Rot-Grün in NRW kündigt aktive Stärkung von Transgender-Rechten an

15 Antworten [Letzter Beitrag]
AnneTG
Bild von AnneTG
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.01.2005

Am 14.07. wird in NRW eine neue rot-grüne Regierung gewählt. Der Koalitionsvertrag enthält einige bemerkenswerte Aussagen zur Unterstützung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender, z.B.:

"Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Wir werden ihrer Diskriminierung konsequent von Anfang an entgegentreten. (...) Wir werden für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender einen Aktionsplan gegen Homophobie auflegen.

In NRW gibt es eine Vielfalt an LGBT-Nichtregierungsorganisationen (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender). Die Arbeit der unterschiedlichen Verbände, Beratungsstellen, regionalen und landesweiten Projekte im Bereich Selbsthilfe, Akzeptanzförderung, Antigewaltarbeit, Coming-Out-Arbeit für Menschen mit Migrationsgeschichte und Beratung von Diskriminierungsopfern (u.a. AGG) wollen wir wieder mit ausreichenden Mitteln ausstatten. (...) Wir sind uns einig, dass Jugendliche bei der Entwicklung ihrer Identität in Schule und Jugendhilfe besondere Unterstützung brauchen."


Der Wortlaut des Koalitionsvertrags ist z.B. hier nachzulesen: http://www.nrwspd.de/meldungen/1/86952/Gemeinsam-neue-Wege-gehen-Koalitionsvertrag-2010---2015-zwischen-der-NRWSPD-und-Buendnis-90--Die-Gruenen-NRW.html

Das sind mehr als nur hehre Worte, sondern das ist auffällig konkret und macht Mut. Diese Aussagen werden erhebliche praktische Bedeutung haben, denn sie gelten für die Schulen und Universitäten, die Polizei, die Justiz und viele andere im Land, die in die Zuständigkeit einer Landesregierungen fallen. Sie gelten auch für die 300.000 Beschäftigten in der nordrhein-westfälischen Landesregierung.

Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

... tut mir leid, da fehlt mir der Glaube... Parteien schreiben so viel... wenn der Tag lang ist... sobald die Tinte trocken ist, ist es vergessen Sick

Alles wird gut, das gibt es nur im Märchen... und Parteien neigen leider dazu, dergleichen zu erzählen...

Liebe Grüße

Moni

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

Fabienne
Bild von Fabienne
Offline
Reale Person
dabei seit: 19.02.2005

Och den Grünen schenke ich schon meinen Glauben, wenn sie sowas schreiben. Braucht halt alles nur seine Zeit, bis sowas umgesetzt werden kann. Wenn man mal die Ziele der Grünen betrachtet, die sie einst bei der Parteigründung hatten, haben sie schon so einiges umsetzen können. Ich empfinde diese Partei als wichtige Ballance of Power gegenüber den grossen Parteien.

n/v
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Ich muß da schon mal Monika recht geben, wenn sie sagt "... Parteien schreiben so viel... wenn der Tag lang ist... sobald die Tinte trocken ist, ist es vergessen ..."

In der Bundespolitik unter Rot-Grün haben sie genau solche Vorstöße von anderen Parteien und Organisationen mit verhindert, bzw. Änderungen durchgesetzt, welche dann teilweise vom Bundesverfassungsgericht wieder gekippt wurden.

Jetzt soll es plötzlich nur auf Landesebene gehen? Da bleiben mir auch große Zweifel. Sollten sie es jedoch schaffen diese Änderungen auf Landesebene durchzusetzen, besteht eine wesentlich größere Chance, diese auch auf Bundesebene wirksam werden zu lassen ("Hochlebe die Kleinstaaterei in Deutschland!").

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Petra-Susanne
Bild von Petra-Susanne
Offline
dabei seit: 21.10.2005

Na, dann lasst uns doch einfach mal so tun, als ob sich was tun ließe. Ich fang mal an mit einer Suchanzeige:

Gesucht: Transmann mit pädagogischer Ader im Raum Aachen zwecks Entwicklung eines Transgender-Vorstellungskonzepts für weiterführende Schulen, incl. der Bereitschaft, dieses auch in entsprechenden Einrichtungen zu vertreten.

Ich hätte Spaß daran, ein solches Konzept (für ca. 1 - 2 Doppelstunden an Hauptschulen bis Gymnasien) mit entsprechenden Materialien (Overhead-Präsentation, kleine Broschüre, ...) als Dialogkonzept zu erarbeiten und lokal in entsprechenden Bildungseinrichtungen im Rahmen des Sozialkundeunterrichts (oder wie immer das jetzt heißen mag; nicht: Biologie) vorzustellen / zu vertreten. Aus Paritäts- und Ergänzungsgründen wünsche ich mir dabei "einen Mann an meiner Seite". Smile

Nach Ausarbeitung des Konzepts würde ich gerne unter Berufung auf dieses Koalitionsprogramm die passende politische Schiene aktivieren, um eine Empfehlung für das Vorsprechen in lokalen Schulen zu erhalten.

