in der Werbezielgruppe Frau angekommen

2 Antworten [Letzter Beitrag]
susanne-ffm
Bild von susanne-ffm
Offline
dabei seit: 14.10.2007

Kann es sein das ein Indikator für das "Ankommen" die Tatsache ist, das man Werbung im Browser bekommt die als Zielgruppe die Frau hat ?

Ist heute mir mal wieder bewusst aufgefallen: Ich surfe so durchs Web suche nach "Open Source Programmen" (eher nichts für Frauen nach gängigen Klischee ) und mir wird eine Werbung für Dessous angezeigt.

(wennn ich den Passenden Körper dazu bekomme schlage ich zu Party )

Früher war eher das Thema: "Tolle Frauen kennen lernen -sofort-" also eher was für das männliche Ego

Oder PopUp Fenster mit Mode statt Glücksspiel oder Autos

Oder ne Nagellack Werbung statt dem Tollsten Werkzeugset

Nicht das wir uns falsch verstehen ich sehe immer noch die Werbung für Datingseiten wo ich sofort ne Frau kennenlernen kann aber das wird immer weniger.

entweder habe ich mittlerweile auch eine andre Wahrnehmung oder die Werbung hat sich echt geändert ... Shy

 

Mia86
Bild von Mia86
Offline
dabei seit: 10.02.2014

Das ging bei mir relatibv schnell. Werbung für Medis gegen Regelschmerzen und andere Frauenleiden, Brautkleider, und 90% ist mode oder schmuck. Datingseiten gibt es aber auch immer noch, die werden auch nicht weg gehen. Allerdings hab ich seriöse datingseiten, kein "finde willige Frauen in deiner Nähe". Das ist kommt dann einfach wenn google dich besser kennen lernt. Du kannst ja mal da auf die Seite gehen und alle infos über dich löschen lassen, da kriegst du auch wieder die alte Werbung ^_^ 

 

lg

Mia

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Sofern Du in "sozialen Netzwerken" Mitglied bist, wird das persönliche Surfverhalten und das Surfverhalten des eigenen Netzwerks berücksichtigt, und die Datensammler wissen ziemlich genau über Deine Lebensweise Bescheid. Beispiel:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/big-data-was-google-wirklich-weiss-13276871.html

Ansonsten wird gezielt nach Cookies auf dem Rechner gesucht, oder mit verschiedenen Verfahren versucht den Rechner zu identifizieren (bei Nutzern, die Cookies regelmäßig löschen). Wenn Du jetzt also "femininere" Werbung bekommst als vorher, dann hat sich entweder Dein Surfverhalten geändert, oder Du wirst über "soziale Netzwerke" identifiziert. (In letzteren wirst Du ja vermutlich das Geschlecht auf "female" geändert haben.)

EDIT: Gerade habe ich ein sehr passendes Video vom ORF gefunden, fast schon gruselig. (Achtung, hochgeladen wurde das von einem Verschwörungstheoretiker, also schlägt YouTube in der rechten Leiste ziemlich viel Unfug als "passend zum Thema" vor.)

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=tgePRWazwiY