Sommer, Sonne, Sand und das weite blaue Meer: Baden en femme

41 Antworten [Letzter Beitrag]
Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Die Badesaison hat längst begonnen, und für die eine oder andere mag das der Moment sein, endlich mal sich auch im Badeanzug in der Öffentlichkeit zu zeigen.


Gut, genaugenommen ist ganzjährig Badesaison, aber ein volles Hallenbad mag für den ersten Besuch en femme doch etwas stressig sein. Am Meer oder Baggersee ist einfach viel mehr Platz, um allzu neugierigen Nachbarn ein wenig aus dem Weg zu gehen. Wobei es, wie vor dem ersten Ausgang en femme, wieder nur die eigenen Ängste sind, die einen verrückt machen.


Was man dazu braucht: Badeanzug, enge Miederhose, wasserfestes Makeup

Was man dazu nicht braucht: Hormone, GaOP o. Ä.

Zum Verstecken der Geschlechtsteile reicht meiner Erfahrung nach eine enge Miederhose, welche unter dem Badeanzug getragen wird. Der Badeanzug muss diese Miederhose natürlich komplett überdecken. Daher vorher unbedingt anprobieren. Mehr ist nicht nötig. Auch braucht der Badeanzug kein Röckchen zu haben, das fällt nur unnötig auf.

Brust: Mein Versuch, einen Badeanzug mit Täschchen für die Brustprothesen zu kaufen, ist schon bei der Anprobe im Geschäft gescheitert, da die normalen Prothesen mit ihrem Gewicht den Badeanzug viel zu weit herunter ziehen. Für Brustkrebs-Frauen gibt es wohl extra Badeprothesen, die sehr leicht sind, so etwas war mir aber zu teuer. Ein Badeanzug mit gepolsterten Körbchen reicht aus, auch wenn diese nur Luft umschließen.

Makeup: Wasserfester Mascara sollte es sein. Der wasserlösliche macht beim Baden dunkle Ringe um die Augen.

Am schwersten ist das Wegschminken des Bartschattens, da normale Grundierung wasserlöslich ist. Camouflage (wichtig: Mit Fixierpuder) bringt bessere Ergebnisse, ist aber auch nicht 100% wasserfest. Wenn Seife mit im Spiel ist (z. B. beim Haarewaschen) wird auch Camouflage stark abgewaschen. Daher eventuell nicht tauchen, nicht zu sehr planschen. Dann geht es, ohne dass der Bartschatten während des Badens hervorkommt. Wasserrutsche mit Kindern ist übrigens kein Problem; ein paar Spritzer machen nichts. Beim Baden im Meer ist das alles übrigens wesentlich unproblematischer, da Makeup durch Salzwasser lange nicht so stark abgelöst wird.

Zu Perücken kann ich nichts sagen, da ich das Problem nicht habe.

Wenn die Probleme gelöst sind, lässt sich ein erstaunlich gutes Passing erreichen, da beim Baden die Kleidung üblicherweise noch eindeutig Auskunft über das Geschlecht gibt, und da badende Transgender in der Öffentlichkeit völlig unbekannt sind.

Eine Warnung noch: Wer sich dabei eine Sonnnbrand einfängt, kann die Badesaison als Mann erst einmal vergessen, außer er hat ein gutes Selbstbewusstsein

Mir macht das Schwimmen jedenfalls wieder sehr viel Spaß, und ich bin froh, ein Stück Normalität wiedergewonnen zu haben. Dieses Jahr waren wir zwei Wochen zum Baden in Frankreich nahe den Pyrenäen.

Jabbela
Bild von Jabbela
Offline
dabei seit: 18.08.2005

Ach ja... mein Badeanzug wartet auch schon darauf, eingeweiht zu werden. Aus verständlichen Gründen ist mein Bikini für den Baggersee nicht geeignet, an die Sonne durfte er aber schon mal - aber nicht zu viel... grins...

Auf jeden Fall vielen Dank für die Tipps ich hoffe, diese auch einmal umsetzen zu können - aber der Sommer lässt ja noch immer auf sich warten...

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Neulich Badeurlaub in Kroatien gehabt.

Passender Bikini, der auch gut ohne Miederhose funktionierte.

Brust reichte auch, daß Oberteil nicht hochrutscht.

Bartschatten + Perücke allerdings eh kein Problem, da Laser erfolgreich + Eigenhaar.

Alles kein Problem, wie letztes Jahr schon in Italien. (Damals noch mit Silikonklebern im Oberteil.)

 

Das einzige Problem wäre, wenn frau sich nicht traut.

 

Liebe Grüße

Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

PS: Bräunungsstreifen auch kein Problem, da sowieso nie mehr als Mann. Smile

Tri

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Eyleen
Bild von Eyleen
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.08.2008

Dazu fällt mir ein:

Campingurlaub 2009 - Bartschatten freundlich ignoriert (ist sowieso nur noch recht wenig) - leichtes Haar - dazu Bikini mit Hipster

Was gibt es schöneres........... Smile

 

*Unser Glück und Seelenfrieden beruhen darauf, dass wir tun was wir für richtig halten und nicht das, was andere sagen oder tun.*

**Mahatma Gandhi**

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Jetzt, wo die Badesaison dem Ende entgegengeht, mal eine Frage:

Hat eigentlich irgendwer diesen Sommer genutzt, um erstmalig en femme baden zu gehen?

