Umbra et Imago ziehen Konsequenzen...

13 Antworten [Letzter Beitrag]
Sandra1980
Bild von Sandra1980
Offline
dabei seit: 19.07.2008

Hallo zusammen...

Da habe ich eben schon ein "langes Gesicht" gemacht, als ich gerade folgende Meldung auf der HP einer meiner Lieblingsbands, Umbra et Imago, lass:

Liebe Freunde, Fans und Aktivisten der ersten Stunde,

Es hat lange gedauert, bis wir uns wieder bei Euch melden, es war nicht unser Wille, das Leben ist eben kein ruhiger Fluss…

Wir haben sehr viel Staub gefressen die letzten zwei Jahre, aber nun scheint uns Fortune wieder hold zu sein.

Wir haben seit MAI 08 endlich wieder einen Club, der nicht nur ein einmaliges Ambiente besitzt, sondern dazu dient, uns als KÜNSTLER, die wir alle sind, zu verwirklichen, Kollegen Gastfreundschaft zu erweisen und mit unseren Freunden keine weitere DISCO zu servieren, sondern wieder an den Wurzeln unabhängige Kunst zu liefern.

Wenn ich nun ein wenig Interesse geweckt haben sollte, dann informiert Euch unter

www.kulturruine.de www.locco-barocco.de www.pain-ball.de

und seid unsere Gäste - wir freuen uns auf Euch!!!!

Nun haben wir den Kopf wieder frei und es ist soweit - UMBRA ET IMAGO geht ab OKTOBER 08 wieder ins Tonstudio.

Wir werden mit dem 10ten Studio Album 2009 das LETZTE ALBUM abliefern!!!!!

Eine Ära wird zu Ende gehen…..

Nein, wir LÖSEN UNS NICHT AUF, Umbra et Imago bleibt weiter am Start, mit dem Unterschied, dass wir KEIN ALBUM mehr machen werden. Unserer Meinung nach ist die Zeit und auch die Wertigkeit für CDs oder Alben nicht mehr gegeben, denn es ist nicht möglich, Qualität zu liefern ohne eine Menge Geld zu verlieren, und ein Major-Deal kommt für uns nicht in Frage.

So laden wir Euch ein, feiert mit uns diesen Meilenstein, zelebriert mit uns das Ende einer Ära, wir würden uns sehr freuen.

Das Album wird den Arbeitstitel „Discedere et Redire?“ tragen, was soviel wie “Auseinandergehen und Zurückkommen?“ bedeutet. Lateinisch haben wir begonnen, Lateinisch wollen wir diese Ära beenden…

Wir haben vor, mit einem klassischen Opernchor zu arbeiten, es soll ein Album werden, das unser bisheriges Schaffen krönt, wir hoffen, dass wir dieses Versprechen auch einlösen können.

Ich persönlich arbeite gerade an einer Lesetour, derzeit nutzen wir unser LOCCO BAROCCO sozusagen als Labor….wir hoffen, noch im Dezember oder Januar damit auf Tour gehen zu können, bisher haben wir das Programm im Kasten, aber noch keine Veranstalter gebucht….also gemach liebe Freunde….aber ich persönlich brenne sehr darauf…..

Titel der Lesung, die etwa 2 Stunden Material beinhaltet: Infantil ist nicht immer kindisch ...oder…. Mozart liest sich durch Villon, Nietzsche und alles mit seinem Kopf! Dazu wird es akkustische Begleitung geben, die Spielorte sind bestuhlt.

Ich würde mich sehr freuen, Euch zahlreich begrüßen zu dürfen.

UMBRA ET IMAGO wird dieses Jahr noch 3 Festivals bespielen dürfen, die genauen Termine könnt ihr den Tourdaten entnehmen.

Mit der neuen Platte werden wir auch ein neues Design ins Netz stellen, das halten wir für sinnvoll, denn wir sind Musiker und keine Webdesigner, das meinen wir nicht zynisch, es ist einfach Tatsache.

So gehabt Euch wohl, behaltet uns im Sinn oder noch besser im Herzen, das wünschen wir uns von Euch..

