Hormonhaltige Gesichtscremes

50 Antworten [Letzter Beitrag]
Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

jasminchen schrieb:

das ist wohl die falscheste Stelle, wird im Beipackzettel bestimmt auch nichts davon geschrieben. Wenn es zu schnell wächst, dann kommt es zu Mutationen bei der Zellteilung. Was das heißt ist klar: Krebs.

Das war die Empfehlung vom Endokrinologen.
Er hat ganz klar gesagt, die Warnung des Beipackzettels, das Gel nicht auf die Brüste zu reiben, könne ich ignorieren, die gelte nur für geborene Frauen, im Gegenteil, er empfehle es mir sogar, das Gel direkt auf die Brüste aufzutragen, um das Wachstum zu fördern.

Selbst mit Hormonen werden die Brüste bei und nie so gut wachsen wie bei jungen Mädchen in der Pubertät.

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Johanna schrieb:
Das war die Empfehlung vom Endokrinologen.
Er hat ganz klar gesagt, die Warnung des Beipackzettels, das Gel nicht auf die Brüste zu reiben, könne ich ignorieren, die gelte nur für geborene Frauen, im Gegenteil, er empfehle es mir sogar, das Gel direkt auf die Brüste aufzutragen, um das Wachstum zu fördern.

Der scheint Dich für einen Mann zu halten, der sich wünscht, eine Frau zu sein. Bei mir wäre es zu gefährlich, da vor der HRT auch schon Busen hatte und da so einer Frau zu ähnlich wäre.

Aber wer richtig männlich mit Haaren auf der Brust ist, kann´s ja wagen. Brustkrebs gibt´s übrigens auch bei Männern.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Christine2611
Bild von Christine2611
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.10.2007

Hi Roxanne!
Wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du eigentlich nur Deine Akne weg haben? Dazu Folgendes: Ernährung - 'gesund', also keine Hamburger etc. Dannn such Dir eine Kosmetikerin, die microderm abrasio macht. Erst jede Woche, dann reicht alle 21-28 Tage - und gute Seren etc. Z.B. von Maria Galland. Eine Behandlung kostet so 50 - 65 Euronen. Und gut ist. Tut nicht weh, und Brüste gibt's auch keine - willst Du ja wohl nicht.

Liebe Grüße

Christine

Minolfa
Bild von Minolfa
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.12.2007

Also um das Thema mal wieder aus der TS-Ecke rauszuzerren... Wink

Hallo Roxanne,

mit Google lässt sich eigentlich zu jeder Pflanze mit "Pflanzenname" + "Creme" irgendein Produkt finden:
Beispiel Nachtkerzenöl: http://www.natuerlich-gesund-shop.de/q-10-nachtkerzenoel-creme.html
Beispiel Hopfen: [url]http://shop.kosmetikamheiligensee.de/shop/article_4000-2040/LBC-Creme-Houblon-Hopfen-Creme-(50ml).html?shop_param=cid%3D38%26aid%3D4000-2040%26[/url]
Ansonsten lässt sich Creme ja auch recht einfach selber herstellen, z.B. in der Hobbythek wurde erklärt, wie Gels und Cremes gemischt werden können.

Die Pflanzenhormone gibt es entweder in der Apotheke in Tablettenform (z.B: Isoflavon), oder im Reformhaus als Lebensmittel (z.B. Hopfenzapfen).

— Himbeerblätter
— Rosmarin
— Beifuß
— Holunderblüten
— Salbei
— Hopfen
— Rotklee
— Soja
— Nachtkerzenöl
— usw.

Ob das außer gegen Wechseljahresbeschwerden auch auf der Haut hilft, wer weiß?

Liebe Grüße, Michela

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Christine2611 schrieb:
Hi Roxanne!
Wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du eigentlich nur Deine Akne weg haben? Dazu Folgendes: Ernährung - 'gesund', also keine Hamburger etc. Dannn such Dir eine Kosmetikerin, die microderm abrasio macht. Erst jede Woche, dann reicht alle 21-28 Tage - und gute Seren etc. Z.B. von Maria Galland. Eine Behandlung kostet so 50 - 65 Euronen. Und gut ist. Tut nicht weh, und Brüste gibt's auch keine - willst Du ja wohl nicht.

Liebe Grüße

Christine

Gibt auch die Chemieakne, da hilft nur Vermeidung des Umgangs mit den Giftstoffen, e.g. Chlor, Lösungsmittel, Farben, Lacke, etc.

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive

 

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Christine2611 schrieb:
Hi Roxanne!
Wenn ich das richtig verstanden habe, willst Du eigentlich nur Deine Akne weg haben?

