Prothesen kleben

19 Antworten [Letzter Beitrag]
Eyleen
Bild von Eyleen
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.08.2008

Da ich nicht mehr Rauche (Puh - Bäh) habe ich damit keine Probleme mehr.

Zurück zum Thema:

Ankleben nur, wenn es etwas aktiver wird. Ansonsten halten die Dinger auch so im BH.

 

*Unser Glück und Seelenfrieden beruhen darauf, dass wir tun was wir für richtig halten und nicht das, was andere sagen oder tun.*

**Mahatma Gandhi**

rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo an alle die mir hier geschrieben haben!

Es wird warscheinlich dabei bleiben, das ich sie als lose Einlagen lasse. Dabei bleibt halt das Problem, tiefer Ausschnitt. Das geht da halt net so besonders.

Und damit die Prothesen nicht so sehr zu sehen sind, muss ich dann halt (erfahrungsgemäß) eine BH - Größe kleiner nehemen (Umfang), und die Trägerlänge festnehen, damit sie nicht rutschen.

LG Rafaela

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

MelanieD
Bild von MelanieD
Offline
dabei seit: 08.10.2007

Julia_mari schrieb:

Wenn man größere Hautflächen verliert z.B durch Verbrennungen, kann es zum Erstickungstod kommen. Zum Vergleich: bei einem Kleinkind reicht der Verlust von der Fläche zweier Erwachsenhände um in den kritischen Bereich zu kommen.

Das Problem ist nicht der Luftaustausch, sondern vor allem die Giftstoffe die durch Verbrennungen entstehen und vom Körper verarbeitet werden müssen. Es gab auch irgendwann mal Zirkusartisten, die sich silbern angemalt hatten und dann kollabiert sind, wenn ich mich richtig erinnere, sogar tödlich. Das war ein Überhitzungsproblem...

Wenn der Luftaustausch über die Haut so wichtig wäre, dann hätten z.B. Taucher oder Surfer im Neoprenanzug ernsthafte Probleme, von anderen Fetischisten mal zu schweigen Wink

LG
Melanie

Julia_mari
Bild von Julia_mari
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.06.2005

@ Melanie

Frau lernt doch nie aus Smile Danke

n/v
Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

nici_cd schrieb:
Hallo Mädls,

Ebenso kenne ich das Problem mit den Klebepads von Spezial Trade, die erfüllen einfach nicht ihren Zweck.

LG Nicole

Hallo,

diese Klebepads halten zwar nicht dauerhaft die Brust, aber sie verhindern, daß die Boobs im BH verrutschen.

Das unvorstellbar teuere Klebespray nehme ich nur für ganz besondere Anlässe.

Liebe Grüße

Brigitte

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Raffaela schrieb:

Zitat:
Es wird warscheinlich dabei bleiben, das ich sie als lose Einlagen lasse. Dabei bleibt halt das Problem, tiefer Ausschnitt. Das geht da halt net so besonders.

Mit angeklebten Prothesen geht das auch nicht so doll, da sie kaum exakt die gleiche Farbe wie deine Haut haben werden.

Zitat:
Und damit die Prothesen nicht so sehr zu sehen sind, muss ich dann halt (erfahrungsgemäß) eine BH - Größe kleiner nehemen (Umfang), und die Trägerlänge festnehen, damit sie nicht rutschen.

Versuch es mal mit Epithesen-BHs, welche für Frauen mit Amputation nach Brustkrebs gemacht sind (z. B. www.kasana-dessous.de oder im Sanitätshaus). Damit sind die Prothesen gar nicht zu sehen, und die Träger sind so fest, dass die Prothesen sicher am Platz bleiben. Außerdem können die Prothesen nicht herausfallen; auch beim Sport nicht. Ein sehr tiefer Ausschnitt ist damit allerdings auch nicht möglich.

