Offizieller Geschlechtseintrag für Indiens drittes Geschlecht

37 Antworten [Letzter Beitrag]
Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Seit kurzem steht in Indien "Andere" als zusätzliche Geschlechtskategorie für Hijras zur Verfügung. Diese Gruppe umfasst  Intersexuelle, Transsexuelle, aber auch Transvestiten. Dies wird als erster Schritt hin zur offiziellen Anerkennung der Hijras und heraus aus ihrer sozialen Marginalisierung angesehen.

Zitat:
India's Election Commission has given eunuchs an independent identity by letting them choose their gender as "other" on ballot forms.

The commission said it had received representation from various individuals and interest groups on the subject.

So far, eunuchs were forced to put down their gender as either male or female.

There are about 500,000 eunuchs in India. Known as hijras, they comprise the hermaphrodite, transvestite and transsexual communities.


http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/8358327.stm

Viele liebe Grüße

Beate 

Mama Bachmeier
Bild von Mama Bachmeier
Offline
Reale PersonGelbe Karte
dabei seit: 13.10.2007

na ja das wurde ja auch Zeit nach 5000 Jahren!

Und wären die Engländer nicht so verklempt wäre das schon sehr lange Gesetz oder azeptiert wie es in Thailand schon lange der Fall ist und in China bis 1948 und in Amerika bis auch widerum die Engländer kammen mit den Missionaren und überall dort wo Religion die Birne weich macht.

 

Diane

Moni-Ka
Bild von Moni-Ka
Offline
Reale Person
dabei seit: 21.01.2007

Jetzt muß ich aber doch mal fragen, ob der Begriff "eunuchs" im Englischen eine andere Bedeutung hat als "Eunuchen" im Deutschen. Laut "Leo" jedenfalls nicht...

Liebe Grüße

Monika

 

 

"A little bit of Monica in my life" (Lou Bega, Mambo No. 5)

Bettina EX
Bild von Bettina EX
Offline
Reale PersonEhemaliges Mitgllied
dabei seit: 15.02.2009

Ein enormer Fortschritt der nur begrüßt werden kann !

Kleine Schritte sind ja immer der Anfang von etwas großem Smile

Liebe Grüße

Bettina

Ich kann meine Träume nicht entlassen, ich schulde ihnen noch mein Leben !

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Mama Bachmeier schrieb:
... azeptiert wie es in Thailand schon lange der Fall ist...

Von wegen. Auch in Thailand ist man gerade mal bei den ersten Schritten in Richtung juristischer Anerkennung. Und gesellschaftlich? Wie viele der Kathoey haben denn Perspektiven außerhalb von Showbiz und Prostitution?

Viele liebe Grüße

Beate 

Mama Bachmeier
Bild von Mama Bachmeier
Offline
Reale PersonGelbe Karte
dabei seit: 13.10.2007

Beate_R schrieb:
Mama Bachmeier schrieb:
... azeptiert wie es in Thailand schon lange der Fall ist...
Von wegen. Auch in Thailand ist man gerade mal bei den ersten Schritten in Richtung juristischer Anerkennung. Und gesellschaftlich? Wie viele der Kathoey haben denn Perspektiven außerhalb von Showbiz und Prostitution?

Ich finde das Verhalten von Gutmenschen schon immer sehr komisch!

Perspektiven hä hallo wie habe ich da was verpasst lebe ich hinter dem Mond und das in Deutschland.             Unsere Verquerte Moral mit einem Stock im Arsch kann man doch nicht über eine Kultur stülpen  welche schon Zivilisierte Regeln und Umgangs Formen hatte als unsre Vorfahren noch auf den Bäumen herum gekletert sind und Hafergrütze frassen. ach ja Schowbiz nannte man dort früher Tempel Tanz bis Teutonische Barbaren kammen mit Fettranziger Haut etwas  kurzweil brauchten , und da Thais sehr freundlich sind und sich dachten so was hatten wir noch nicht in unserer langen langen Geschichte Tanzen wir.

Ich habe es aufgegeben andere Kulturen und Regeln verbessern zu wollen, ich habe meine eigene.

 

Diane

Hawkins
Bild von Hawkins
Offline
dabei seit: 30.01.2009

Ich auch Smile

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Zitat:
Ich finde das Verhalten von Gutmenschen schon immer sehr komisch!

Na, dann lach mal schön. Aber vergiss bitte nicht, vorher Deine Rosa Brille aufzusetzen.

Das Hauptproblem der Kathoey ist die legale Anerkennung - selbst nach einer vollständigen Angleichung bleiben sich juristisch Männer.

