Durch HRT weiblich geworden?

47 Antworten [Letzter Beitrag]
Asta
Bild von Asta
Offline
dabei seit: 21.11.2008

jasminchen schrieb:

Bei männlicher Figur sollte man besser Mann bleiben und sich nur heimlich in Kaschemmen und Hinterzimmern verkleiden.

Nein, denn das gleiche gilt ja auch für Biofrauen. Eine Freundin von mir (Bio!) ist über 1,90m groß. Und hat ein ziemliches Kreuz. Torzdem lebt sie gut als Frau. Denn es kommt auf  das eigene Selbstverständnis an.

Für dich mag es im Nachhinein ein Fehler gewesen sein, aber trotzdem muss dass nicht für jeden gelten. Die Menschen sind verschieden. Du strahlst schon über das was du schreibst so viel negatives und Selbstverachtung aus, wie sollst du da von anderen geachtet werden, ganz egal ob als Mann oder als Frau.

LGAsta 

NAch langem Zögern und Zaudern auf dem Weg. Endlich!

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

jasminchen schrieb:
Bei männlicher Figur sollte man besser Mann bleiben und sich nur heimlich in Kaschemmen und Hinterzimmern verkleiden.

Nein, kein Bullshit, sondern ein sehr vernünftiger Einwand, wenngleich etwas zu verallgemeinernd und sarkastisch. Gut, das mit den Hinterzimmern ist jetzt übertrieben, mal als Frau rausgehen kann jede, aber andererseits sollte man auch ganz klar sehen, dass dauerhaft mangelhaftes Passing neben familiären Kollateralschäden wohl der häufigste Grund ist, warum Leute die Transition bereuen oder nach der Transition weiterhin unglücklich sind. Hormone sind keine Wundermittel, eine männliche Statur bleibt weitgehend eine männliche Status, und aus einem großen Mann wird keine zierliche Frau.

Die gefühlte Weiblichkeit mag gleich sein, doch bei unterschiedlichem Körperbau sind die Voraussetzungen anders. Für eine zierliche TS ist die Transition viel einfacher als für eine TS mit männlicher Figur. Letztere muss sich klar die Frage stellen, ob sie denn als erkennbare TS auch glücklich sein wird. Ich kenne mehrere TS, bei denen ungünstige körperliche Voraussetzungen ein Grund waren, auf eine Transition zu verzichten und die Weiblichkeit "nur" transvestitisch auszuleben, und hier im Forum gibt es wohl auch mehrere. Dies kann die eindeutig richtige Lösung gewesen sein.

Aber im Gegensatz zu Cvetas Aussage ist dies nicht zwingend. Es gibt auch TS, die als eindeutig erkennbar Transsexuelle wesentlich glücklicher leben denn vorher als Mann.

 

Avi
Bild von Avi
Offline
dabei seit: 05.05.2008

Yepp, Johanna, so war es auch gemeint.

Aber das sollte jeder Person im Vorhinein klar sein - aus einem Kaltblüter wird niemals nie nicht ein Araber. Da mag er noch so sehr von Ascot träumen.

Und trotzdem werden beide geschätzt und haben ihre Vorteile.

Bildlich gesprochen.

Natürlich weiß ich, woraus Svetas Pauschalierungen resultieren und schätze trotzdem ihre mahnenden Worte.

So ihnen denn eine gewisse Differenzierung innewohnt.

Fehlt diese kann ich das für mich fast immer relativieren. Aber halt nur fast.

 

 

 

 

Sky is no Limit

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Johanna schrieb:
Ich kenne mehrere TS, bei denen ungünstige körperliche Voraussetzungen ein Grund waren, auf eine Transition zu verzichten und die Weiblichkeit "nur" transvestitisch auszuleben, und hier im Forum gibt es wohl auch mehrere. Dies kann die eindeutig richtige Lösung gewesen sein.

 

Hallo Johanna,

die Frage ist, ob diese Menchen überhaupt TS sind. TS sehe ich auch als ein Handeln, nicht 10 Jahre nur Nachdenken und Analyse. Ich sehe eine großes Kontinuum zwischen Transvestitismus, Fetisch und Transsexualität, machmal noch mit Intersexualiät garniert.

