Gesichtsepilierer

21 Antworten [Letzter Beitrag]
Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Beate_R schrieb:
Beate Nina schrieb:
.... am besten in eine ILP oder Laserepi zu investieren...

Vorausgesetzt, die Haarfarbe passt. Vorausgesetzt, es werden nicht nur die Melanozyten geschädigt, und die Haare kommen nicht wie gar nicht so selten nach 3/4 bis 1 1/2 Jahren farblos wieder. Und wenn doch?
Bleiben dennoch nur Nadelepi oder Vaniqa (die den Bartwuchs oft nicht ganz unterdrückt, aber auf ein erträgliches Maß vermindert).

"Verlangsamt" (was die Wachstumsgeschwindigkeit betrifft) wäre wohl besser ausgedrückt.
Weniger werden sie dadurch nämlich nicht.
Und ob sie dünner werden, kann ich nach ca 3 Monaten Anwendung auch noch nicht sagen.

Bei mir wirkt das Zeug jedenfalls. Die Wachstumsgeschwindigkeit ist spürbar zurückgegangen. Eine Pause von 5 Tagen zur Vorbereitung einer Laserbehandlung - daß die Laser-Behandlerin überhaupt sehen kann, wo noch schwarze sind - hat daran noch nichts geändert.

Aber ziemlich teuer ist das Mittel trotzdem. Vor allem, wenn berücksichtigt wird, daß es eine Dauerbehandlung ist, die nicht beendet werden kann, wenn die Haare nicht wieder ihre alte Wachstumsgeschwindigkeit zurückgewinnen sollen.

Das ist auf Dauer eine ähnliche Kostenfalle wie die Behandlung von Kopfhaarausfall mit Finasterid oder Minoxydil.

Und eine Behandlung des gesamten Körperhaarwuchses mit Vaniqa wäre wohl so gut wie unbezahlbar. Ist wahrscheinlich auch nicht dafür gedacht. Und erst recht nicht wird das einzig für TS auf dem Markt sein.
Ist wohl eher - wie auch die bei Hautärzten übliche + bei uns nicht praktkable Form der Nadelepi - gedacht für die Behandlung von wenigen Haaren im Gesicht von Frauen, das heißt bei "Damenbart" oder auch bei weniger schweren Formen von Hirsutismus (= genetisch oder hormonell bedingter übermäßiger Haarwuchs männlichen Typs bei Frauen). Da kann es sogar vorkommen, daß es bisweilen von den Krankenkassen bezahlt wird. Bei uns wohl sicher nie. Was die praktischen Anwendungsmöglichkeiten des Mittels sicher einschränken wird.

Und über unerwünschte Nebenwirkungen bei großflächiger Dauerbehandlung ist sicher auch noch nichts oder nicht viel bekannt.
Aber ein Mittel, das spürbare Wirkungen hat, muß auch Nebenwirkungen haben. Kenne jedenfalls keines, wo das nicht so ist. Folgt ja auch aus der Natur derartiger Wirkungszusammenhänge.

Liebe Grüße
Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Ein Gesichtsepilierer wäre möglicherweise eine Alternative, wenn im Verlaufe der HRT die Barthaare dünner und feiner werden - das ist bei mir im Bereich der Wangen der Fall, allerdings nicht an Kinn und Oberlippe. An echte Barthaare würde ich keinen Epilierer ranhalten..

Allerdings frage ich mich, weshalb dieser Epilierer für das Gesicht besser geeignet sein soll als ein herkömmlicher Epilierer. Oder ist er einfach nur dünner, weil er dadurch billiger zu produzieren war?

Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

Johanna schrieb:
...Allerdings frage ich mich, weshalb dieser Epilierer für das Gesicht besser geeignet sein soll als ein herkömmlicher Epilierer...

Weil der Epilierer nur wenige Haare auf einmal zieht und der Schmerz deshalb geringer ist, es gibt auch bei anderen guten Epilierern solche zusätzlichen "Gesichtsaufsätze", die den gleichen Effekt haben und nur wenige Haare auf einmal ziehen.
Benutzen will ich sie trotzdem nicht AUA

Liebe Grüße

Moni

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

Kira
Bild von Kira
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.02.2009

Hallo,
wo liegen denn so die Kosten für Nadel- oder Laserepilation?

