High Heels am Steuer

14 Antworten [Letzter Beitrag]
Kiana
Bild von Kiana
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.05.2007

Folgenden Artikel aus dem Hamburger Abendblatt möchte ich euch nicht vorenthalten:

Nur mit High Heels am Steuer

Von Jens Meyer-Odewald

Die Regengüsse der vergangenen Tage bereiten Sandra Verdruss. Keinesfalls ob rutschiger Asphaltpisten und längerer Bremswege, sondern wegen ihres Outfits. Mit Regenjacke oder Gummistiefeln eine der Ottenser Szenebars zu betreten kommt für eine Frau mit Modebewusstsein nicht in die Tüte. Folglich riskiert sie während des Sprints vom pinkfarbenen Panda in den Pub lieber eine feuchte Fönfrisur als kritische Blicke reizender Herrschaften.

Und da frau konsequent ist, pflegt sie sich sogar mit hochhackigen Schuhen ans Steuer zu setzen. "Mit High Heels kannst du viel gezielter Gas geben", beschwört sie.

Sandras ohnehin gewöhnungsbedürftiger Manövrierstil gewinnt an Fahrt. Im Slalom braust sie in Richtung Behringstraße, stets temperamentvoll über ihr zum Ton des Autolacks passendes Schuhwerk palavernd. Das angstvolle Schweigen des Beifahrers wird als Zustimmung gewertet.

"In England gibt's bald Pumps mit einklappbarem Absatz", fährt sie frohlockend fort. Vom Versicherungsklub "Sheila's Wheels" initiiert, werden die praktischen Hochhackigen demnächst auf den Markt kommen - in schwarz-pinkem Design, passend zum Panda. Mittels eines Knopfes kann der Absatz ruckizucki eingefahren werden. Die so hervorgezauberte rutschfeste Sohle solle zusätzliche Sicherheit bescheren.

Der diskrete Hinweis, dass sich der Fahrstil dadurch wohl nicht verbessere, geht im Verkehrslärm unter.

erschienen am 30. Juni 2007

Weitere Infos zu "Sheila's Wheels" gibt es unter:

http://www.20min.ch/life/lifestyle/story/14073936

Dinge, die die Welt nicht braucht, oder etwa doch?

Babs.TG
Bild von Babs.TG
Offline
dabei seit: 17.09.2006

Hi Kiana,

super, ehrlich schade da rot/scharz bzw. weiß/schwarz meine Farben sind Wink.

Es gibt auch in Deutschland keine Vorschrift, sofar barfuss fahren ist erlaubt wie ich neulich in der Zeitung las.

Schoene Gruesse

Babs

Ein Freund ist, der die Vergangenheit kennt, in die Zukunft begleitet und dich so nimmt wie du bist. ( Autor unbekannt )

Cathrine
Bild von Cathrine
Offline
dabei seit: 30.04.2007

Ist auch besser das barfußfahren da haste viel mehr gefühl beim Gasgeben und Kuppeln. Smile
Mit Springerstiefeln, Plateau und Absätzen und was ich auch schon alles getragen habe ist das fahren nicht so doll meines erachtes. Da haste in Jedem Turnschuhe mehr gefühl aber Frau oder Mann kan ja auch ein 2 tes paar schuhe im Autohaben Smile

n/v
Nadine-Rose
Bild von Nadine-Rose
Offline
dabei seit: 16.04.2005

Hallo

ich ziehe es auch vor, lieber barfuss zu fahren als mit (hochhackigen) Schuhen. Aber mit leichten Absätzen fahr ich allemal, zumal die dünnen Sohlen der Schuhe dann auch ein gutes Gefühl vermitteln.

Lieben Gruss von Nadine

Hikari
Bild von Hikari
Offline
dabei seit: 15.04.2007

Also ich hab noch nie gehört das man mit barfuß fahren darf.
Ich weiss wohl das man mit Flip Flop nicht fahren darf und ich glaube mit high heels auch nicht. Aber wer weiss das schon so genau.
Man sollte am besten so fahren das man am meisten gefühl hat und somit sind Turnschuhe eigentlich am besten. Hat hier schon jemand mit Barfuß eine Vollbremsung gemacht? Das ist glaub ich nicht so schön.

