Laser-Epi

82 Antworten [Letzter Beitrag]
lisa92
Bild von lisa92
Offline
dabei seit: 05.09.2010

Hallo ihr Lieben,

ich muss zugeben ich bin von Natur aus eine Frau. Doch habe ich mit unschöner Gesichtsbehaarung zu kämpfen , so wie viele

von euch eben auch. Ich bin ein dunkler Typ und die Haare sind zwar sehr fein aber dunkel im Gesicht. Das stört mich sehr.

Ich habe 2 Elos-Behandlungene ohne Erfolg hinter mir. Nun habe ich mich entschlossen, die Haare mit einem Lightsheer Laser bei einem erfahrenen Hautarzt zu entfernen. Er meinte meine Chancen stehen relativ gut.

Die Haare müssten von mir aus nicht einmal komplett verschwinden, nur farblos werden

 

Nun meine Frage an euch: Ist es tatsächlich realistisch, dass Haare nach einer Laser-Epi farblos nachwachsen?Und bleiben diese dann für immer farblos oder können sie irgendwann doch wieder dunkel werden?

Hat jemand von euch Erfahrung damit, dünne Haare gelasert zu haben?

 

Vielen Dank für eine Antwort und liebe Grüße=)

Chantal-TS EX
Bild von Chantal-TS EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 22.08.2010

Du kannst wenig verlieren. Es wird Dir kaum weh tun, denn mit einzelnen wenigen Haaren ist das kein Vergleich zu einem starken Männerbart. Verbrennungen wirst Du auch keine bekommen, wenn der Hautarzt Erfahrung hat. Darum macht man immer erstmal ein paar Testschüsse und wartet ein paar Tage. Wie Dein Körper reagieren wird, weiß niemand, schlimmer wird es aber nicht und Du kannst nur gewinnen.

Ich drücke Dir die Daumen, das wird schon!

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

lisa92 schrieb:

Nun meine Frage an euch: Ist es tatsächlich realistisch, dass Haare nach einer Laser-Epi farblos nachwachsen?Und bleiben diese dann für immer farblos oder können sie irgendwann doch wieder dunkel werden?

 

Ich kann nur von mir selbst berichten.

Ich habe ca. 18 Behandlungen im Zeitraum von zweieinhalb Jahren hinter mir, davon etwa 2/3 mit einem Lumenis LightSheer (Tischgerät). Einige, aber wenige Haare wachsen hell nach. Dunkle Haare kommen auch mal wieder, teils auch über eine größere Fläche, die aber in der nächsten Behandlung im Prinzip wieder zerstört werden. Die Haare, die nachwachsen, sind allerdings deutlich dünner, nicht hart, eher weich und fühlen sich auch kurzgeschoren nicht richtig stoppelig oder stachelig an.

Ich benutze ca. alle zwei Tage einen Elektrorasierer, damit wieder alles glatt und haarfrei ist. Damit kann ich leben.

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Allerdings hat die Sache auch einen Haken: eine Laserbehandlung kann den Haarwuchs gerade feiner Haare im Gesicht unter Umständen erst recht anregen.  Eine Kollegin hat mir von einer Kundin berichtet, der das bei ganz ähnlichen Ausgangsbedingungen passiert ist - sie hat dadurch mehr oder weniger einen Bart bekommen. Die Behandlung erfolgte mit  LightSheer durch einen Arzt. Das scheint kein Einzelfall zu sein.

Wenn die Haare zu dünn sind, absorbieren sie nicht genügend Licht, und die Wirkung des Lasers reicht nicht mehr aus - besonders, wenn sie tief wurzeln.

Da ich selbst durch IPL weißgeschossene Haare im Gesicht habe, kann ich aus Erfahrung beitragen: bei mir sind die Haare zum größeren Teil weiß geblieben. Einige scheinen sich im lauf der Jahre jedoch wieder erholt zu haben, sie sind wieder nachgedunkelt. Bei eine Kundin sieht das ganz anders aus: dort sind inzwischen nahezu alle Haare wieder dunkel - zum Teil, weil die weißgeschossenen Haare wegepiliert sind, zum Teil aber sicherlich ebenfalls ein Erholungseffekt.

Viele liebe Grüße

Beate 

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

Beate_R schrieb:

Bei eine Kundin sieht das ganz anders aus: dort sind inzwischen nahezu alle Haare wieder dunkel - zum Teil, weil die weißgeschossenen Haare wegepiliert sind, zum Teil aber sicherlich ebenfalls ein Erholungseffekt.

 

Puh, das haut mich jetzt ein wenig um...

Rapunzel
Bild von Rapunzel
Offline
Reale Person
dabei seit: 16.04.2006

Ich las hier im Forum, dass auch dauerhaftes Zupfen zum Erfolg führt.

In der Türkei gehört Gesichtsenthaarung, auch für Frauen, zum Service beim Frisör. Sie machen das mit einem verzwirbelten Faden.

Ich selbst habe auch Gesichtsbehaarung, allerdings hellen Flaum, der normalerweise nicht besonders auffällig ist, den ich jedoch bei bestimmtem Lichteinfall gut sehe. Außerdem gibt es dunklere Haare über der Oberlippe. Normalerweise achte ich nicht sehr darauf, jedoch stört es mich, wenn ich mal zum Spejelsjeck werde, was selten vorkommt.

Im letzten Jahr machte ich Urlaub in der Türkei und entschloss mich zum Frisör zu gehen. Haare schneiden und färben. Meine Beobachtung war, dass Männer wie Frauen in den Salon hüpften, scheins kurz in der Mittagspause. Nein, nicht etwa wegen der Kopfbehaarung, sondern wegen Gesichtsenthaarung und Augenbrauenzupfen.

