Fotos - "schön" oder "schräg"?

43 Antworten [Letzter Beitrag]
HEKATE
Bild von HEKATE
Offline
Reale Person
dabei seit: 25.09.2005

Ein eigenes - und vielleicht umstrittenes - Kapitel ist das,
wofür ich in einem Inteview mal die Formel vom
"Mut zum schiefen Maul" geprägt habe:

"... was ich 'den Mut zum schiefen Maul' nennen möchte: wie oft wollen wir doch bitterernst auf Fotos so “schön” oder “sexy” wie möglich wirken - aber wenn auch Regisseure fest zu glauben scheinen, in komische Situationen gerieten prinzipiell nur dicke oder schinakelige Frauen - das Leben lehrt, dass auch hübsche Mädchen oder schöne Damen mal ausrutschen und hinfliegen oder sonst was Groteskem zum Opfer fallen können: und ich habe es immer für den wahren Test meiner eigenen Fähigkeiten gehalten, sogar dabei noch immer möglichst "weiblich" zu wirken ..."

Von diesem speziellen Beispiel mag jede von Euch halten, was sie will
- fest steht aber jedenfalls:

Euer Gesicht ist nicht bloss ein Bildgrund für make-up
und Euer Körper nicht bloss ein Substrat für Damengarderobe:

beide sind auch dazu da, Emotionen auszudrücken

- und umso bewußter Ihr sie auch dazu nutzt,
desto lebendiger werden Eure Fotos wirken!

Eure gern Emotionen zeigende HEKATE

n/v
Gast
Bild von Gast

Liebe Hekate,
das ist eins der besten Fotos, die ich in der letzten Zeit gesehen habe.

Meine Hochachtung, Mette Smile

HEKATE
Bild von HEKATE
Offline
Reale Person
dabei seit: 25.09.2005

Noch extremer - und folglich umstrittener - sind natürlich
Fotos in überdreht grotesken Situationen wie etwa dieses:


"Reisestress"

[Hintergrund montiert - und da grins' ich mir selbst über die Schulter!]

Und auch hierzu - nicht zum speziellen Bild, sondern zu der ganzen "Stilrichtung" - hätte gern Eure Meinungen

die bildstilmeinungsforschende HEKATE

n/v
Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

Montagen sind was feines, und Deine ganz besonders:
Ich mußte laut lachen als das letzte Bild sah. Laughing
Weiter so! Bitte!

fordert Inga

P.S. Der collagenhafte und nicht "perfekte" Stil hat
IMHO etwas sehr menschliches. Man kann den Streß
spüren. Und empfindet doch so etwas wie Schadenfreude.

P.M.O.S.F

jannaevi
Bild von jannaevi
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.12.2004

ich sehe es auch so wie viele andere, aber es ist so das mann vieles machen kann aber den anderen nicht gefählt.
man möchte die schönsten bilder haben und auch wollen sie beurteilt werden wie nett sie sind. aber es ist immer wichtig wie die nperson ist die in den sachen steckt , den ein kleid oder auch andere wäsche macht einen noch lange nicht zu den beliebsten .
also meine ich wie der mensch ist ist das was wir brauchen das wir uns verstehen und auch austauschen können , und so angenommen zu werden wie wir sind auch wenn man fehler hat . alles liebe monika marina

Jannaevi Liebe und Hoffnug

Frances
Bild von Frances
Offline
Reale Person
dabei seit: 21.03.2005

Huhu,
also Hekates Bilder find ich einfach fabelhaft gut.

Sie kriegt auch ein EXTRA PLUS für nicht abgeschnittene Köpfe und andere Teile.

In einem hat Hekate voll recht, Körper ohne Emotionen geben schlechte Kleiderständer.

Viele liebe Grüße
Frances

n/v
HEKATE
Bild von HEKATE
Offline
Reale Person
dabei seit: 25.09.2005

@Frances, Inga, Mette & all:

Vielen Dank für Eure netten Kommentare!

Nur soll all das nicht den Eindruck erregen, als wolle ich hier in einem
Super-Ego-Trip meine sämtlichen Bilder posten! Ich zeig die bloss als
Muster für solch "schräge" Effekte, weil ich für sie das Copyright habe:
und würde mich freuen, wenn auch noch viel mehr von anderen kämen!

Eine spezielle Sorte von "schrägen" Wirkungen

kann man oft mit sonst gar nicht besonders außergewöhnlichen Bildern
erzielen, indem man sie einfach vor einen seltsamen Hintergrund stellt:

wie hier z. B. diese Aufnahme aus einer Karnevals-Autoshooting-Serie
[hatte nichts mit selbstmörderischem "Russischem Roulette" zu tun -
sondern hieß simpel: in immer neuen Kostümen und Perücken vor der
mit Selbstauslöser ausgerüsteten Polaroid-Kamera herumhopsen]

Eure - diesmal kosmisch-komische - HEKATE

.

n/v
Gast
Bild von Gast

Hekate als Space Girl.

Finde ich ist, sehr kreativ.

Alleine die Sache mit der Polaroid-Kamera mit Selbstauslöser, da wir ja heut zu tage zum größten teil jede eine Digital-Kamera hat.

Aber was soll ich noch sagen deine Bildbearbeitungen finde ich wie immer spitzen mäßig.

LG:

NIKI

PS: Fliege aber nicht so weit ins All.

HEKATE
Bild von HEKATE
Offline
Reale Person
dabei seit: 25.09.2005

"Bildverfremdungen" mit Filtern
sind zunächst einmal eher "ästhetisch" interessant.

"Humor" kommt (außer bei typischen Verzerrungen a la Goo)
erst ins Spiel, wenn die Resultate auch die "Stimmung" der
Bilder überraschend beeinflussen - wie in diesem Beispiel:

Hier etwa macht das "Collage-Filter" von Photo Shop
aus dem gleichen (zuvor als "Paarbild" montierten) Original

je nach Wahl der Parameter ganz entgegengesetzte Szenarios:

was natürlich erst in der Gegenüberstellung echt "schräg" wirkt!

Aber solche Effekte verlangen nicht nur geduldiges Experimentieren
- sondern auch ein geeignetes Ausgangsbild!

Die schamlos "effekthascherische" HEKATE

n/v
HEKATE
Bild von HEKATE
Offline
Reale Person
dabei seit: 25.09.2005

Wenn die Fantasie abhebt
dann kommt sie vielleicht mal auf solche Fragen wie:
Warum waren die Drachen in den Sagen eigentlich
immer so scharf auf schöne unschuldige Jungfrauen?
Und was passierte denen eigentlich, falls sie mal
nicht durch irgendeinen edlen Ritter befreit wurden?

Das könnte auf tiefe Spekulationen führen über eine
bisher oft totgeschwiegene Perversion "Dragophilie*"
- aber auch zu dem Wunsch, diese fotografisch zu
dokumentieren: und dann ist die Versuchung groß,
sich dabei auch noch selbst ins Bild zu integrieren:

So etwas ist natürlich nicht jedermanns (bzw. jederdame) Sache
- aber könnte dergleichen nicht für manche reizvoller sein als die
siebenundsiebzigste "guckt mal, wie ich dastehe"-Aufnahme?

*das ähnlich erschröckliche Thema "Dämonolatrie" behandelt das Bild "Halloween Horror"
http://www.transtreff.de/album_showpage.php?pic_id=1571

die zuweilen fotografisch fantasierende HEKATE

n/v