'Sei doch wer Du sein willst!'

9 Antworten [Letzter Beitrag]
Dani
Bild von Dani
Offline
dabei seit: 11.10.2011

'Sei doch wer Du sein willst!'

OMG wie oft habe ich diesen Spruch, besonders von den liebevollsten meiner Freunde und Familienmitglieder, gehört.

Als machte ich mich auf, auf einen Selbstfindungstrip. ''Ja, die Danni gibt ihren Job auf, lässt Familie & Freunde eine Weile außen vor, geht jetzt mal für ein Jahr zu Fuß durch Indien und lebt sich aus!" So nett 'Bei mir kannst Du sein, was Du willst' gemeint sein mag - nichts verletzt mich mehr, als dieser wohlmeinende Satz - hundertfach in den letzten Monaten gehört. 

Vermutlich wird nie jemand ohne unsere 'Identitässtörung' jemals wirklich verstehen, dass ich mit meiner Entscheidung 'das zu sein, was ich 'will' - nämlich ein Mann, Vater, Sohn und Bruder', gescheitert bin. Trotz unglaublich guter körperlicher Vorgaben, die es mir wirklich einfach gemacht haben, das zu werden, was ich sein 'wollte' - nach rd. 30 Jahren unerbittlichen Kämpfens für meinen erklärten Willen Mann zu sein, mit Unterstützung aller um mich herum für diesen meinen 'Willen' - bin ich gescheitert. Scheinbar kann ich das nicht, diese Selbstverwirklichung - dies 'Tue was Du willst!' - es hat mich fast das Leben gekostet.. offenbar bin ich kein Reinhold Messmer, den K2 bezwingend - kein Christoph Kolumbus, seiner Überzeugung folgend neue Kontinente entdeckend.. ich muss mir nach all den Jahren eingestehen: Mein Wille hat nicht gereicht, war nicht stark genug - ich gebe auf und werde wieder, was ich bin - die kleine, zerbrechliche Danni. Das ist nicht der Weg in die pure Glückseligkeit - meine vom Heulen verquollenen Augen dürfen nur nun endlich den bissigen 'willensstarken' Ausdruck verlieren - und dürfen befreit weinen.

Eure Verliererin,

Danni <3

 

Das Leben meistert man lächelnd,

oder überhaupt nicht.

Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

So 100% treffend hätte ich das nie ausdrücken können. Gut gemacht, Dani.Aber "Verliererin"? Nein, Du hast Dir diese Situation der männlichen Geburtnicht willentlich herbeigeführt, sondern setzt alles dran das zu ändern.

Soviel Energie bringen Verliere nicht auf.

Knuddels, Inga__

#toc, .toc, .mw-warning { border: 1px solid rgb(170, 170, 170); background-color: rgb(249, 249, 249); padding: 5px; font-size: 95%; }#toc h2, .toc h2 { display: inline; border: medium none; padding: 0pt; font-size: 100%; font-weight: bold; }#toc #toctitle, .toc #toctitle, #toc .toctitle, .toc .toctitle { text-align: center; }#toc ul, .toc ul { list-style-type: none; list-style-image: none; margin-left: 0pt; padding-left: 0pt; text-align: left; }#toc ul ul, .toc ul ul { margin: 0pt 0pt 0pt 2em; }#toc .toctoggle, .toc .toctoggle { font-size: 94%; }body { font-weight: normal; font-family: 'Times New Roman'; color: rgb(0, 0, 0); text-align: left; widows: 2; font-style: normal; text-indent: 0in; font-variant: normal; text-decoration: none; font-size: 12pt; }table { }td { border-collapse: collapse; text-align: left; vertical-align: top; }p, h1, h2, h3, li { color: rgb(0, 0, 0); font-family: 'Times New Roman'; font-size: 12pt; text-align: left; }

"Das Problem an Twitterzitaten ist, man kann sie nur schlecht überprüfen" - Winston Churchhill

 

P.M.O.S.F

Dani
Bild von Dani
Offline
dabei seit: 11.10.2011

*ganz lieb drück*

 

Das Leben meistert man lächelnd,

oder überhaupt nicht.

Kalen
Bild von Kalen
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.02.2007

Hi,

ja diese Krisen hatten wir alle.

Seit 2 Jahren sind die Gefühle nun zur Ruhe gekommen, es ist komisch daran zurück zu denken.