Bis ganz vor kurzem (dieses Jahr!) dürfen junge Transsexuelle in Thailand ihre Veranlagung im "normalen" Raum NICHT leben; es ist schon ein Fortschritt, dass ihnen in einer (!) Schule erlaubt wird, sich ein wenig zu schminken - aber trotzdem sind männliche Schuluniformen zwingend angesagt. Auch hier hat man übrigens separate Toiletten geschaffen. Heiraten ist nicht drin - der Personenstand passt halt nicht. Wegen männlicher Papiere gibt es natürlich auch Probleme bei eventuellen Auslandsreisen. Ach so, zum Militär können diese Frauen ebenfalls eingezogen werden - selbstredend als Männer.

Was das jetzt mit dem Überstülpen spezifischer Werte unserer Kultur zu tun haben soll, muss mir erst mal jemand erklären. hier geht es schlicht und ergreifend darum, dass der Raum, der den Kathoey in der Gesellschaft gelassen wird, bei Lichte betrachtet nur wenig größer ist als der Raum, der unsereins vor einem viertel Jahrhundert zugebilligt worden ist. Toleranz und Akzeptanz sind halt auch in Thailand zwei Paar Schuhe.

 

Viele liebe Grüße

Beate 

Mama Bachmeier
Bild von Mama Bachmeier
Offline
Reale PersonGelbe Karte
dabei seit: 13.10.2007

Beate_R schrieb:
Zitat:
Ich finde das Verhalten von Gutmenschen schon immer sehr komisch!
Na, dann lach mal schön. Aber vergiss bitte nicht, vorher Deine Rosa Brille aufzusetzen. Das Hauptproblem der Kathoey ist die legale Anerkennung - selbst nach einer vollständigen Angleichung bleiben sich juristisch Männer. Bis ganz vor kurzem (dieses Jahr!) dürfen junge Transsexuelle in Thailand ihre Veranlagung im "normalen" Raum NICHT leben; es ist schon ein Fortschritt, dass ihnen in einer (!) Schule erlaubt wird, sich ein wenig zu schminken - aber trotzdem sind männliche Schuluniformen zwingend angesagt. Auch hier hat man übrigens separate Toiletten geschaffen. Heiraten ist nicht drin - der Personenstand passt halt nicht. Wegen männlicher Papiere gibt es natürlich auch Probleme bei eventuellen Auslandsreisen. Ach so, zum Militär können diese Frauen ebenfalls eingezogen werden - selbstredend als Männer. Was das jetzt mit dem Überstülpen spezifischer Werte unserer Kultur zu tun haben soll, muss mir erst mal jemand erklären. hier geht es schlicht und ergreifend darum, dass der Raum, der den Kathoey in der Gesellschaft gelassen wird, bei Lichte betrachtet nur wenig größer ist als der Raum, der unsereins vor einem viertel Jahrhundert zugebilligt worden ist. Toleranz und Akzeptanz sind halt auch in Thailand zwei Paar Schuhe.

 

Und wären die Engländer nicht so verklempt wäre das schon sehr lange Gesetz oder azeptiert wie es in Thailand schon lange der Fall ist und in China bis 1948 und in Amerika bis auch widerum die Engländer kammen mit den Missionaren und überall dort wo Religion die Birne weich macht.

??? nicht gelesen ??? Da schreibst Du vom Militär das Militär ist in Sandhorst ausgebildet worden die meisten zumindest, ergo Englische Gedanken Struktur!

Kathoey sind in Thailand früher Siam seit 3000 jahren bestandteil der Kultur bis Besser Wessi Missionare  kammen und Ihre verquerte Moral in alle Welt brachten.  Und Das findtse Du Gut  ?

 

Diane

 

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Zitat:
Und Das findtse Du Gut  ?

Wie kommst Du eigentlich auf den Gedanken, dass ich das jemals gesagt hätte? Vielleicht solltest Du einfach mal meinen Beitrag sorgfältig lesen.

So, die Diskussion ist an dieser Stelle für mich beendet.

Viele liebe Grüße

Beate 

Mama Bachmeier
Bild von Mama Bachmeier
Offline
Reale PersonGelbe Karte
dabei seit: 13.10.2007

Beate_R schrieb:
Zitat:
Und Das findtse Du Gut  ?
Wie kommst Du eigentlich auf den Gedanken, dass ich das jemals gesagt hätte? Vielleicht solltest Du einfach mal meinen Beitrag sorgfältig lesen. So, die Diskussion ist an dieser Stelle für mich beendet.

nun ja weglaufen wollten 1939 auch andere da war es nur zu spät!  Ach ja und sorgfältig lesen das war eine frage für die Einfallt.

 

Diane