Grüße
Kira

n/v
Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Kira schrieb:
Hallo,
wo liegen denn so die Kosten für Nadel- oder Laserepilation?

Grüße
Kira

Grober Anhaltspunkt:

Nadel-Epi, je Minute Arbeit 1 bis 1,50 Euro.
Laser-Epi, ab 70 bis 150 Euro je Sitzung (ca. 2 Stunden).

Empfehlenswert ist, erstmal das Gröbste mit Laser-Epi wegzubruzzeln (wenn du dunkle Haare hast) und den Rest per Nadel-Epi.

Insgesamt läuft das ca. so ab: rechne mit 12 Sitzungen Lasern und anschließend mindestens 20 Stunden Nadel-Epi für die Hartnäckigen. Du bist also als Selbstzahlerin mit ca. 3200 Euro dabei - und das ist nur das Gesicht! Arme, Beine, Bauch, Rücken, Schambereich etc. nach Bedarf zusätzlich. Man kann sich dafür auch einen Kleinwagen kaufen Wink

Natürlichkeit ist langweilig    

Kira
Bild von Kira
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.02.2009

Danke Roxanne,

Bauch und Rücken -> zum Glück keine Probleme Smile
Arme, Beine und Intimbereich -> Da komme ich mit Eppilation recht gut zu recht

Gesichtsbehaarung -> ist zum Glück auch nicht so viel aber da ist eine dauerhafte Haarentfernung schon zwingend.

Vielen Dank sagt
Kira

n/v
Eyleen
Bild von Eyleen
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.08.2008

@Roxanne

Nene, da kauf ich mir doch lieber ein Zweirad - Wink

 

*Unser Glück und Seelenfrieden beruhen darauf, dass wir tun was wir für richtig halten und nicht das, was andere sagen oder tun.*

**Mahatma Gandhi**

Julia_mari
Bild von Julia_mari
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.06.2005

Ich kann Beate Nina nur zustimmen. Bei den heutigen Rasierklingenpreisen ist man schnell auf Gleichstand. Ich musste mich vor ein paar Jahren einmal am Tag rasieren, um nicht als Jeti eingefangen zu werden. Heute vielleicht einmal zweimal die Woche, da die blonden Barthaare nichts mit dem Laser zu tun haben wollen, die Bande. Da hält eine Klinge bei guter Pflege echt lange zudem ja nicht immer ein ganzer Urwald abgeholzt werden muss.

Grüße

Julia

n/v
Eyleen
Bild von Eyleen
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.08.2008

Also,

bis vor kurzen hab ich mir die Haare im Gesicht mit einem normalen Epilierer weggemacht. Die erste Prozedur war etwas schmerzhaft, aber die weiteren gingen einfacher.

Nun wächst er wieder - der Schlimme - aber nicht mehr lange, dann kommt er unter den Laser. Dann wird es mir so wie Julia_mari gehen.

 

*Unser Glück und Seelenfrieden beruhen darauf, dass wir tun was wir für richtig halten und nicht das, was andere sagen oder tun.*

**Mahatma Gandhi**

Julia_mari
Bild von Julia_mari
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.06.2005

Eyleen schrieb:
Also,

bis vor kurzen hab ich mir die Haare im Gesicht mit einem normalen Epilierer weggemacht. Die erste Prozedur war etwas schmerzhaft, aber die weiteren gingen einfacher.

Nun wächst er wieder - der Schlimme - aber nicht mehr lange, dann kommt er unter den Laser. Dann wird es mir so wie Julia_mari gehen.

Den Epilierer habe ich im Gesicht auch schon mal benutzt. Die ersten Anwendungen gehören in die Sparte HardcoreSM, dann gewöhnt man sich aber an den Schmerz. Allerdings war meine Kosmetikerin nicht sehr von meinem resultierenden Hautbild begeistert.

n/v