Operationen im Gesicht

21 Antworten [Letzter Beitrag]
Granada
Bild von Granada
Offline
dabei seit: 10.10.2012

*hochhol*

frettchen schrieb:

ich muß mich da bei meiner nasenverschönerung ja etwas mehr auf den artzt vertrauen, denn meine nasenoperation ist eine aus gesundheitlichen gründen vorrangig. aber durch einen "unfall" muß die äussere nase mitgemacht werden, wenn sie innen mehr luft durchlassen soll.

und der doc meint halt, er macht sie schön .:)

Hallo ihr Lieben!

Ich habe schon seit der Pubertät mit Nasennebenhöhlenproblemen zu kämpfen, aber der Typ, der ich mal war, scheute Arztbesuche wie der Teufel das Weihwasser und so schlimm schien es mir nicht. So dauerte es bis zum heutigen Tage, daß ich endlich mal einen HNO-Arzt aufgesucht hatte. Der schlug gleichsam die Hände über dem Kopf zusammen, wie ich das solange habe aushalten können. Schiefe Nasenscheidewand und fette Polypen. Ich habe nun ein NNH-CT verordnet bekommen und (offenbar weil's so üblich ist) Kortisontabletten, um zu schauen, ob die Polypen damit weggehen. Ich bin da skeptisch, denn die Polypen sind sicher schon ewig da und längst "megachronisch".

Sollte da eine Operation nötig sein, dann bin ich hier in Wien bei der bva versichert, die zahlen das sicher. Gibt es da einen Tip, wie ich dann auf Kosten der Krankenkasse oder eine nicht allzuhohe Zuzahlung nicht nur die Nasenscheidewand begradigt, sondern auch gleich ein klein wenig Verschönerung bekommen kann?

LG

Julia