Wachsen

13 Antworten [Letzter Beitrag]
Avi
Bild von Avi
Offline
dabei seit: 05.05.2008

Hallo Folks,

Wer kann mir aus Erfahrung sagen wie hoch der Verbrauch an Packungen Wachstreifen, wie z.B. Veet, ist, wenn man einmal komplett die Beine, excl. Bikinizone, incl. Allerwertester, enthaaren möchte.

Ach ja, normal lange Beine bei 179 cm Körperhöhe.

 

Danke!

Sky is no Limit

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Hi Avi,

leider kann ich dir nichts dazu sagen, aber ich schreibe dir trotzdem was... Wink

Ich halte gar nichts von diesen Wachsstreifen... m.E. funktioniert das nicht mal halbwegs vernünftig. Das einzige was richtig gut funktioniert ist Heißwachs. Das einzige was dabei weh tun könnte, ist das Auftragen vom Wachs (aber nicht wegen der Hitze) wenn du recht lange Haare hast, das ziept nämlich dann ganz schön. Das Abmachen ist vom Gefühl her, als wenn du ein Pflaster abreißt.

Ein vernünfiges Gerät (in das alle Standardpatronen passen - nicht das von veet nehmen, ist kein Standard!) kostet um die 15 EUR und Patronen bekommt man schon ab 14 EUR im 10erPack. Für beide Beine, vielleicht sogar mit Popo kannst du eine Patrone kalkulieren!

Geh mal auf kosmetik-direkt24.de

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

Dani
Bild von Dani
Offline
dabei seit: 11.10.2011

Ganz ehrlich? Das tut mir weh, wenn ich es lese.. Wink aber 'sanft' geht's wohl nicht, ohne sich später halb zu Tode zu kratzen. Ich dachte da neulich mal intensiv über eine Laserbehandlung nach. Finde ich auch irgendwie nicht 'hübsch' die Vorstellung, aber dafür ist man dann iwann damit größtenteils durch, oder? Ich bin auch tatsächlich nicht mehr so gelenkig wie früher *popoguck&dreh* Wink

vlg Dani

 

Das Leben meistert man lächelnd,

oder überhaupt nicht.

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Avi schrieb:
Wer kann mir aus Erfahrung sagen wie hoch der Verbrauch an Packungen Wachstreifen, wie z.B. Veet, ist, wenn man einmal komplett die Beine, excl. Bikinizone, incl. Allerwertester, enthaaren möchte.

Eine einzige Packung. Danach fliegt eh alles mit Schmackes in den Mülleimer.

Kaltwachsstreifen waren bei mir ein totaler Reinfall. Der Wachs bieb auf der Haut kleben, und ich habe kein einziges Härchen damit entfernen können.

 

Avi
Bild von Avi
Offline
dabei seit: 05.05.2008

Ok, Projekt gestorben.

RIP

Merci

Sky is no Limit

Calista
Bild von Calista
Offline
dabei seit: 04.01.2013

Funktioniert eigentlich Heißwachs besser als Elektro-Epilierer (also diese Walzen-Geräte — nicht das mit der Nadel)? Ich habe nämlich den Eindruck, dass mein Epilierer die Haare teilweise gar nicht wirklich ausreißt, sondern manche nur abreißt. Entsprechend sind nach ein paar Tagen schon wieder vereinzelte Stoppeln da. Was echt ziemlich nervig ist. Meine Haare scheinen irgendwie recht brüchig zu sein, und die Wurzeln dafür umso fest sitzender. Passiert das mit Heißwachs auch?

Thessa

PS: OK, für die Beine hat sich das bei mir jetzt eh erst mal erledigt — ich habe übermorgen den ersten Termin beim Laser-Doktor diesbezüglich...

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Calista schrieb:
Funktioniert eigentlich Heißwachs besser als Elektro-Epilierer ?

Bei mir: Ja. (Vergleich Elektro-Epilierer zu Hause mit Heißwachs bei der Kosmetikerin. Selbst habe ich noch kein Heißwachs gemacht.)

Trotzdem bin ich von Heißwachs abgekommen und nehme den Elektro-Epilierer. Das hat zwei Gründe: Zum einen bin ich bei der Kosmetikerin jedesmal 40 Euto los, zum anderen muss ein Termin mit Heißwachs geplant werden (Terminvereinbarung und die Haare brauchen eine gewisse Länge), d. h. mit Heißwachs kann ich nicht mal so eben ein paar störende Stoppeln entfernen.

Suse
Bild von Suse
Offline
dabei seit: 07.11.2012

Ich benutze beides (Heißwachs und den Epilierer), d.h. wenn irgendwo ein paar Härchen wiederkommen oder vorher zu kurz waren, dann arbeite ich ein paar Minuten mit dem Epilierer nach, fertig. Dass Haare nur abreißen statt herausgezogen zu werden passiert beim Wachs genauso. Es gitbt immer welche, die nur abreißen.

Grundsätzlich sehe ich zwischen Wachs und Epilieren keinen Unterschied. Der einzige Unterschied für mich ist, dass Epilieren ein erheblich größerer Zeitaufwand ist (ok, beim Wachs sollte man jemanden haben der es bei einem macht oder zumindest an den Stellen hilft, an denen man selbst nicht dran kommt) und durchaus schmerzhafter, was allerdings eine Gewöhnungssache ist.

LG

Suse

Ich war kein Mann, ich sah nur so aus.

Natalja...
Bild von Natalja...
Offline
dabei seit: 02.08.2013

Eine persönliche Erfahrung mit Kaltwachs: Entscheidend ist die Haarstruktur. An manchen Stellen klappt es super, an anderen gehts garnicht...

Abigail
Bild von Abigail
Offline
dabei seit: 04.10.2012

ich habe gute erfahrungen mit sugar-waxing geamacht. das kann man nach belieben selbst in 10 min kochen und so viel man will...kostet ja nur ein paar cent.

das ergebnis ist super (die haare sollten aber ein bischen länger sein) und es ist recht gut auch für empfindliche haut.

auch bikinizone oder andere sensible stellen.

 

wichtig ist noch das anschließende peeling. 1 bis 2 mal die woche. das hilft gegen eingewachsene haare. das kann man auch schnell selber machen. mit olivenöl und zucker. die haut ist danach auch schön weich.

 

liebe grüße, abby

 

Martina Frankfurt
Bild von Martina Frankfurt
Offline
dabei seit: 14.08.2013

Also, ich gehe in Waxing Studios nd habe gute Erfahrungen gemacht. Klar, ist das eher die teure Variante - aber es lohnt sich. Nach einer Weile wird der Bewuchs auch weniger ... Ich lasse es am ganzen Körper machen; manche Stellen muss ich nur noch alle 7 bis 8 Wochen bearbeiten lassen!

Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunklen Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich's stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.