Welches Medium in Zukunft als Tonträger sozusagen den Ton angibt, weiß derzeit nicht einmal die Musikindustrie, geschweige denn wir! Deshalb üben wir uns in Geduld, aber wir geben uns und auch Euch ein Ziel, das kommende Jahr wird unser aller Jahr…

In diesem Sinne grüßen Euch Mozart und alle geschätzten Mitglieder von UMBRA ET IMAGO
( www.umbraetimago.de )

Okay, die Band löst sich nicht auf - aber dennoch auf neue Alben verzichten zu müssen, finde ich schon sehr krass... Crying

Aber auf der anderen Seite kann ich die Gründe auch sehr gut verstehen und nachvollziehen: denn gerade als "nonkonforme Band" ist man eben besonders auf (legale!) Absätze seiner Alben angewiesen. Doch kann dies nicht mehr gewährleistet werden - ja, dann müsste man in der heutigen Zeit wirklich schon einen "Secher im Lotto" ergattert haben oder die Musik wirklich nur noch als reines "Hobby" betrachten und statt dessen mit anderer Arbeit sein Geld nach Hause bringen (wobei ich allerdings beide Optionen als ziemlich kritisch/unwahrscheinlich ansehe).

Klar, viele Bands kommen und gehen... Aber das gerade Umbra et Imago - welche über so lange Zeit, so viel in die deutsche Gothic Szene investiert haben - nun das "Handtuch werfen", hat mich schon bitter getroffen... Und vor allem sollte es abermals stark zu denken geben, wo das ganze in unserer "ach so freien" Gesellschaft noch hinführen soll, wenn man sich seine Hobbys, Interessen und Fähigkeiten wirklich nur noch leisten kann, wenn man das "nötige Kleingeld" in der Tasche hat. Thinking

In diesem Sinne...
die Sandra

n/v
Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

Hallo,

Barbara Clear ist auch eine unabhängige Künstlerin und schafft es, Alben zu veröffentlichen. Ich war beim Konzert in der Olympiahalle 2004 und es war grandios.

Ich fürchte allerdings, daß sie sich mit ihrem derzeitigen politischen Engagement etwas vergaloppiert. Bei mir war der Begriff "Zecke" immer positiv besetzt. Siehe auch: www.barbara-clear.de

Liebe Grüße

Brigitte

Sandra1980
Bild von Sandra1980
Offline
dabei seit: 19.07.2008

Mmhhh... Ich möchte diese beiden Musikergruppen dennoch nicht wirklich mit einander vergleichen. Dazu sind sie dann doch in etwas zu unterschiedlichen "Gewässern" unterwegs (zumal SoulFood - der Vertrieb von B. Clear - auch nicht wirklich als "klein" oder "Independant" anzusehen ist).

Greetings,
Sandra

n/v
Anny
Bild von Anny
Offline
Reale Person
dabei seit: 21.07.2007

hallo,
also bisher kannte ich die gar nicht...
Habe mal reingehört und dachte ich hör Rammstein
Also echt geile Band (erster Eindruck), werd mir mal mehr von denen anhören, vielleicht werden sie auch meine "lieblinge"
Anny

Zitat:
Und vor allem sollte es abermals stark zu denken geben, wo das ganze in unserer "ach so freien" Gesellschaft noch hinführen soll, wenn man sich seine Hobbys, Interessen und Fähigkeiten wirklich nur noch leisten kann, wenn man das "nötige Kleingeld" in der Tasche hat.

Das ist leider schon so!!!!!!

Sandra1980
Bild von Sandra1980
Offline
dabei seit: 19.07.2008

Anny schrieb:
hallo,
also bisher kannte ich die gar nicht...
Habe mal reingehört und dachte ich hör Rammstein
Also echt geile Band (erster Eindruck), werd mir mal mehr von denen anhören, vielleicht werden sie auch meine "lieblinge"
Anny

Mmhhh.... Rammstein eher bedingt. Ihre Ursprünge hat die Band eigentlich im Dark Wave - Genre gehabt (so anno Anfang der 90er Jahre).
An Alben kann ich Dir aber u.a. sehr empfehlen: "Mystica Sexualis" (1996), "Mea Culpa" (2000) und "Memento Mori" (2004) ----> letzten Herbst erschien auch die EP "Gott will es", die ebenfalls sehr schick geworden ist. Smile

Nebenprojekte der Band sind übrigens noch "Dracul" (= reine EBM Musik) und "Madeleine Le Roy" (= Ambient / u.a. Vertonung von literarischen Erotik-Klassikern wie "Die Geschichte O." und "Venus im Pelz").

GLG,
die Sandra

n/v
Ronja S. EX
Bild von Ronja S. EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 01.04.2008

Sandra1980 schrieb:
Hallo zusammen...

