wie oft zum frisör und wozu???

21 Antworten [Letzter Beitrag]
Granada
Bild von Granada
Offline
dabei seit: 10.10.2012

Momentan gehe ich gerne zum Friseur, ca. alle zwei bis drei Monate. Dann immer zur selben Friseuse, denn ich habe direkt in der Nähe zur Arbeit einen Beauty-Salon gefunden, der vom Haareschneiden bis zur Laserepilation alles anbietet, aber ich lasse mir dort nur die Haare machen und die Augenbrauen zupfen. Der ganze Salon hat Erfahrung bei der Betreuung transidenter Personen und ich fühle mich dort wirklich gut aufgehoben. Beim letzten Besuch kurz vor Fasching wurde der wilde Wuchs der letzten drei Monate natürlich ordentlich zurechtgestutzt, aber nur dort, wo es wirklich nicht mehr schön aussah und das war ganz hinten. Ansonsten gebe ich dort seit meinem ersten Besuch die Devise aus, daß das Ziel ist, die Haare vorerst bis ca. schulterlang wachsen zu lassen. Und wenn ich mich heute im Spiegel betrachte, so bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Ich habe mir helle Strähnchen machen lassen und insgesamt bin ich wirklich zufrieden. Ich habe ziemlich dünnes Haar (natur dunkelblond obendrein) und zwischenzeitlich auch eine Haarkur gefunden, die mir nun das Tüpfelchen auf dem i gibt - bisher vermißtes Volumen und deutlich reduzierte Strohigkeit. Inzwischen sind die Haare in ihrer Gesamtheit so lang, daß sie zwar die Ohren noch immer nicht überdecken können, aber der Schnitt ist eindeutig weiblich und dadurch, daß eben mit der Maßgabe geschnitten wurde und wird, daß ich die Haare lang haben will, ist das kein Wildwuchs, wie ich es als Zivi durchaus mal hatte, sondern es sieht gut aus. Ich kann den Scheitel mit der Bürste so legen, wie ich es gerade möchte und er bleibt auch dort. Das gab es früher nicht, da orientierten sich die Haare immer an einem blöden Wirbel an der Stirn. Ich kann auch die Haare an den Seiten etwas nach vorne holen, sieht sehr jugendlch frech aus und weil das Haarwachstum nur dort mit der Schere eingebremst wurde, wo die Haare weiter unten ihre Wurzel haben und die oberen Haare frei wachsen durften, ist da inzwischen ordentlich Haar und Volumen, daß das hält. Zusammen mit den Strähnchen ist das jetzt eine fesche jugendliche Frisur. In gut einem Monat werde ich wieder zum Friseur gehen und bis dahin dürften die Haare die Ohren komplett bedecken, da freu ich mich schon drauf, das frisiert zu erleben.

Ich muß bei Gelegenheit dann auch mal ein neues Foto machen, das mit der Mütze war ein einmaliger und gründlich danebengeganger Versuch. Ich liebe inzwischen meine eigenen Haare und die werden immer besser. Und ich bin der Meinung, daß da ein guter Friseur durchaus seinen Anteil dran haben kann.

@Nina: meine Haare habe ich als Mann auch immer mit der Maschine auf wenige Millimeter runterschneiden lassen und sie wachsen nun seit ca. 9 oder 10 Monaten, wenn ich die letzte Schur richtig in Erinnerung habe.

LG

Julia

claudiaw
Bild von claudiaw
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.12.2004

so einmal alle 1,5 bis 2 Monate, dann muss dem "Naturblond" durch etwas - nun gut sehr starke - Aufhellung wieder aufgeholfen werden ...

morgen darf sich die junge Dame aus dem 2. Lehrjahr mal wieder an 'ner 50er Beehive-Frisur versuchen (hat sie letztes Mal toll hinbekommen); das nächste Mal dann wieder 'ne andere Vintage-Frisur; macht richtig Spass, dort Modell zu sitzen!