Obiges wird teilweise auch nur erzählt, um sich besser darzustellen. Ich würde mal gerne hören: "Ich bin auch gerne Mann, so komme ich in meinen Verein besser an, habe bessere gesellschaftliche Stellung, finde besser Partnerin und verdiene mehr (oder überhaupt erst etwas).

Und noch mal ganz herzliche und spezielle Grüße nach Dresden, wenn man das hier liest.

 

LG Jasmina

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

jasminchen schrieb:

Bei männlicher Figur sollte man besser Mann bleiben und sich nur heimlich in Kaschemmen und Hinterzimmern verkleiden.

 

Heute war in der Zeitung mit den großen Buchstaben ein Bild von Olivia Jones oben ohne.

 

Ich habe mehr Brust und dünnere Oberärme. Spielt zwar keine Rolle, aber ich wollte es mal sagen.

 

Brigitte

seamstress
Bild von seamstress
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.06.2007

jasminchen schrieb:
Bei männlicher Figur sollte man besser Mann bleiben und sich nur heimlich in Kaschemmen und Hinterzimmern verkleiden.

Johanna schrieb:
Ich kenne mehrere TS, bei denen ungünstige körperliche Voraussetzungen ein Grund waren, auf eine Transition zu verzichten und die Weiblichkeit "nur" transvestitisch auszuleben

jasminchen schrieb:
Die Frage ist, ob diese Menchen überhaupt TS sind. TS sehe ich auch als ein Handeln

 

Bei männlicher Figur hat man also auf die Transition zu verzichten und nur im Hinterzimmer zu transen. Verzichtet man auf eine Transition und transt nur heimlich, ist man nicht TS. TS kann man ergo nur sein, wenn man entsprechend aussieht. Herzlichen Glückwunsch...

 

__________________________
It's a Barnum and Bailey world
Just as phony as it can be
But it wouldn't be make-believe
If you believed in me

juliahh123
Bild von juliahh123
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.09.2007

seamstress schrieb:

jasminchen schrieb:
Bei männlicher Figur sollte man besser Mann bleiben und sich nur heimlich in Kaschemmen und Hinterzimmern verkleiden.

Johanna schrieb:
Ich kenne mehrere TS, bei denen ungünstige körperliche Voraussetzungen ein Grund waren, auf eine Transition zu verzichten und die Weiblichkeit "nur" transvestitisch auszuleben

jasminchen schrieb:
Die Frage ist, ob diese Menchen überhaupt TS sind. TS sehe ich auch als ein Handeln

Bei männlicher Figur hat man also auf die Transition zu verzichten und nur im Hinterzimmer zu transen. Verzichtet man auf eine Transition und transt nur heimlich, ist man nicht TS. TS kann man ergo nur sein, wenn man entsprechend aussieht. Herzlichen Glückwunsch...

Dem schliesse ich mich mal unentgeltlich aber voll zustimmend an

 

Lg Julia (die ein Kreuz hat)

Avi
Bild von Avi
Offline
dabei seit: 05.05.2008

Sabine, du versuchst doch nicht etwa gerade eine chaotische Dynamik durch 1+1 zu beschreiben?

Sky is no Limit

seamstress
Bild von seamstress
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.06.2007

Meinst du mit "chaotischer Dynamik" die Vorgänge in Cvetinkas Gehirnwindungen? War es eigentlich nur leid, dass sie in jeder Suppe ein Haar zu finden vermag, sogar in der, die sie selbst kredenzt.

Auch wenn ich es eigentlich besser wissen sollte, als mich dazu hinreißen zu lassen...

__________________________
It's a Barnum and Bailey world
Just as phony as it can be
But it wouldn't be make-believe
If you believed in me

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

seamstress schrieb:

Auch wenn ich es eigentlich besser wissen sollte, als mich dazu hinreißen zu lassen...

...und ich wunderte mich schon! Big smile

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.