Personenstandsänderung

18 Antworten [Letzter Beitrag]
Hansine
Bild von Hansine
Offline
dabei seit: 25.05.2012

Hallo meine Lieben,

 

mein Outing ist allen in meinem Umfeld bekannt. Was kostet  denn so eine Personenstandsänderung. Ich habe morgen vor beim Meldeamt ein neuen Ausweis zubeantragen. Werde mir erstmal nur einen vorläufigen geben lassen. Denn ich möchte ja meine Personenstandsänderung durchführen lassen.

 

Eure Hansine

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Hallo Hansine,

die Kosten für eine PÄ sind völlig unterschiedlich. Es kommt da auf die jeweiligen Gutachter an, wie teuer die im einzelnen bei ihren Gutachten sind. Als grobe Faustregel gilt eine Spanne zwischen 1000 und 3000 EUR. Ich kenne allerdings auch wenige Fälle, bei denen es unter 1000 EUR gekostet hat.

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

Dani
Bild von Dani
Offline
dabei seit: 11.10.2011

Hi Hansine,

mein 'PA/VÄ-Verfahren' läuft auch gerade beim Amtsgericht Köln. Schließe mich den obigen,

ungenauen Zahlen an.. aber ich kann ja berichten, wenn ich die Rechnungen bekomme.

Ach so - Przesskostenhilfe, zumindest für den amtlichen Teil der Kosten, kann man

natürlich auch beantragen.

Übrigens.. einen neuen Ausweis brauchte ich auch. Einen vorläufigen habe ich mir nicht 

machen lassen, dafür aber ein recht 'aussagekräftiges' Bild von mir abgegeben. Einfach

nur, um eventuellen Schwierigkeiten bei der Legitimation vorzubeugen.

Die Beamtin war so lieb, sie hat mir heimlich sogar meinen UraltPerso entwertet verwahrt

und mitgegeben... total süß, sie schaute mich verschwörerisch an und schob ihn mir mit

einem diebischen Lächeln und den Worten zu: "Wir haben beschlossen, ihnen den alten

Ausweis zu verwahren und mitzugeben - der ist doch bestimmt interessant für Ihr Archiv."

hehe so lieb.. aber das ist wohl der Vorteil, wenn man im ländlichen Bereich lebt.. es fühlen

und denken so viele Leute mit. Auf der anderen Seite grüßt mich neuerdings die gesamte 

Stadtverwaltung, als hätten wir uns verschworen..hahah.. egal, ich genieß meine heimliche

Popularität.. Smile

 

VLG Dani

 

Das Leben meistert man lächelnd,

oder überhaupt nicht.

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Dani schrieb:

Hi Hansine,

mein 'PA/VÄ-Verfahren' läuft auch gerade beim Amtsgericht Köln. Schließe mich den obigen,

ungenauen Zahlen an.. aber ich kann ja berichten, wenn ich die Rechnungen bekomme.

Ach, na da bin ich ja gespannt, wer von uns beiden zuerst fertig ist... Laughing out loud

Dani schrieb:
Ach so - Przesskostenhilfe, zumindest für den amtlichen Teil der Kosten, kann man

natürlich auch beantragen.

Zum "amtlichen Teil" zählen auch die Kosten für die Gutachten, letztendlich also die kompletten Kosten! Wink

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

Dani
Bild von Dani
Offline
dabei seit: 11.10.2011

oh okay..*lach* danke für den Hinweis

 

Das Leben meistert man lächelnd,

oder überhaupt nicht.

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

@Dani

Wann hattest du die PÄ beantragt?

Also, ich hatte meine am 28.10.2012 beantragt und das AG Köln hat fast ein halbes Jahr gebraucht um die Gutachter zu bestimmen und zu beauftragen! Jetzt scheint es aber etwas schneller zu gehen, da ich das Glück hatte, dass beide Gutachter wohl recht schnell sind. Das erste Gutachten ist schon seit dem 08.05. bei Gericht und den Termin bei der zweiten Gutachterin habe ich am 04.06. und sie hat mir am Telefon gesagt, dass sie ein Gutachten innerhalb von zwei Tagen schreibt... bin mal gespannt!

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

Hansine
Bild von Hansine
Offline
dabei seit: 25.05.2012

Hallo Ihr Lieben,

muß man die Personenstandsänderung vor dem Gutachten machen oder danach.

Was ich mal nebenbei noch bemerken möchte. Mit dem Gutachten da kommt man sich ja wie ein Sachgegenstand vor. Ich habe mich hier mal im Netz so belesen.  Ich habe ja am 27.05. so ein Gespräch mit so einen Psychologen. Wie soll man denn da auftreten ?

