Opernbesuch

17 Antworten [Letzter Beitrag]
Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Ich spiel mit dem Gedanken, demnächst mal in die klassische Oper zu gehen.

Wer hat das schon mal gemacht, und wie waren die Erfahrungen?

Was zieht man da am besten an?

GabiStern
Bild von GabiStern
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.05.2005

Hallo Johanna,

 

 ich war schon in der Oper. Man trägt dort heutzutage alles was tragbar ist. Es beginnt bei Jeans und endet bei großer Abendgaderobe (die wird leider immer seltener). Zuletzt war ich allerdings sehr enttäuscht in der Oper. Ich sah Tristan und Isolde in einer modernen Fassung. Die ersten Besucher gingen schon WÄHREND des ersten Aktes. Die Gruppe mit der ich dort war(12 Personen) ging geschlossen nach dem 1. Akt neben mehr als der Hälfte der Besucher. Mir fehlt da offenbar (wie etlichen Anderen auch) das Kunstverständnis für die modernen Inszenierungen.

Dir wünsche ich viel Vergnügen und schreib doch mal für welche Gaderobe du dich entschieden hast.

 

Liebe Grüße

GabiStern

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Also ich bin sehr häufig in der Oper. Die früher üblichen Kleidungsstandards sind allerdings längst passee. Wenn du nicht grad in ein sehr elitäres Opernhaus gehst, sondern im normalen städtischen Rahmen bleibst, kannst du praktisch anziehen, was du willst. Da tragen manche Leute Garderobe, die ich nicht einmal zum Einkaufen im Supermarkt anziehen würde. Sick

Also im Regelfall keine Gedanken wegen langem Opernkleid und Brillis an Hals & Ohren. Nur wenn es nach Bayreuth auf den Hügel geht oder am Samstagabend in die Staatsoper unter den Linden. Die Kulturlandschaft ist längst proletarisiert.

 

PS: Das Übelste war mal ein Musical-Besuch in Berlin am Potsdamer Platz. Da kamen die Leute vom Einkaufen rein: mit Plastiktüten, in kurzen Hosen und T-Shirts. Surprise

 

 

 

Natürlichkeit ist langweilig    

christa_wien
Bild von christa_wien
Offline
dabei seit: 08.09.2009

Liebe Johanna,

ich kann dir einen Opernbesuch nur sehr empfehlen. Wie schon vorher geschrieben ist an Kleidungs alles erlaubt. In Wien in der Staatsoper ist es allerdings schon üblich, dass frau sich in ein schönes Abendkostüm oder Hosenanzug schmeisst. Es kommt hier etwas auf die Plätze an. Das Publikum im Parkett und in den Logen ist durchwegs elegant gekleidet.

Ich wünsche dir viel Spass

Christa

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Roxanne schrieb:
Nur wenn es nach Bayreuth auf den Hügel geht oder am Samstagabend in die Staatsoper unter den Linden. Die Kulturlandschaft ist längst proletarisiert.

Die Staatsoper Hannover wäre es. Du bist da ja vielleicht sogar schon gewesen, ist ja nicht weit von Braunschweig. Wie war's?

JenniferS
Bild von JenniferS
Offline
dabei seit: 31.12.2006

Mich würde ein Theater oder Musical Besuch auch reizen,
wenn da nicht das Stück oder die gräßliche Musik mit verbunden wäre.

Wir könnten ja mal als Gruppe in was dezentes gehen Wink

Jenny

Jenny

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

JenniferS schrieb:
....wenn da nicht das Stück oder die gräßliche Musik mit verbunden wäre. ...

Dann kann ich Dir nur empfehlen, in ein Konzert zu gehen, in dem auch mal four twenty two von John Cage gespielt wird. Da hast Du wenigstens für 4:22 min Deine Ruhe :mgreen:

Viele liebe Grüße

Beate 

Jana72 EX
Bild von Jana72 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 03.08.2009

mhmm..Opernbesuch reizt mich auch schon sehr lange. Obwohl von meinen bisherigen (Männer-)Operbesuche in der SemperOper (wie meine Vorrednerinnen) auch feststellen musste: Richtige Abendkleider werden auch hier heute eher sehr selten getragen.  Sad

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Johanna schrieb:
Die Staatsoper Hannover wäre es. Du bist da ja vielleicht sogar schon gewesen, ist ja nicht weit von Braunschweig. Wie war's?

Ist schon länger her, daß ich mal da war. Aber mit Kostüm, Hosenanzug oder Kleid übers Knie bist du da gut angezogen. Einige ältere Damen sind auch mal festlicher gekleidet, aber das ist nicht das normale. Im Sommer kann es auch nur Rock/Hose mit festlicher Bluse sein. Nur bloß keine flachen Latschen anziehen. Wink

Und wenn mal wieder irgendwelche Banausen während des Aktes wild klatschen und Bravo rufen, weil eine Arie kam, die sie kennen, stelle sicher, daß allen klar ist, daß diese Leute nicht zu dir gehören...

 

 

Natürlichkeit ist langweilig    

Jana72 EX
Bild von Jana72 EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 03.08.2009

Roxanne schrieb:
Und wenn mal wieder irgendwelche Banausen während des Aktes wild klatschen und Bravo rufen, weil eine Arie kam, die sie kennen, stelle sicher, daß allen klar ist, daß diese Leute nicht zu dir gehören...

.......na das kann man so nicht sagen. Es gibt  durchaus Opern die vom Komponisten schon so konzipiert sind, dass hinter einzelnen Arien das "da capo" erzwungen wird.  Die Kunst besteht halt nur darin, an den richtigen Stellen "Bravo" zu rufen. Wink

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Jana72 schrieb:
.......na das kann man so nicht sagen. Es gibt  durchaus Opern die vom Komponisten schon so konzipiert sind, dass hinter einzelnen Arien das "da capo" erzwungen wird.  Die Kunst besteht halt nur darin, an den richtigen Stellen "Bravo" zu rufen. Wink

Na ja, beobachte das mal gründlich bei Opern mit einem populärem Stück. Viele Zuschauer sind vor Freude ausser sich, wenn sie ein Lied wiedererkennen, das sie von ihrer CD "20 Opern-Hits" kennen und applaudieren wie wild, um zu zeigen, daß sie Opernkenner sind. Ob das Stück gut vorgetragen wurde, spielt da meist keine Rolle...Sick

Ich halte es lieber damit, meine Anerkennung des Vortrags am Ende des Aktes (oder zumindest der Szene) und beim Schlußapplaus zu zeigen.

 

 

Natürlichkeit ist langweilig