Es werden immer mehr

83 Antworten [Letzter Beitrag]
mohini
Bild von mohini
Offline
dabei seit: 11.03.2012

in jenem, welches momentan restauriert wird.

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

mohini schrieb:
persönliche erfahrung. im nachbarforum hast du mich schon des öfteren als troll diffamiert.

 

Es wird da eine riesen Desinformationskampagne betrieben, Negatives systematisch ausgeblendet, teilweise mundtot gemacht, etc.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

mohini schrieb:

in jenem, welches momentan restauriert wird.

Ich würde mal sagen, "öfter" ist etwas übertrieben. So sehr haben du und deine Beiträge mich nicht interessiert, ehrlich gesagt. Vermutlich hat man in deinen anfänglichen Beiträgen, als ich diese noch gelesen hatte, typische Trollsymptome erkennen können. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass ich mir zu dem Zeitpunkt noch nicht klar darüber war, wie jung du noch bist. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum du Michaelas Geschreibsel so gierig in dich aufsaugst... mangelnde Lebenserfahrung und Menschenkenntnis.

@Cveta

Deshalb fragte ich nach, aber er meint das TG-Forum...

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

mohini
Bild von mohini
Offline
dabei seit: 11.03.2012

jasminchen schrieb:

Es wird da eine riesen Desinformationskampagne betrieben, Negatives systematisch ausgeblendet, teilweise mundtot gemacht, etc.

selbst schuld, wer sich unvorbereitet auf das ganze abenteuer einlässt. heutzutage hat jeder internet, kann sich entsprechend informieren und muss sich nicht mit der "vorherrschenden transideologie" abfinden. da ist dann aber auch etwas eigeninitiative gefragt. wer zu faul dafür ist, muss halt die faulen früchte ernten.

zum glück nenne ich die eigenschaft mein, sobald ich mich für etwas als richtig erachtet habe (nach langem ausführlichen denk- und informationsprozessen), es unter allen umständen durchzusetzen ohne rücksicht auf die meinung anderer.

"wenn alle von der brücke springen, springst du dann auch?" - wenn ich es für richtig halte, von der brücke zu springen, dann werden alle anderen mich nicht davon abhalten können!

Lythande
Bild von Lythande
Offline
dabei seit: 23.02.2011

mohini schrieb:

heutzutage hat jeder internet, kann sich entsprechend informieren und muss sich nicht mit der "vorherrschenden transideologie" abfinden.

So einfach ist das aber gar nicht, valide Informationen aus dem Netz zu kriegen, wie soll man sich denn aus der Unmenge an Zeugs, was es über Trans* im Netz zu finden gibt, genau das und nur das Herausfiltern, was wirklich den Tatsachen entspricht?

 

Sabine

 

mohini
Bild von mohini
Offline
dabei seit: 11.03.2012

Suse schrieb:

Ich würde mal sagen, "öfter" ist etwas übertrieben. So sehr haben du und deine Beiträge mich nicht interessiert, ehrlich gesagt. Vermutlich hat man in deinen anfänglichen Beiträgen, als ich diese noch gelesen hatte, typische Trollsymptome erkennen können. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass ich mir zu dem Zeitpunkt noch nicht klar darüber war, wie jung du noch bist. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum du Michaelas Geschreibsel so gierig in dich aufsaugst... mangelnde Lebenserfahrung und Menschenkenntnis.

ich verstehe. ich bin so uninteressant, dass du es gleich mehrfach betonen musst. und trotzdem gehst du auf das ein, was ich von mir gebe.

 

andersrum wird ein schuh draus: ich sauge nicht gierig das auf, was michaela schreibt. mit ihren beiträgen bestätigt sie mir nur das, was ich aufgrund eigenen nachdenkens und forschens (wenn man es so nennen möchte) von selbst gekommen bin.

 

aber diskrimiere mich ruhig aufgrund meines alters und werfe mir mangelnde lebenserfahrung und menschenkenntnis vor.

das ist die arroganz der alten.

 

mohini
Bild von mohini
Offline
dabei seit: 11.03.2012

Lythande schrieb:

mohini schrieb:

heutzutage hat jeder internet, kann sich entsprechend informieren und muss sich nicht mit der "vorherrschenden transideologie" abfinden.

So einfach ist das aber gar nicht, valide Informationen aus dem Netz zu kriegen, wie soll man sich denn aus der Unmenge an Zeugs, was es über Trans* im Netz zu finden gibt, genau das und nur das Herausfiltern, was wirklich den Tatsachen entspricht?

vergleichen, sabine, vergleichen!

sich möglichst viel wissen aneignen und lesen. mit der zeit entwickelt man ein gespür dafür, welche seiten und quellen seriös und brauchbar sind und welche nicht.

das ist natürlich mit einigem aufwand verbunden, den die meisten sich nicht antun wollen.

Michaela
Bild von Michaela
Offline
Gelbe Karte
dabei seit: 11.11.2012

Lythande schrieb:

mohini schrieb:

heutzutage hat jeder internet, kann sich entsprechend informieren und muss sich nicht mit der "vorherrschenden transideologie" abfinden.

So einfach ist das aber gar nicht, valide Informationen aus dem Netz zu kriegen, wie soll man sich denn aus der Unmenge an Zeugs, was es über Trans* im Netz zu finden gibt, genau das und nur das Herausfiltern, was wirklich den Tatsachen entspricht?


Genauso, wie Du es mit jedem Zeitungsartikel machst.

Konstanze
Bild von Konstanze
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.04.2005

Karin schrieb:
Meiner Meinung nach ist sie keineTS. Ich habe ihr ordentlich den Kopf gewaschen, was outing bedeutet. Sie hat Frau und Kinder!

 

ich weis noch, wie du ganz am anfang deines Weges das erste mal aufgetaucht bist. völlig unerfahren und mit deiner Frau. Du hast über deine Familären und Alltagsprobleme berichtet. Die waren im großen und ganz völlig unabhängig der Transproblematik.

Hätten wir dir auch den Kopf waschen sollen und dir unsere Meinung reindrücken sollen? Du hattest auch Frau und Kinder.

Vielleicht überdenkst du dies mal, wenn du andere das nächste mal "diagnostizierst".

 

n/v
Michaela
Bild von Michaela
Offline
Gelbe Karte
dabei seit: 11.11.2012

Konstanze schrieb:

Karin schrieb:
Meiner Meinung nach ist sie keineTS. Ich habe ihr ordentlich den Kopf gewaschen, was outing bedeutet. Sie hat Frau und Kinder!

 

ich weis noch, wie du ganz am anfang deines Weges das erste mal aufgetaucht bist. völlig unerfahren und mit deiner Frau. Du hast über deine Familären und Alltagsprobleme berichtet. Die waren im großen und ganz völlig unabhängig der Transproblematik.

Hätten wir dir auch den Kopf waschen sollen und dir unsere Meinung reindrücken sollen? Du hattest auch Frau und Kinder.

Vielleicht überdenkst du dies mal, wenn du andere das nächste mal "diagnostizierst".

 

Ich mußte auch laut lachen, als ich diese Zeilen gelesen hatte. Hier müssen echte Profitherapeuten im Forum sein, die mit einem Blick einen gesamten Menschen erkennen. Smile Smile Smile

Karin schrieb:
Meiner Meinung nach war aber keine TS dabei. Alles Querbeet, vom DWT, über Fetischist, Hobby TV, bis hin zu einer, die meint, ts zu sein. aber eben keine, die in ihrem Wesen wie eine Frau wirkte.