Also Friseur-Besuch durchaus positiv, denn nur durch gezieltes und gekonntes Styling wird man den Eindruck von etwas Wildwuchs los und kann ggfs. auch eine Unterstreichung seines Typs erreichen ... (die Haare sind übrigens inzwischen ca. 10-15cm länger als auf meinem Avatar (muss ich mal austauschen)

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

Bei mir ist es nicht so spektakulär. Wenn die echten Haare anfangen unter der Perücke herauszuschauen, dann gehe ich halt mal wieder hin. Ohne große Ansprüche.

 

Brigitte

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Also, ich gehe ca. alle 3 Monate, um die Strähnchen neu machen zu lassen, notfalls auch schon zwei Wochen früher. Ansonsten hat meine Friseuse Schneideverbot!!! Big smile

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

christineb
Bild von christineb
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.08.2005

Hi,

 

wozu?

Da sag ich nur "Du hast die Haare schön!"

 

Wie oft?

So oft, wie nötig.

 

Meiner macht nen Wellnessevent draus Wink

 

Gruß

Tine

kaninchen
Bild von kaninchen
Offline
dabei seit: 26.12.2012

ich beneide diejenigen unter euch, die sich währenddessen gehen lassen können.

für mich ist das wie ein besuch beim zahnarzt...

Cleosdana
Bild von Cleosdana
Offline
dabei seit: 06.03.2013

Mein letzter Frisörtermin war im Juni 2012 dort habe ich mir meine langen hellbraunen Harre(ca.40cm) richtig kurz schneiden lassen weil alles gebrochen und zersplisst war, habe meinen Zopf nochimmer ordentlich und gepflegt im Schlafzimmer auf dem Nachttisch liegen und hoffe das sie schnell wieder nachwachsen.

Ich gehe von aus das ich in 4-5 Jahren denn den nächsten Frisörtermin haben werde..... dann aber warscheinlich nur zum färben *gg*meine Spitzen schneide ich übrigens seit neustem auch selber....gerade so das es passt.Ich vermisse meine langen Haare und werde sie niemals nocheinmal so radikal abschneiden lassen!

KarinBS
Bild von KarinBS
Offline
dabei seit: 02.12.2011

Meine Friseurmeisterin kennt mich seit einer Weile in beiden Versionen. Den Schritt habe ich damals riskiert, weil ich bei ihr ein gutes Gefühl habe. Seitdem sehe ich zu, dass ich einmal im Monat zu ihr gehe. Nur schneiden - aber immerhin zahle ich den Damentarif. Das Programm Waschen, schneiden, föhnen leiste ich mir nur bei Anlässen bzw. wenn ich das Geld übrig habe. Ja, das kostet, aber ihre Preise sind auch sehr moderat. Und es ist immer noch günstiger als eine vernüntige Perücke. Außerdem habe ich auf diese Weise einen Anlass, in die Stadt zu gehen. Dabei merke ich übrigens, dass ich auch Geduld haben muss. Wenn man sich jahrelang das Haar männlich ausdünnen ließ, dann dauert es eine Ewigkeit und eine halbe dazu, bis es wieder die nötige Fülle bekommt. Das ist auch schon mal frustträchtig! In letzter Zeit frage ich mich, ob ich selber mal was mit Lockenwicklern versuche, sehe mich da aber total unbeholfen. Das Thema wird fortgesetzt.

Karin

Glaube nur das, was du siehst

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Hallo Karin,

man lässt sich das Haar "männlich ausdünnen"??? Passiert sowas bei Männern durch das Testo nicht wie von selbst?

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

kaninchen
Bild von kaninchen
Offline
dabei seit: 26.12.2012

@ karin bs:

 

wenn du keine erfahrung mit lockenwicklern hast, dann lass es. du kannst deine haare damit auch kaputt machen, in dem du spitzen beim aufdrehen abknickst.

dann brechen sie dir schön runter...ich würds nicht riskieren.

am schönsten werden die haare auf dauer immer, wenn man sie an der luft trocknen lässt und in ruhe lässt.