Dem schloss ich mich gleich an. Ziepte ein wenig....ansonsten war ich recht angetan.

Wenn ich hier jemanden finde, der diese Technik beherrscht, werde ich mich dem gerne unterziehen.

Das Beste: Zweimal Haarschnitt mit waschen und fönen, zweimal Gesichtsenthaarung, zweimal Getränke (meine Tochter war dabei), einmal Haare- und einmal Wimpernfärben - keine 30 €. Die bezahlte ich freiwillig. Da lohnt sich doch glatt der Flug in die Türkei Laughing out loud

Vielleicht ist das eine Möglichkeit für dich, Lisa. Türkische Frisöre gibt es in unserm Land und sicher auch einige, die diese Art der Gesichtsenthaarung beherrschen.

Gruß von Rapunzel

 

 

 

 

Levve un levve losse!

lisa92
Bild von lisa92
Offline
dabei seit: 05.09.2010

Danke für eure Antworten.

 

Ich bin grad tief geschockt von der Antwort, dass es durch die Laserbehandlung erstrecht zu einem richtigen Bartwuchs kommen kann, davon hat mein Arzt nichts erwähnt und er scheint das wohl schon öfters gemacht zu haben bei so feinen haaren.

Jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich machen soll, ich bin wegen diesen Haaren schon depressiv , was wenn ein richtiger Bart wächst Surprise Das Schlimme ist ich renn seit fast 3 Jahren von Arzt zu Arzt und glaubte endlich jemand gefunden zu haben der mir helfen kann  und jetzt bin ich wieder totunglücklich Sad

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

lisa92 schrieb:
Ich bin grad tief geschockt von der Antwort, dass es durch die Laserbehandlung erstrecht zu einem richtigen Bartwuchs kommen kann, davon hat mein Arzt nichts erwähnt und er scheint das wohl schon öfters gemacht zu haben bei so feinen haaren.

Das ist aber doch die absolute Ausnahme. Viele von uns liessen sich lasern und haben gute Erfolge gehabt. Wenn es richtig gemacht wird, kommen später eventuell ein paar Dunkle nach und die schon hell waren, verschwinden nicht. Wenn es falsch gemacht wird, werden die dunklen Haare nur "ausgebleicht". Aber selbst dieser Misserfolg nimmt den Bartschatten.

Versuche es doch mal und lass den Kopf nicht hängen.

Natürlichkeit ist langweilig    

lisa92
Bild von lisa92
Offline
dabei seit: 05.09.2010

Danke Roxanne,

 

das hat mir wieder ein bisschen mut gemacht. Werden die Haare womöglich schon nach einer sitzung ausgebleicht bzw sieht man nach einer sitzung eventuell schon einen unterschied ? die haare werden mit jeder sitzung weniger oder?

 

Liebe Grüße

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

lisa92 schrieb:
Werden die Haare womöglich schon nach einer sitzung ausgebleicht bzw sieht man nach einer sitzung eventuell schon einen unterschied ? die haare werden mit jeder sitzung weniger oder?

Es gibt leider keine feste Regel, aber normalerweise sieht man bereits nach einer Sitzung Erfolge. Ich will es dir vereinfacht erklären. Die Behandler/Innen arbeiten unterschiedlich. Bei IPL und leichter Laser-Einstellung siehst du erst nur eine Rötung, die schnell vergeht, dann fallen die Haare nach ca. einer Woche aus (sie wandern aus den Löchern..). Bei starker Laser-Einstellung werden die Haare regelrecht aus den Kanälen "geschossen". Die Haut ist stark gerötet und an der Oberfläche bilden sich Flecken von verschmorten Haaren.  

Meistens arbeiten die Behandler nach der sanften Methode. Vermutlich damit die Kunden nach dem ersten Mal wiederkommen und nur keine Hautschäden verbleiben. An die "harte Tour" wagen sich nur Erfahrene heran, weil gefährlicher, aber offenbar effektiver, denn bei der sanften Methode ist die Wahrscheinlichkeit größer, daß helle Haare wiederkommen. Denn da werden die Haarfolikel nur geschädigt, aber nicht vernichtet.

Für einen dauerhaften Erfolg mußt du mit mindestens 6 Behandlungen rechnen. Ein harter Männerbart braucht schon mal 12 und mehr.

 

 

 

Natürlichkeit ist langweilig    

denise
Bild von denise
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

hallo lisa

 

ich muss roxy mal zustimmen. ich habe jetzt 3 "harte" behandlungen mit lightsheer hinter mir, bei einer kosmetikerin mit langjaehriger erfahrung. der bartschatten ist komplett verschwunden, es wachsen bisher keine dunklen haare nach und narbenbildung hat es auch nicht gegeben. es ist ein sehr angenehmes gefuehl zumindest den bartschatten los zu sein, auch wenn die 3 tage nach der behandlung ein ziemlich grauseliges spiegelbild verursacht haben. um das leiden etwas einzudaemmen habe ich mir aus holland eine betaeubungscreme schicken lassen, die sehr gut wirkt und von dermathologen gerade fuer epilationen im gesichtsbereich empfohlen wird. der vorteil gegenueber emla ist, dass sie nur aufgetragen wird und nach 20 minuten fuer ca. 1 stunde wirkt. keine abdeckungnoetig und man sieht damit halbwegs human aus. leider ist sie in deutschland noch nicht zugelassen.

um die nadel komme ich allerdings auch nicht herum, da die anderen 50% meines gesichtsfelles leider silbergrau sind.

also, keine panik. wichtig ist nur, dass es ein anbieter mit erfahrung ist, denn leider wie bei fast allen dingen, ist auch viel "schrott" auf diesem lukrativen markt unterwegs.