 

LG. Hansine

Dani
Bild von Dani
Offline
dabei seit: 11.10.2011

Hi Suse,

ne, da bist Du weit vor mir. Ich habe meinen Antrag im März an das falsche Amtsgericht geschickt. Die haben es aber freundlicherweise nach Köln weitergereicht. Die Weiterleitungsmeldung bekam ich nur ein paar Tage vor der Bestätigung des Amtsgerichtes Köln über den Eingang mitsamt der Formulare für die Prozesskostenhilfe. Das hab ich nun erstmal beantwortet. Allerdings habe ich in meinem Antrag auch gleich zwei Gutachter vorgeschlagen. Zwei, die mich schon kennen, Bernhard Breuer und Prof. W.Senf. Beide haben erste Gesräche mit mir bereits hinter sich, daher hoffe ich, dass die Gutachten recht schnell erstellt sind, aber ich vermute, die haben da auch ihre eigenen Routinen oder Vorschriften. Zumindest kommen beide sicher nciht auf die Idee, es mir schwer zu machen, immerhin haben sie mich beide 'auf den Weg' gebracht. 

Aber wie gesagt, Du bist mit Sicherheit schneller durch, als ich. Smile

 

@Hansine

darf ich vorab mal fragen, ob Du, neben dem Outing, auch bereits als Frau lebst? Ich weiß das nicht genau, aber gem. TSG muss man bereits einen gewissen Zeitraum konsequent, meint privat als auch beruflich, als Frau leben, bevor man die PA beantragen kann.

Aber andere können Dir sicher mehr zu diesem Thema sagen. Ich bin hier mehr der blauäugige Part der Veranstaltung.. hahaha..

 

GVLG Dani 

 

Das Leben meistert man lächelnd,

oder überhaupt nicht.

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Dani schrieb:

Hi Suse,

ne, da bist Du weit vor mir. Ich habe meinen Antrag im März an das falsche Amtsgericht geschickt. Die haben es aber freundlicherweise nach Köln weitergereicht. Die Weiterleitungsmeldung bekam ich nur ein paar Tage vor der Bestätigung des Amtsgerichtes Köln über den Eingang mitsamt der Formulare für die Prozesskostenhilfe. Das hab ich nun erstmal beantwortet. Allerdings habe ich in meinem Antrag auch gleich zwei Gutachter vorgeschlagen. Zwei, die mich schon kennen, Bernhard Breuer und Prof. W.Senf. Beide haben erste Gesräche mit mir bereits hinter sich, daher hoffe ich, dass die Gutachten recht schnell erstellt sind, aber ich vermute, die haben da auch ihre eigenen Routinen oder Vorschriften. Zumindest kommen beide sicher nciht auf die Idee, es mir schwer zu machen, immerhin haben sie mich beide 'auf den Weg' gebracht. 

Aber wie gesagt, Du bist mit Sicherheit schneller durch, als ich. Smile

Ok, das ist dann sehr wahrscheinlich, wenn du erst im März den Antrag gestellt hast... Smile

Dani schrieb:

@Hansine

darf ich vorab mal fragen, ob Du, neben dem Outing, auch bereits als Frau lebst? Ich weiß das nicht genau, aber gem. TSG muss man bereits einen gewissen Zeitraum konsequent, meint privat als auch beruflich, als Frau leben, bevor man die PA beantragen kann.

Das ist definitiv falsch! Es gibt im TSG keinerlei Vorschrift, einen sogenannten Alltagstest absolviert zu haben. Es gibt eigentlich überhaupt keine Verpflichtung für diesen Alltagstest, allerdings gibt es die Richtlinien des MdK für somatische Maßnahmen. Das sind zwar nur Empfehlungen an die KK, kann aber in ganz schönes Gezicke ausarten. Andererseits sollte jeder, im eigenen Interesse diese Alltagserprobung durchführen (ok, ich habe die soziale Rolle gewechselt und gut war), um zu sehen ob das überhaupt lebbar ist. Vorher eine VÄ/PÄ machen und dann feststellen, dass man im Alltag mit seiner Umwelt nicht klar kommt, ist dann nicht so wirklich toll!

@Hansine

Ich verstehe deine Frage nicht so wirklich! Vielleicht solltest du dich erst mal gründlich informieren ehe du überhaupt irgendetwas machst, das erleichtert die Sache ungemein...

Klar kannst du einfach beim zuständigen Amtsgericht die VÄ/PÄ beantragen. Das AG bestimmt zwei Gutachter, bei denen du dann Termine machst. Meistens reicht jeweils ein Termin von ein paar Stunden. Es kann nur durchaus schwer werden, ein bzw. zwei positive Gutachten zu bekommen, wenn du noch gar nichts bezüglich deiner TS unternommen hast bislang.

Dani schrieb:

Ich bin hier mehr der blauäugige Part der Veranstaltung.. hahaha..

 

...aber dafür siehst du toll aus! Smile

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

susanne-ffm
Bild von susanne-ffm
Offline
dabei seit: 14.10.2007

Me: 1200 Euro / 1 jahr Dauer

juliahh123
Bild von juliahh123
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.09.2007

Abgegeben 05.01.2013

Beschlossen 03.05.2013

ca. 850 €