Ich muss wirklich die alten Fotos betrachten, um zu Glauben, das sie mich über 30 Jahre begleitet und Zeitweise beherrscht haben, das sie mal mein Leben waren.

Obwohl ich heute so viel mehr weiss, über mich, die Gefühle, die Gesellschaft und viele andere Dinge ... hätte es mir jemand am Anfang erklärt .. ich hätte die Erfahrung doch selbst machen müssen.

Ein Mentor oder eine Mentorin wäre schön gewesen, sie hätte mir geholfen, den Prozess der Findung anders zu durchlaufen und schneller wahrscheinlich.

Wenn du Hilfe benötigst, ich habe jetzt 2 Wochen Urlaub, du kannst gern mal vorbeischauen.

Ich sende meine Nummer per PN.

Gruß

Kalen

 

Ich befinde mich auf einer Reise www.transseelische-reise.de . Two-Spirit ein alter Weg, der gerade wiederentdeckt wird.Welchen Weg wir auch wählen, es wird der eigene individuelle Weg sein, wenn er aus uns "selbst" kommt.

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Hallo Danni,

du kannst richtig schön schreiben! Kiss

Hoffentlich kommt das jetzt nicht altklug daher, aber genau durch diese Krise mussten alle (?) Spätwechsler. Auch ich meinte jahrzehntelang, mein Leben hinreichend organisiert zu haben, und irgendwann baute sich ein mächtiger Druck auf, dem ich nicht mehr widerstehen konnte. Wer jahzehntelang in der Männerrolle lebte, hat meistens auch gesellschaftlich einige Männerrollen angenommen, die nun überarbeitet werden müssen, zum Beispiel "Vater", "Sohn" usw.

Vielleicht tröstet es Dich, dass ich fast alle alten Bindungen und Rollenerwartungen auf die andere Seite der Wippe mitnehmen konnte. Nur die Mitgliedschaft in einem Männerbund musste ich aufgeben. Mein Vater akzeptiert mich auch als Tochter, wir sind uns nach dem Wechsel sogar näher gekommen.  In meinem Beruf gibt es wenige Frauen, aber es gibt sie (15-20%). Nur wenige Bereiche aus dem alten Leben - wie beispielsweise die Wehrdienstzeit - schweige ich tot. Das meiste war überhaupt nicht geschlechtsspezifisch genug, dass ein Hinübernehmen ins "neue Leben" unmöglich gewesen wäre.

Wenn Du wieder etwas zur Ruhe kommst, wirst Du bestimmt merken, dass auch Du soooo männlich gar nicht warst, und wirst das meiste aus Deiner Vergangenheit integrieren können. Und wie weit Dir Leute wirklich tatkräftig helfen können, zeigt sich eh erst im Nachhinein. Die meisten Gutmenschen-Sprüche bedeuten leider: "Solange ich nicht selber gestört werde, sollen andere doch tun und lassen was sie wollen."

In diesem Sinne sei lieb geknuddelt,

Michi

AndreaCh
Bild von AndreaCh
Offline
dabei seit: 27.06.2008

Möglicherweise kommen jetzt sprachliche Unterschiede Deutschland - Schweiz zum Zuge (die sind nicht unerheblich!)

Warum ist der Satz 'Sei doch wer Du sein willst!' verletzend? Wäre 'Sei doch wer Du bist!' besser?

Oder verstehe ich die psychologische Seite nicht so ganz? Ich möchte einfach lernen, da ich doch öfters Menschen mit Problemen begegne.

Dani, ich wünsche dir, dass die Sonne die jetzt ja vermehrt scheinen wird ein klein wenig Licht in dein Leben bringt

Alles Gute,Andrea 

susanne-ffm
Bild von susanne-ffm
Offline
dabei seit: 14.10.2007

Der Satz "Sei doch wer du sein willst" ist was unmögliches

Ich war zu Hause aber trotzdem hatte ich das Gefühl in der Fremde zu sein

Ich habe meine Rolle als Mann recht gut gespielt und sehr spät das Handtuch geworfen

Erwartungen die man an sich selbst stellt und nicht erfüllen kann können eine Bürde sein - keine Frage

Im Nacherein sehe ich meine Zeit als M als Zeit im Kerker an - und ich selbst habe mich lange nicht herausgelassen. Je nach Stimmung bedaure ich die verlorene Zeit oder erkenne sie als Teil meines Ichs an.