Da habe ich eben schon ein "langes Gesicht" gemacht, als ich gerade folgende Meldung auf der HP einer meiner Lieblingsbands, Umbra et Imago, lass:

...Wir werden mit dem 10ten Studio Album 2009 das LETZTE ALBUM abliefern!!!!!

Eine Ära wird zu Ende gehen…..

Find ich zwar sehr schade, dass nach dem zehnten Studioalbum endgültig Schluß mit Alben sein soll, aber die damaligen Gerüchte über eine angebliche Trennung von Rammstein haben sich ja wohl auch in Wohlgefallen aufgelöst.
Ich glaube mal, das Zehnte wird nicht das letzte sein, warten wirs ab...
Wenn doch, dann Crying

LG Ronja

Lebe Dein Leben wie du selbst, und Du wirst überrascht sein, was Du alles kannst.

Sandra1980
Bild von Sandra1980
Offline
dabei seit: 19.07.2008

Ronja S. schrieb:
Ich glaube mal, das Zehnte wird nicht das letzte sein, warten wirs ab...
Wenn doch, dann Crying

LG Ronja

Ich selbst hätte nichts dagegen, wenn auch nach 2009 hinaus weiterhin "physische Tonträger" zu erwerben wären... Allerdings ist Mozart (Umbra - Frontmann) ein ziemlich konsequenter Mensch; von daher also mal abwarten. Thinking

LG,
die Sandra

n/v
Ronja S. EX
Bild von Ronja S. EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 01.04.2008

Wenn ich ehrlich sein soll, ich halte das für einen PR-Gag, um den Plattenverkauf zu forcieren. Allein eine Meldung, es gäbe zukünftig keine Tonträger mehr, könnte die Fans anspornen, sich noch die letzten lagerhaltigen CDs zu sichern. Ergo: abwarten! ;D

LG Ronja

Lebe Dein Leben wie du selbst, und Du wirst überrascht sein, was Du alles kannst.

Roxanne
Bild von Roxanne
Online
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Ist ja nicht unwahrscheinlich, daß die "Platte" eh bald ausstirbt.
Dann läd man halt die Songs einzeln oder im Paket irgendwo runter (bezahlt natürlich dafür) und brennt sie auf CD oder schleppt sie im iPod rum...

Die Künstler verdienen ja heute angeblich mit Konzerten mehr, als mit Plattenverkäufen. Das war früher genau andersherum.

Natürlichkeit ist langweilig    

Sandra1980
Bild von Sandra1980
Offline
dabei seit: 19.07.2008

Roxanne schrieb:
Die Künstler verdienen ja heute angeblich mit Konzerten mehr, als mit Plattenverkäufen. Das war früher genau andersherum.

Eben! Das ist schon heftig, wie sehr sich dieser Aspekt allein in den letzten 5 Jahren gewandelt hat: Sämtliche Bands sind eigentlich (kaum das sie aus dem Tonstudio raus sind) entweder alleine auf Tour oder - wie im Sommer üblich - auf sämtlichen Festivals unterwegs. Dabei ist es mittlerweile sogar immer öfter so, das nicht nur alleine Großstädte "be-tourt" werden, sondern auch mehr und mehr die "ländlicheren Landstriche" im In- und Ausland.

Greetings,
die Sandra

n/v
sandra10
Bild von sandra10
Offline
Reale Person
dabei seit: 29.11.2006

Hallo ihr,

zu dem Thema hier fix noch mein Senf:

Unabhängig von den Umwälzungen in der Musikindustrie, war es doch schon immer so, das nicht "Massentaugliche" (sprich Radiokonforme) Musik, eine schweren Stand hatte. Wollte oder musste der Künstler davon leben, war ausgiebiges Tingeln durch die Lande das Mittel der Wahl.
Bands wie Rammstein hatten das Glück (und ohne das gehts auch im Musikbussines nicht) einen Major-Deal an Land zu ziehen. Da steht dann eben eine Company dahinter die viel Geld verdienen will, und schon deshalb dafür sorgt das die Band , in welcher Form auch immer, omnipräsent ist. (Im Falle von Rammstein, waren es die Bühnenshows...)

Fazit meinerseits: In Zukunft wird sich gute Musik abseits des Mainstreams (leider) weiterhin nur im kleineren
Kreis behaupten können. Was nicht automatisch bedeutet das sie verschwinden wird. Aber ich denke die Plattenverkäufe werden sinken, dafür werden MP3's & co umso wichtiger.

Liebe Grüße
Sandra

(die nie eine eigene Platte gemacht hat...)

Laughing out loud