けいぐ ひかり

Cathrine
Bild von Cathrine
Offline
dabei seit: 30.04.2007

@Hikari
Barfuß eine Vollbremsung? Ja bzw. in Netzstrümpfen aber das ist ja auch kein Problem es bremst ja der Reifen nicht der Fuß auf der Fahrbahn.
Und schlechten halt hatte ich auch nicht.
Ist allerdings auch ein einstellungssache des Sitzes, war jedenfals bei mir immer so. Das ich ohne Schuhe einfach anders drin saß nicht so weit weg von allem.

n/v
BettinaStaal
Bild von BettinaStaal
Offline
Reale Person
dabei seit: 14.04.2005

In der StVO ist nur die Rede von "geeignetem Schuhwerk" - konkrete Schuhverbote gibt es nicht. Im Falle eines Unfalls sind es auch die Versicherungen, die sich dann über solche Dinge vor der Zahlung drücken wollen.
Ob ohne, mit flachen oder hohen Absätzen gut gefahren werden kann, ist Übungssache. Ich für meinen Teil habe mit 8 bis 10cm Absätzen keine Probleme - auf jeden Fall nicht mehr als mit DocMartens. Und ob die Jungens bei der Bundeswehr mit ihren Knobelbecher mehr Gefühl in den Füßen haben als ich mit meinen Stöckeln?
Käse ist nur, dass die Absätze so leiden beim Gasgeben...
Fahren Sie bitte vorsichtig - IMMER
Bettina

n/v
claudiaw
Bild von claudiaw
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.12.2004

High Bettina,

"geeignetes Schuhwerk": meine Kenntnis hierzu ist folgende:
- vor allem müssen die Schuhe geschlossen sein, d. h. Sandalen könnten ja vom Fuss abrutschen und sind deshalb im Zweifelsfall nicht geeignet (will sagen, im Schadensfall drückt sich die Versicherung);
- barfuß ist no, no - ich versteh' zwar nciht warum, da ich viel barfuß laufe, große Kraft im Fuß habe und damit eigentlich am liebsten fahren würde
- bei Absätzen eigentlich auch immer feste Schuhe mit niedrigen Absätzen ... 10 cm Pumps oder Plateaus geben im Zweifelsfall Probleme ... vor allem, da man dann mit den Knien schon ans Lenkrad stößt ...

Grüße rheinabwärts an die "Stahlharte"

Claudia

Nadine-Rose
Bild von Nadine-Rose
Offline
dabei seit: 16.04.2005

Zitat:
Urteil: Kein Bußgeld wegen Flipflops

Autofahrer, die im Sommer barfuß oder mit Flipflops am Steuer sitzen, sind sicher kein Vorbild in punkto Sicherheit. Ein Bußgeld müssen sie jedoch nicht befürchten. Das geht aus einem Beschluss des OLG Bamberg hervor.

ANZEIGE

In dem vom Anwalt-Suchservice mitgeteilten Fall war ein Autofahrer, der ohne Schuhe und nur in dünnen Socken hinter dem Steuer saß, von einer Polizeistreife gestoppt worden.

Prompt erhielt er einen Bußgeldbescheid über 50 Euro. Begründung: Nach § 23 der Straßenverkehrsordnung (StVO) müssten Fahrzeugführer dafür sorgen, dass Besetzung und Ladung des Wagens vorschriftsmäßig seien und die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigten. Dies habe der Mann versäumt, als er ohne Schuhe losfuhr. Der Autofahrer wehrte sich, der Fall ging vor Gericht, und das OLG Bamberg entschied schließlich zu seinen Gunsten (Beschluss vom 15.11.2006, - 2 Ss OWi 577/06 -).

Allein im Führen eines Kraftfahrzeugs ohne Schuhe liege noch keine Verkehrsordnungswidrigkeit, so das Gericht. Die Vorschriften der StVO über die ordnungsgemäße Ladung und Besetzung hätten nichts mit dem vom Fahrer getragenen Schuhwerk zu tun. Der Mann müsse daher kein Bußgeld zahlen.

Schlechter, so die Richter, hätte es für den Autofahrer aber ausgesehen, wenn er ohne Schuhe in einen Unfall verwickelt worden wäre oder jemanden gefährdet hätte. Ein Autofahrer, der infolge fehlenden oder ungeeigneten Schuhwerks einen Unfall verursache, müsse dafür haften. Ein Bußgeld könne sogar dann schon fällig werden, wenn er einen anderen Verkehrsteilnehmer "nur" gefährde oder behindere. Denn wer keine Fußbekleidung trage, mit der er seinen Wagen sicher beherrsche, verstoße gegen die Pflichten eines sorgfältigen Kraftfahrzeugführers.

meine Meinung dazu: High Heels dürften dann auch ungeeignetes Schuhwerk sein

Nadine

Hikari
Bild von Hikari
Offline
dabei seit: 15.04.2007

ok dann statte ich mein auto in zukunft mit puscheln an den pedalen aus, damit das barfuß fahren angenehmer ist. Fahre kann ich ja gut Wink

けいぐ ひかり

Gast
Bild von Gast