leider ist hier der Satz richtig: "widerstand ist zwecklos" und "Sie wird sich fügen müssen"

so gesehen ist der Satz "Sei doch wer du bist" wirklich der bessere , sprich die Erkenntnis das es in der M Rolle einfach nicht geht

liebe Verliererin Dani,

bist du wirklich eine ? - Oben im Text beschwerst du dich darüber das du nicht der Bruder, Sohn und Mann sein kannst

und unterschreibst als Frau Thinking

Verloren hat man erst wenn man aufgegeben hat, suchen und Selbstfindung gehört zum Job

sprich dann halt Tochter, Schwester und Frau

als Verliererin kann ich dich nicht sehen Dani

du sprühst vor Unternehmungsgeist; ich finde dich cool

Kalen
Bild von Kalen
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.02.2007

Du bist, was du sein willst.

Beides hat viel miteinander zu tun.

Das innere Gefühl wird interpretiert (vom Bewußtsein, dem Umfeld, der Gesellschaft ... ): Meine Seele passt nicht zum Körper.

Die Gesellschaft zeigt: Wenn Seele und Körper nicht passen, wandle ihn um, wir haben da einen Weg für dich.

Das Umfeld zeigt: Durch die Medien wissen wir um Menschen wie dich, du kannst dich doch Umwandeln lassen, das geht heute.

Wenn du Fau sein willst, ist der Weg die Umwandlung oder du lebst es zeitweise oder auch nur sozial.

Wenn du die Gefühle integrieren oder verstehen willst, wirst du dich zu jemanden entwickeln, der die Gefühle integriert und versteht.

Das kann sehr unterschiedlich enden, basierend darauf, welches Wissen du um sein Selbst hast.

 

Ich sah die Zeit als Mann auch eine Zeit "als Gefangen in einer fremden Welt". Die Zeit als Frau sehe ich heute als eine Gabe und sehr lehrreiche Zeit. Heute lebe ich wieder als Mann, mit einem tiefen Wissen und einer tiefen inneren Ruhe. Ich sehe die letzten 12 Jahre jetzt als eine wichtige Erfahrung in meinem Leben.

Ich habe erkannt, was ich sein will und was ich nicht sein will und lebe heute was ich bin ... ein Mensch, der sich seiner Gefühle bewußt wurde, viel über sich und die Gesellschaft lernte und so zu sich fand.

Aus der heutigen Sicht, wäre es ein Fehler gewesen, hätte ich vor 5 Jahren Schritte eingeleitet.

Doch dies ist mein Leben und meine Erfahrung ... anderer Mensch, anderes Leben, andere Erfahrungen. Der Kern bleibt immer das gleiche, es geht um den Körper, den Geist und ein lebensveränderndes/bestimmendes Gefühl.

 

Ich befinde mich auf einer Reise www.transseelische-reise.de . Two-Spirit ein alter Weg, der gerade wiederentdeckt wird.Welchen Weg wir auch wählen, es wird der eigene individuelle Weg sein, wenn er aus uns "selbst" kommt.

Dani
Bild von Dani
Offline
dabei seit: 11.10.2011

Ich danke Euch Allen Kiss es ist gut, dass Ihr da seid..

Hatte übrigens Glück, in meinem gefülten UnGlück - ist ja immer doof, wenn man 'schnell' einen Therapeutentermin haben möchte.. aber ich fand es so dringend, jetzt wirklich mal wieder nicht nur ein Gespräch, sondern einen weiteren Schritt in die 'richtige Richtung' zu gehen - die Therapie wieder aufzunehmen. Und rief in einer Gemeinschaftspraxis hier in meiner Nähe an, einer der Therapeuten befasst sich schon sehr lange mit unserem Thema und hatte ihn 'aus Versehen' direkt am Apparat, wir sprachen ein wenig und machten einen Termin für den *hust* 10. Juli fest - GSD rief er gestern an und fragte, ob ich nicht auch schon Freitag Mittag Zeit hätte... *freu&weltumarm* 

Ich freu mich richtig auf morgen Big Hug

Eure Danni <3

 

Das Leben meistert man lächelnd,

oder überhaupt nicht.

Daniela.C.
Bild von Daniela.C.
Offline
dabei seit: 12.07.2012

Hallo Dani,

ich wünsche Dir von ganzen Herzen daß Du findest was Du suchst.

Lebe das was Dir gut tut .

Das Leben wird dadurch nicht leichter,aber es fällt leichter es zu leben.

Liebe Grüße

Daniela