Also dann: Wer macht mit?!?

Liebe Grüße,

Petra

Mädels, traut euch raus, insbesondere in die anonyme Öffentlichkeit! Ich bin jedenfalls in den letzten 10 Jahren noch von niemandem gebissen worden!

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

und das würde diesegroßartigen landespolitik-strategen nicht mal etwas kosten.

gute idee

 

liebe grüße
triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Naja, immer zu erwarten, dass Aufklärung umsonst sein muss, wird die in Frage kommenden Personen recht bald finanziell überfordern. Eine angemessene Aufwandsentschädigung kostet so wenig, dass die Mittel bei etwas gutem Willen auch aufzutreiben sind.

Viele liebe Grüße

Beate 

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

ich habe damit die von petra angestrebte empfehlung für den unterricht an öffentlichen schulen gemeint.

ansonsten hast du natürlich recht.
falls sowas ins rollen kommt + mal ein vorzeigbares konzept vorliegt, ist es natürlich erfoderlich + auch ohne probleme machbar, daß der aufwand der beteiligten personen in angemessener höhe vergütet wird (spesen, referentenhonorare, usw).

bereitstellung von unterrichtsmaterialien (druckkosten usw) aus entsprechenden bildungstöpfen wäre dann auch kein großes problem.

außerdem ließe sich ein teil des aufwands sicher auch aus dem verkauf von unterrichtsmaterialien an schulen + interessierte lehrer vergüten. (*)
viele "fortschrittliche" lehrer sind zum teil bereit, dafür erforderlichenfalls geld auszugeben, bzw können hierfür bisweilen  dafür vorgesehene töpfe aus dem (leider auch immer knapper werdenden) schuletat einsetzen.

 

liebe grüße
triona

 

*) @ petra:

kontakte zu einschlägigen verlagen könnte ich auch versuchen herzustellen, wenn gewünscht.

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Petra-Susanne
Bild von Petra-Susanne
Offline
dabei seit: 21.10.2005

Hallo Triona,

Triona schrieb:
*) @ petra: kontakte zu einschlägigen verlagen könnte ich auch versuchen herzustellen, wenn gewünscht.

Können wir beizeiten drüber reden - aber erst mal wäre was zu erstellen. Ich fang nicht gerne direkt mit dem letzten Schritt an! Wink

Liebe Grüße,

Petra

(Mist - kann mir mal bitte jemand erklären, wie man in diesem System hier 'ne vernünftige Kommentareinrückung auf die Reihe kriegt?!?)

Mädels, traut euch raus, insbesondere in die anonyme Öffentlichkeit! Ich bin jedenfalls in den letzten 10 Jahren noch von niemandem gebissen worden!

danydanone EX
Bild von danydanone EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 21.09.2012

Meinetwegen können die Demokraten zur nächsten Kommunal-Wahl Ulla Cockamring  ejakulieren lassen!

Ich bezahle selbst für meine Schulausbildung, an einem mir auserwählten  Institut. Hoffen und bangen tue ich zuweilen nur, dass unserer Kanzlerin nicht der Arsch weg geschossen wird in Athen.

 

Spaß muss sein, aber rot-grüne Superlative kam bis Ostwestfalen nicht hoch, nicht einmal jenseits der Trans-Thematik... Habe genug gesehen wie sich halb wüchsige zerfleischten, um sich interessanter zu machen bei dem einen oder anderem Lehrer.

Naja  war ja nur auf einer Schule für Erwachsene und bei den jüngeren, ist es vielleicht viel Besser?

 

indirekte Demokratin(ohne kreuz)

dany

 

Der Künstler, ist Schöpfer schöner Dinge...

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

danydanone schrieb:

Naja  war ja nur auf einer Schule für Erwachsene und bei den jüngeren, ist es vielleicht viel Besser?

 

Da mach dir mal nicht allzu viele Hoffnungen. An den Regelschulen - und hier vor allem Hauptschulen, Gesamtschulen und Sonderschulen, besonders in sogenannten "sozialen Brennpunkten" - sieht das leider meist noch viel schlimmer aus. Dagegen ist der Bereich der Erwachsenenbildung wahrscheinlich ein wahrer Pol der Ruhe.

 

Ach ja, was ist eigentlich aus Petra-Susannes Projekt geworden?

Die großen Pläne der rosa-grünen Koalition in NRW haben sich anscheinend wohl auch im Tagesgeschäft der Politik im Sande verlaufen. Habe jedenfalls nicht mehr allzu viel davon gehört. Ist bei denen anscheinend genauso in Vergessenheit geraten, wie bei uns.

Um der Frau Kanzlerin ihren Hintern mache ich mir allerdings die allerwenigsten Sorgen. Die wird ihn schon rechtzeitig aus dem Kreuzfeuer zu ziehen wissen. Ansonsten erwartet sie ja eine recht gute Pension. Da kannst du deinen eigenen kleinen Hintern glatt drauf verwetten.

 

liebe grüße

triona

 

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.