Perücke oder doch wachsen lassen?

32 Antworten [Letzter Beitrag]
Abigail
Bild von Abigail
Offline
dabei seit: 04.10.2012

was mir geholfen hat, waren youtube videos zum thema schminken. und natürlich viel üben,üben,üben...

dann wird das bald besser werden. dann mach doch bald mal ein bild ... geschminkt...dann kann man dir ja sagen, ob du so raus kannst oder nicht.

lg Abby

Jana72 EX
Bild von Jana72 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 03.08.2009

Sorry......aber wer mit einer 16 Euro Amazon Langhaar Perücke, stundenlang gebürstet oder nicht, draußen unter Leute geht, muss wissen was er/sie  tut. 

Ich selber bin wirklich nur (Party-)Teilzeitfrau, für mich bricht ganz bestimmt keine Welt zusammen,wenn' Passing nicht hinhaut. Aber mit DEM Teil würde selbst  ich weder zum Fasching noch zum CSD aufschlagen.

Ich will keine wohlfeilen Ratschläge verteilen, ich weiß aller Anfang ist schwer und ich selbst habe ganz bestimmt auch Haarteile, die ich heute unter "GehtGarNicht" einstufen muss. 

Aber wenn man von vornherein seine Transutensilien auf Scherzartikelniveau kauft, ich weiß nicht.....

 

Mein Perückensenf zum Thread vielleicht noch: Solch langen Haare als Wunschfrisuer sind im OttoNormalVerbraucherAlltag immer kritisch (lauf damit mal 10 Stunden auf einer Queerbootfeier....im August bei 30 Grad und der Gegenwind pfeift über die Kahn) , wenn dann aber unbedingt doch, glaube ich nicht, dass man bei solch langen Haaren was sinnvolles unter Hundert Euro kriegt.  Weiterhin meine Meinung: Echthaar ist nicht zwangläufig höherwertiger und besser als Kunsthaar. Ein Problem speziell dieser Deiner Perücke ist der Scheitel, der (zumindest fast) auch den Haaransatz zeigt. Das braucht dann perückentechnisch spezielle Lösungen, die auch wieder Geld kosten. Und: Fotos von einem selbst täuschen sehr oft. Ich persönlich fand es immer hilfreich, kleine Videos zu machen.  Am hilfreichsten sind natürlich die Meinungen kritische Freunde, da braucht man selbst aber die Kraft, darauf zu hören, was nicht immer leicht ist.

Alles gute