Aktionen zum Transgender-Tag am 10.10.?

46 Antworten [Letzter Beitrag]
Chantal-TS EX
Bild von Chantal-TS EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 22.08.2010

Danke seamstress!

Bush ist natürlich ein gutes Beispiel für einen gestandenen Demokraten und verfechter der Meinungsfreiheit. :mgreen:

Jessica-Spirit
Bild von Jessica-Spirit
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.03.2005

Ich verstehe gar nicht wieso dieser Tag überhaupt ins Leben gerufen wurde: Seit 6 Jahren gibt es in Dresden den Trans-Street-Day, mit Demo, Veranstaltungen, Party und vielem mehr. Aber niemand interessiert es, obwohl wir zum Thema Trans* in Dresden schon einiges erreicht haben, gerade in Richtung Öffentlichkeit und die Zusammenarbeit mit den Schwul-Lesbischen-Gruppen. Unser Zelt mit der Ausstellung ist auch nicht nur zu diesem Fest zu bestaunen, sondern ebenfalls auf Straßenfesten und anderen Gelegenheiten (zB. gibt es die Ausstellung nächstes Jahr zum Kirchentag in Dresden, auch ein Fortschritt) und die "Normals" sind sehr interessiert an diesem Thema und es entstehen sehr viele interessante Gespräche. So, und all das machen wir seit vielen Jahren als kleine Gruppe. Immer wieder haben wir dazu aufgerufen uns zu unterstützen und Helfer gesucht, doch nix kam. Und die, die da waren, kamen auch bloß wegen den Partys. Im Grunde ist es doch so, dass alle sich aufregen, aber was dafür zu tun das sich was ändert, hat keiner Lust, denn das macht ja Arbeit. Es ist nun aber mal eine Arbeit, die mir Spaß macht und die ich auch wichtig finde (war erst am Montag wieder in einer Schule und hab in einer 8. Klasse Aufklärung über Trans* gemacht) und ich werde es auch noch viele Jahre weiter machen. Leider wird der TSD nächstes Jahr ins Wasser fallen: Das liegt zum Einen daran das wir dieses Jahr das Ganze nur noch zu zweit gemacht haben, zum anderen fehlt mir auch inzwischen die Zeit dazu. Es wäre schade wenn der TSD ganz wegfallen würde, vielleicht solltet ihr mal überlegen den TSD und Trans*Day zu verbinden, biete auch gern meine Unterstützung dazu an.

Roxanne
Bild von Roxanne
Online
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Als Unbeteiligte kommt bei mir der Eindruck auf, daß sich mal wieder eine Gruppe selbst schwächt, weil sie sich im Klein-Klein der Interessen zerfasert.

Natürlichkeit ist langweilig    

Jessica-Spirit
Bild von Jessica-Spirit
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.03.2005

Nö, darum geht es ja nicht, viel mehr darum, warum Angebote ausgeschlagen wurden, nur um was selbst auf die Beine zu stellen. Ist schade um viele Projekte und Kraft die umsonst da rein gesteckt wurden. Sad

Tassi EX
Bild von Tassi EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 02.05.2007

Im Grunde genommen muß ich Jessica schon recht geben, warum nicht erstmal das eine ein wenig auf die Beine stellen.

Auf der anderen Seite frage ich ich, was ich auf einer derartigen Veranstaltung sollte? Wäre es nicht viel wichtiger, Jugendliche im Rahmen der sexuellen Aufklärung darüber zu informieren, dass es da noch mehr außer schwarz und weiss gibt - so wie es Jessica bereits machte?

Chantal-TS EX
Bild von Chantal-TS EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 22.08.2010

Jessica-Spirit schrieb:
Nö, darum geht es ja nicht, viel mehr darum, warum Angebote ausgeschlagen wurden, nur um was selbst auf die Beine zu stellen. Ist schade um viele Projekte und Kraft die umsonst da rein gesteckt wurden. Sad

Prinzipiell ist es egal, wer , was und wo macht, solange überhaupt etwas passiert. Und solange aufgeklärt und dargestellt wird und Menschen Aktivität zeigen, ist das immer besser, als sich passiv zu verstecken. Was die Aktivitäten dann bewirken, zeigt sich leider erst später. Welche Aktionen sinnvolle sind, kann im Vorfeld niemand beurteilen und darüber wird bei der Vielzahl unterschiedlicher Betroffenen nie Einigkeit herrschen.

Mein Ziel ist es , gerade den jungen Betroffenen soviel Unterstützung wie möglich zu geben, damit nicht aus Angst vor Ausgrenzung wieder ein Leben über viele Jahre mit Leiden verbunden ist. Die alte Frage, ob hormonelle und operative Eingriffe vor der Pupertät vorgenommen werden dürfen wird dann immer aktueller und in den Fokus der Diskussion rücken.