Au Backe, hier versteht jede etwas anderes Laughing out loud
Nein, ich habe keine Akne. Es geht um schönere Haut. Das heißt feinere Poren, weicher, weniger Talgproduktion.

PS: Ich gehe regelmäßig zur Kosmetikerin. Thinking

Natürlichkeit ist langweilig    

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Roxanne schrieb:
... Das heißt feinere Poren, weicher, weniger Talgproduktion. ...

oh.
Dazu, fürchte ich, würdest Du tatsächlich recht tief in Deinen Stoffwechsel eingreifen müssen, und zwar just in der Weise, über die hier auch sofort spekuliert wurde.

Einen Hinweis, der andeutet, dass dann, wenn Du *experimentierfreudig* bist, tatsächlich Phytoöstrogene sinnvoll sein könnten, findest Du hier:
(und überlies bitte, dass die Autorin alpha- und beta-Rezeptoren durcheinanderbringt.)

Zitat:

Phytoestrogene als Hormonersatz

Insbesondere bei Frauen wird die intrinsische Hautalterung wesentlich durch den Mangel an Sexualhormonen nach der Menopause vorangetrieben. Angesichts der vielfältig diskutierten unerwünschten Wirkungen einer Hormonsubstitution sei möglichst eine Hormonwirkung ohne Hormonnebenwirkungen gefragt. Hierfür böten sich Phytoestrogene an, wie sie zum Beispiel in Soja oder Rotklee enthalten sind.

Das günstige Wirkprofil dieser Substanzen sei damit zu erklären, dass sie primär die beta-Estrogenrezeptoren und weniger die an der Brust lokalisierten alpha-Rezeptoren besetzen. Mit ihrer hohen Rezeptoraffinität würden sie sogar die natürlichen Liganden verdrängen, dabei aber nur eine um den Faktor 100 bis 1000 verringerte intrinsische Aktivität im Vergleich zu Estradiol aufweisen.

Für den systemischen Einsatz der Phytoestrogene bestehe eine gute Studienlage, doch gebe es weniger Evidenz für die topische Anwendung. Es wird über verbesserte Feuchtigkeit und geringere Rauigkeit der Haut berichtet.

Viele liebe Grüße

Beate 

jean-simone
Bild von jean-simone
Offline
dabei seit: 26.09.2006

Hello

Hormone macht viel, aber es gibt kein wirklich Spezialist für feminine oder immer jung Haut - schade auch für mich. Aber ich kann dennoch leben so wie ich bin

Simone

Sama79
Bild von Sama79
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.11.2006

Roxanne schrieb:
Kennst sich jemand mit hormonhaltigen Gesichtscremes aus? :roll:

Ich meine Cremes, die durch geringe Mengen Östrogen eine bessere Haut machen? Ich weiß, daß es Akne-Kuren für Jugendliche gibt, bei denen die Talgproduktion durch Diana35-Tabletten (Antibaby-Pillen) reduziert wird - aber nur für Mädchen. Das ist natürlich eine "Hammer-Methode", die für den Mann nicht unbedingt infrage kommt, wenn er nicht auch gern einen Busen bekommen will :mrgreen:

Aber es gibt wohl auch Hautcremes, die geringere Mengen, gezielter an den Wirkungsort bringen. Einige der Cremes sind wohl apthekenpflichtig, aber rezeptfrei. Frei verkäufliche Produkte enthalten in der Regel pflanzliche Hormone ("Hormocenta").

Hat da jemand Erfahrung?

Ich habe Mitte 2007 vom Hautarzt eine Salbe gegen Akne verschrieben bekommen, die u.a. Estradiol enthielt. Ich hatte ihm schon damals von meiner Transsexualität mitgeteilt, sonst hätte er sie mir nicht verschrieben.

Folge nach etwa sechs Monaten war eine leichte Gynäkomastie (sog. "Knospenstadium"). Daß das von der Salbe kam, bestätigte später der Endokrinologe.

Gegen Akne und Seborrhö hat die Salbe übrigens etwas geholfen. Meine Gesichtshaut, die früher recht stark fettete, wurde nach und nach etwas reiner - allerdings nicht so glatt wie mittlerweile mit Hormontabletten.

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Ich hole diesen Thread mal wieder hoch. Nachdem ich zu feige war, Estradiol-Creme über das Internet zu bestellen, weil ich Angst vorm Zoll habe, werde ich jetzt mal einen (legalen) Pflanzencocktail aus Rotklee und Soja ausprobieren. Ich gehe mal davon aus, daß es rausgeworfenes Geld sein wird - alles andere wäre überraschend-  aber versuchen möchte ich es trotzdem.

Hat jemand hier schon einmal länger Phytohormone genommen? Und wie waren die Erfahrungen?

 

 

 

 

 

Natürlichkeit ist langweilig