 

Ich habe diesen Sommer beim Baden folgende zwei neuen Erfahrungen gemacht:

1) Wenn man nach dem Schwimmen feststellt, dass es weder Umkleidekabinen noch blickdichte Büsche gibt - so am Gartower See - dann ist ein Kleid ideal, sich diskret wieder umzuziehen. (Umziehen vor dem Schwimmen ist kein Problem, ich kann mir den Badeanzug ja schon zu Hause anziehen, aber nach dem Schwimmen möchte ich nicht im nassen Badeanzug nach Hause fahren müssen.)

2) Wenn man drei nette kräftige Männer kennen lernen will, sollte man beim rückwätrts Ausparken  nicht auf Sandhügel achten  Steve (Ich hatte mich festgefahren)

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Johanna schrieb:

Jetzt, wo die Badesaison dem Ende entgegengeht, mal eine Frage:

Hat eigentlich irgendwer diesen Sommer genutzt, um erstmalig en femme baden zu gehen?

 

Ich hab diesen Sommer in Kroatien meinen 2. Badeurlaub als Triona gemacht. Der 1. letztes Jahr in Italien.

Nie irgendwelche Probleme gehabt + alles recht lustig.

 

Ein Besuch in der Sauna in Bad Schlema letztes Jahr hat zwar auch keine Probleme bereitet. Das Wohlgefühl allerdings war doch einigermaßen eingeschränkt,  immer mit dem Handtuch vorgebunden - natürlich über der Brust, wie das alle Mädels machen -  und eben beim Einsteigen ins Tauchbecken und Gang unter die Dusche - huschhusch weg damit + beim Aussteigen wieder vorgehängt. Und immer geschaut, daß nicht gerade im Pulk an die neuralgischen Stellen gegangen bin. Hab ich seither auch noch nicht wieder gemacht.

 

Liebe Grüße

Triona 

 

2) Wenn man drei nette kräftige Männer kennen lernen will, sollte man beim rückwätrts Ausparken  nicht auf Sandhügel achten  Steve (Ich hatte mich festgefahren)

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

@ 2) :mgreen: :mgreen: :mgreen:

Frauen + Ein- bzw offensichtlich auch Ausparken ... *ganz schnell wegduck*

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Karin
Bild von Karin
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.04.2007

War schon mein 2. Badesommer

ich bin auch so richtig braun geworden, und die Möpse leuchten im Halbdunkel, fg.

so eine Bikini, wie den gelben, kann ich nur empfehlen. Letztes Jahr habe ich noch einen festen Baumwollslip (bei TEDI für 1 Eiero) darunter gezogen, und mit den Schleifchen links und rechts so zusammengezurrt, dass er nicht vorguckte. dises Jahr war das nicht mehr nötig, da untenrum durch de HRT nicht mehr viel da ist.

Lustige Geschichte:

Eine gute Bekannte, die mich schon als Mann kannte und mit der ich schon den ganzen Sommer in der Sonne lag, meinte vor vierzehn Tagen: " Sag mal, welche Operationen hast du eigentlich machen lassen?" Ich sagte :"Keine!"

Ihr Blick wanderte fraglich in Richung meinen Schoß. "Und wie machst du das?"

Ich meinte nur, "das kleine Würmchen ziehe ich einfach ein." Big smile

´s Karinsche

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Ich war zwei Tage in Lido di Jesolo (östlich von Venedig), nach meinen Begtouren. Es war ein sehr schöner Urlaubs-Abschluss mit gemietetem Sonnenschirm und Liege, mitten in der Hauptsaison. Als Badeanzug hatte ich ein Modell mit Schaumstoff-Brustpolstern und kleinem Röckchen. Letzteres konnte die Beule gut kaschieren. Unter dem Badeanzug hatte ich zwei Baumwoll-Miederhosen getragen, und vor dem Verlassen des Wassers den Penis immer nochmal langgezogen.

Als ich mal ohne BH nur in Shirt und Shorts die Strandpromenade langlief, musterte mich eine junge Italienerin gründlich. Meine Antennen gingen in Lauschposition, aber sie sagte zu ihrem Lover nur: "Wenn ich so kleine Brüste hätte wie die, dann würde ich einen BH tragen." Sonst gab es keine Sprüche.

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

michela schrieb:

Als ich mal ohne BH nur in Shirt und Shorts die Strandpromenade langlief, musterte mich eine junge Italienerin gründlich. Meine Antennen gingen in Lauschposition, aber sie sagte zu ihrem Lover nur: "Wenn ich so kleine Brüste hätte wie die, dann würde ich einen BH tragen."

 

Glückwunsch, angekommen.

Bei Kerlen kanns natürlich auch mal anders kommen. Als ich vor 2 Jahren mal beim Abendpaziergang im Krankenhausgarten ohne BH unterm Nicki 2 Stunden lang von einem hartnäckigen Gust aus einer anderen Abteilung angebaggert worden bin, war sein letzter Versuch: "Eine Frau, die keinen BH anhat, will doch was." Laughing out loud Sick :mgreen:

 

Liebe Grüße

Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.