Parteiencheck zur Bundestagswahl

71 Antworten [Letzter Beitrag]
Jula
Bild von Jula
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.12.2004

Bald ist Wahl und ich leide unter dem Zwang der Entscheidung.
Deshalb hier eine Idee, gekoppelt mit einem Aufruf an euch.

Ab demnächst stehen in jeder Fußgängerzone und auf fast jedem Dorfanger die Fußtruppen der Parteien und werben um unsere Stimmen. Dann sollten die doch eigentlich auch zu einem Thema eine Meinung haben, das für uns sehr wichtig ist.

Wie wäre es, wenn wir die mal fragen, wie sie zu Transgendern stehen und was sie da an Handlungsbedarf sehen?
Steht was im Parteiprogramm? Haben sie einfach so eine Meinung?

Je nach Partei, könnte das sogar richtig lustig sein. Hat die PBC eigentlich Infostände? Grin

Und wenn ihr eine Antwort gekriegt habt, dann dokumentieren wir sie hier!
Habt ihr Lust? Ihr müsst euch dazu ja nicht mal als selbst Betroffene outen.

NIVEAU ist keine Handcreme! Julas Homepagehttp://www.julaonline.de/

Zonja EX
Bild von Zonja EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 09.02.2008

Hallo Jula!

Prima Idee.

Das mach´ ich, - - - mit Vergnügen und mögl. auch mit Kopf-Protokoll.

Zonja

 

 

 

 

Sandra1980
Bild von Sandra1980
Offline
dabei seit: 19.07.2008

Grundsätzlich eine gute Idee... Aber bekanntlich ist "nach der Wahl nicht vor der Wahl".

Ergo = viele Versprechungen im Vorfeld - aber wenige Taten im Nachhinein bzw. ein "Gießkannenprinzip", welches keinem wirklich weiter hilft. Sad

Parteien die aber dennoch Themen wie mehr Rechte für transidente und homosexuelle Menschen in Ihrem WAHLprogramm haben sind u.a. SPD, Die Grünen und Die Linke (...und ja, Guido Westerwelle von der FDP trommelt u.a. in Gay-Magazinen wie "Du & Ich" auch wieder fleißig die Werbetrommel für Gleichstellung bzw. Gleichberechtigung - gibt aber auf Nachfrage ebenfalls zu, dass diese hochgesteckten Ziele zusammen mit der CDU/CSU als Koalitionspartner eigentlich nicht umzusetzen sind... Wow! Wäre hätte das nur gedacht!? Sick )

...die Sandra

n/v
Sammy
Bild von Sammy
Offline
Reale Person
dabei seit: 25.11.2004

Also für mich ist das ganz klar, die HSP hat mich am meisten mit ihrer Werbekampangne angesprochen. Ich finde das persönlich nicht als nervend, sondern denke das deren Hintergrund eine Vielzahl von Wählern anspricht. Es geht doch primär darum etwas nicht schlechter zu machen als andere es tun, um im Nachhinein vom Volk nieder gemacht zu werden. Ich find' gut das die Gleichberechtigung dabei im Vordergrund steht.

Danke HSP!

*Grüßle Sammy* Wink

MY LIVE - http://Sammygirlie.com - DAS LEBEN IST DRAUSSEN......... COME ON!

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Super Idee mit der HSP, Sammy!

Endlich mal ein Wahlprogramm, das ganz genau meinen Vorstellungen entspricht! Big smile

http://www.waehle-schlaemmer.de/fileadmin/media/wahlkampfmaterial/Eigenes_Wahlprogramm_HSP.pdf

Ciao, Michela    (jetzt kann ich doch wählen gehen...)

Sandra1980
Bild von Sandra1980
Offline
dabei seit: 19.07.2008

Sammy schrieb:
Also für mich ist das ganz klar, die HSP hat mich am meisten mit ihrer Werbekampangne angesprochen.

 

Okay, stimmt... Die HSP hatte ich völlig vergessen. *sorry!* :D

n/v
Svenja-J
Bild von Svenja-J
Offline
dabei seit: 24.07.2008

michela schrieb:
Super Idee mit der HSP, Sammy!  Endlich mal ein Wahlprogramm, das ganz genau meinen Vorstellungen entspricht! :bigsmile:  http://www.waehle-schlaemmer.de/fileadmin/media/wahlkampfmaterial/Eigenes_Wahlprogramm_HSP.pdf

Ja, HSP - das ist doch mal ein Wahlprogramm. Da weisse Bescheid! :mrgreen Big smile

 

Ansonsten, ja was soll man schon von so Granaten, wie der PBC, der CM oder diesem Sondermüll a la NPD oder DVU halten oder erwarten...? Nicht allzuviel.

 

rika
Bild von rika
Offline
Reale Person
dabei seit: 02.12.2007

Hallo Jula,

ich komme mal auf Deine Mitteilung zurück, die sicher ernsthaft gemeint ist. Ich befürchte, dass die "Parteisoldaten", die sich an den Infoständen die Füße breitstehen und dafür gerne noch polemisch beschimpft werden, kaum mit dem "unsrigen Thema" umgehen können, weil sie es einfach nicht kennen. Alle großen Parteien werden ihre Toleranz im Allgemeinen betonen ohne ins Detail zu gehen.

Ich stelle mir einfach vor, dass ich (mir bekannte) Vertreter hiesiger Fraktionen samstags vor dem Supermarkt oder in der Fußgängerzone nach ihrer Meinung nach transidenten Menschen frage. Ich fürchte, das wird nichts.

rika

n/v
AndreaChristin
Bild von AndreaChristin
Offline
dabei seit: 24.03.2009

Hallo Jula,

ich denke, und da muss ich Rika zustimmen, dass alle Parteien, welcher Coleur auch immer, alles mögliche zusagen, versprechen und vorheucheln und deren eigene Toleranz preisen werden. Letztlich wollen die unsere Stimmen. Wenn ich allein jetzt schon höre, wie alle Parteien mit den "Wölfen heulen" ohne konkrete Zusagen zu machen, sind das alles für mich leere Phrasen. Und wenn sie erstmal gewählt sind, dann erinnern sie sich an keine Zusagen mehr, bzw. die Kassenlage holt sie in die Realität zurück.

Die Vergangenheit hat es immer wieder gezeigt!!

Aber ich werde da sicher mal nachfragen, nur um zu hören, wie die Parteivertreter und Wahlkampfhelfer darauf antworten. Ich werde dann ggf. gerne auch Bericht darüber erstatten.

Ansonsten eine gute Idee von Dir.

Einen lieben Gruß

Andrea

n/v
Zonja EX
Bild von Zonja EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 09.02.2008

Die Bedenken bzgl. Julas Idee mögen richtig sein.

Dennoch: Jedes kleine Quantum, uns seriös ins Bewußtsein der "Normalen" zu bringen, hinterlässt irgendwelche Spuren und ist somit von Wert. Ich werde deshalb an den Parteiständen, wenn ich auf solche treffe, entspr. fragen. Und ggf. auch mein kritisches Erstaunen kundtun, wenn die dort keine Ahnung vom Thema haben.

Zonja

 

 

 

 

 

Eyleen
Bild von Eyleen
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.08.2008

@Rika

Da geb ich Dir vollkommen. 

@Andrea und Zonja

Ja sicher, Fragen ist immer erlaubt - erlaubt sei aber auch die Gegenfrage:

"Was erwartet Ihr von der Politik?"

In diesem Sinne.......................

 

*Unser Glück und Seelenfrieden beruhen darauf, dass wir tun was wir für richtig halten und nicht das, was andere sagen oder tun.*

**Mahatma Gandhi**