kia
Bild von kia
Offline
dabei seit: 16.03.2013

MelanieD schrieb:
Julia_mari schrieb:
Wenn man größere Hautflächen verliert z.B durch Verbrennungen, kann es zum Erstickungstod kommen. Zum Vergleich: bei einem Kleinkind reicht der Verlust von der Fläche zweier Erwachsenhände um in den kritischen Bereich zu kommen.
Das Problem ist nicht der Luftaustausch, sondern vor allem die Giftstoffe die durch Verbrennungen entstehen und vom Körper verarbeitet werden müssen. Es gab auch irgendwann mal Zirkusartisten, die sich silbern angemalt hatten und dann kollabiert sind, wenn ich mich richtig erinnere, sogar tödlich. Das war ein Überhitzungsproblem... Wenn der Luftaustausch über die Haut so wichtig wäre, dann hätten z.B. Taucher oder Surfer im Neoprenanzug ernsthafte Probleme, von anderen Fetischisten mal zu schweigen Wink LG Melanie
sie starben damals an einer vergiftung, da sie früher blei in den farben hatten. ersticken kann man bei einer ganzkörperbemalung, mit ungiftiger farbe, nicht. (beweis/stichwort: bodypainting, flüssig-latex-bamalung, ganz-körper latex-anzug oder neoprenanzug (beide sind luftdicht), ganz-körper-eingipsung). die verbrennungen verursachen offene wunden, die immer wieder aufreissen. da sich die stark verbrannte haut nicht mehr wie normale haut regenerieren kann, entstehen hautspannungen/harte vernarbungen, die bei zu viel bewegung wieder reissen. man stirbt an zu starken dauer-infektionen und den abbauprodukten der verbrannten haut (mal von den exorbitanten dauerschmerzen abgesehen und den dauerausschüttung von stress-hormonen).

Michelle Summer
Bild von Michelle Summer
Offline
dabei seit: 20.10.2013

Also da kann ich was dazu schreiben.

Habe mir schon vor Jahren Brustprothesen bei Special Trade gekauft und habe sie immer nur so im BH getragen, ging auch wunderbar. Mal so nebenbei erwähnt, Special Trade ist wirklich super, man bekommt dort immer eine ganz tolle Beratung, grosses Lob an Euch!

Zurück zum Thema:Eines Tages habe ich mich entschlossen bei Special Trade das Hollister Spay und den Remover zu kaufen. Aufspühen, ein wenig einwirken lassen und ankleben, fertig. Im Sommer hatte ich das Problem mit dem schwitzen unten den Prothesen. Einmal war ich shoppen und nahm so einige Kleider mit in die Kabline. Beim Ausziehen meines Shirts ist mir die erste Prothese aus dem BH gefallen und ich konnte sie so grade eben noch davor retten das sie auf dem Boden landet. Da war ich schon etwas sauer.

Das eigentliche Problem damals war eigentlich, das ich als Frau nur auf shopping Tour gegangen bin, wenn ich unterwegs war, weit weg (berufsmäßig). Meine Freundin wusste nix von den Prothesen, die ich sie immer im Auto versteckt hatte. Das mit dem Remover Spay habe ich bis heute nicht kapiert. Auf der Haut geht der Restkleber ja noch relativ gut ab, aber wie zum Geier soll das bei den Prothesen funktionieren. Habe das mehrmals ausprobiert und aufgegeben. Da ich die Prothesen immer im Auto hatte sind die immer etwas zusammengepappt. Hatte immer kleine Problem die wieder auseinander zu bekommen, ging aber ganz gut, bis eines Tages Sad

Ich wollte mich eben schnell im Auto zurechtmachen und bin das bei den Prothesen angelangt. Als ich die vorsichtig auseinander machen wollte, geschah das unvermeidliche --> eine ist längs eingerissen auf ca. 8 cm. Da war bei mir sofort Schluss mit lustig. Ich habe die restlichen 400 km nach Hause geheult wie eine Schlosshündin. Musste mich echt zusammenreisen keine Unfall wegen der Sache zu bauen.

Seither trage ich meine neuen Brustprothesen immer wie vorher nur so im BH und das reicht mir momentan auch so aus. Habe ja auch nicht so riesige Teile, trage BH Grösse 75C.

LG, Michelle

Brigitte
Bild von Brigitte
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.07.2008

Hallo,

meine ersten Epithesen sind auch irgendwann kaputt gegangen. Ich habe sie aber ganz ohne Sentiment in der Mülltonne beerdigt. Inzwischen bleiben die Silikondiddn meistens im Karton. Ein gut gepolsterter Push-Up-BH genügt mir. Allenfalls unter dem Schlabberpullover im Winter oder so mag ich mehr Fülle.

Und dann gibt es Cups, in die vorgeformte Brüste beim besten Willen nicht vernünftig reinpassen. Mein Rago-Korselett erhält seine Wölbungen durch zwei Wollsocken.

Brigitte