Frau sein kann man lernen

8 Antworten [Letzter Beitrag]
Jasmin Rocher
Bild von Jasmin Rocher
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.02.2016

Wie auch viele andere im Forum, wurde ich als Mann geboren. Heute genieße ich es, als Crossdresser, zwei völlig unterschiedliche Rollen zu spielen.

Der Weg zur frau war relativ einfach, auch wenn es kleine Stolpersteine gab.

Es fiel mir leicht, das passende Outfit für die unterschiedlichsten Events zu finden. Das "sieht ja wirklich toll aus" von Bekannten und Freundinnen geht runter wie Öl.

Die Wahl der passenden Haartracht war schon etwas schwieriger, denn sie sollte ja zu meinem Typ passen. Mittlerweile weiß ich, welche Frisuren ich tagen kann und bei welchen Anbietern man besser nicht bestellt.

Beim Schminken habe ich mich anfangs sehr schwer getan. Doch Übung macht den Meister/die Meisterin.

Doch wer glaubt, dass diese Dinge ausreichen, eine Frau zu sein und auch als solche akzeptiert zu werden, irrt gewaltig.

Der Mann in uns verrät schon von Weitem, dass hier irgend etwas nicht stimmt.Das liegt an der unterschiedlichen Körpersprache von Mann und Frau.Es gibt im Internet jede Menge hilfreiche Beiträge über genau diese Unterschiede. Das kann bei grundsätzlichen Dingen sehr hilfreich sein.

Ich habe mir den letzten Schliff über eine Demonstration geholt, bei der die Gangarten von Mann und Frau gegenüber gestellt werden.Ich empfehle Euch daher folgende Seite:http://www.biomotionlab.ca/Wenn Ihr Euch dort einmal unter "demos" den "BML Walker" anschaut, erkennt Ihr sofort, was ich meine.

Ich hoffe, dass ich zumindest einigen von Euch einen nützlichen Hinweis geben konnte. ;)

Liebe Grüße Jasmin

NanaVistor
Bild von NanaVistor
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.05.2009

Meines Erachtens wird viel zu wenig Wert auf Proportionen gelegt.
Was einen sehr oft verrät, sind zB enge Röhrenjeans, die die sehr oft vorhanden O-Beine zusätzlich betonen und wenn dann noch der John Wayne-Gang dazu kommt....

diesen BML Walker sollte sich auch so manche Frau ansehen, damit sie weiß, wie sie zu gehen hat.... Wink

lg
Nana

Jasmin Rocher
Bild von Jasmin Rocher
Offline
Reale Person
dabei seit: 22.02.2016

Hallo Nana

Was die Proportionen angeht, gebe ich Dir völlig recht. Einiges lässt sich kaschieren, manches leider nicht. Ich war Vereinsfußballer und habe daher auch O-Beine. Hautenge Hosen und Super-Mini sind damit eindeutig uncool. Doch ein hartnäckiges Üben von weiblicher Körpersprache kann auch in diesem Fall hilfreich sein.

Auch mir ist schon aufgefallen, dass scheinbar eine Menge Frauen den BML Walker nicht kennen. Daran ist wohl die sogenannte Turnschuh-Generation Schuld.

Uns kann das ja egal sein - das macht die Konkurrenz kleiner. ;)

LG jasmin

NanaVistor
Bild von NanaVistor
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.05.2009

viel wichtiger als ein besonders weibliches Gehen oder Gebaren ist, das man überhaupt rausgeht Smile
nur die Allerwenigsten achten auf ihre Umgebung oder die Menschen darin

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

NanaVistor schrieb:
viel wichtiger als ein besonders weibliches Gehen oder Gebaren ist, das man überhaupt rausgeht Smile nur die Allerwenigsten achten auf ihre Umgebung oder die Menschen darin

 

Da hast Du recht. Aber so ein paar Details sich schon ganz hilfreich. Ich verrate mich übrigens häufiger über die Körperhaltung, besonders beim Musikmachen, als über die Stimme.

Viele liebe Grüße

Beate 

NanaVistor
Bild von NanaVistor
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.05.2009

oder wenn plötzlich eine fremde Frau mit deinem Auto umher fährt Wink

Hayat-Blfd
Bild von Hayat-Blfd
Offline
dabei seit: 17.07.2014

Mit den Bewegungen habe ich weniger das Problem. Bei mir ist es eher, dass ich aufpassen was und wie man mit Männern reden muss. Früher plapperte ich einfach drauf los. Jetzt ertappe ich mich dabei, dass eine Frau so oder so nicht mit einem Mann reden sollte...

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten

Vivian
Bild von Vivian
Offline
dabei seit: 29.06.2016

Das mit dem reden ist bei mir auch ein problem aber ich habe einen (bischen unfairen) weg gefunden.Als allegiker muß ich regelmässig ein inhalier medikament nehmen.Dadurch rede ich bischen heiser , ich bräuchte bloss räuspern und die sache wäre erledigt. mache ich aber nicht.

Das gehen geht bei mir in form kurze schritte. Da meine beine leicht o sind trage ich lange röcke oder kleider. Da ich mich in der körperform H  befinde fällt so manches doch etwas leger oder auch sexy . meine lieblingsröcke sind wickelröcke. unterzieh einen unterrock.einmal als ich in die Stadt ging warf ein windstoß den rock auf. eine ältere frau meinte zu mir ,, eine anständige frau trägt sowas nicht,, ich darauf ,, wer hat hier gesagt das ich anständig bin?,,

röcke möglichst lang, blusen oder t shirt oft mit spitze oder schulterfrei

Wegen meiner Größe verzichte ich auf High heels. 

Mein Kleiderkauf tätige ich in einer Boutique, Mit der inhaberin bin ich beim du angekommen,Wenn ich was möchte sage ich es ihr.

Fingernägel lass ich bei einer maniküre bearbeiten

Bei einem Tg Treffen beobachtete ich mal die anwesenden , bei einigen fragte ich mich ,, haben die keinen spiegel?,,. auch das benehmen war nicht gerade fraulich ,wenn ich als frau gehe ,gehe ich auch auf das passende wc und nicht in das männer wc

was mich immer wieder bestärkt ist wenn fremde sagen ich sehe toll aus. auch bei dem TG treffen, der kellner fing mit mir an zu flirten,ich machte auf schüchtern. als es mir mal zu warm wurde bin ich nach draussen ,er folgte mir . ich lehnte mich so an ein geländer , er daneben und schon ging das spielchen los ,ich rutschte ein stück von ihm weg , er folgte ,so ging es die länge entlang,die innen  beobachteten es, die das treffen in das leben rief , rief nach ihm.wieder drinn meinte sie , vivi der kellner hat ein auge auf dich geworfen,

als ich später ging kam er mir hinterher gelaufen, mir war es bischen peinlich. er meinte ,, wissen sie ,ich kenne die leute ,sie sind neu dabei ,ich habe sie beobachtet  wie sie gehen ,wie sie sich benehmen die kleidung , das make up ,auch das auf schüchtern machen hat mir an ihnen gefallen.  wie eine richtige frau  nicht wie die trampel am tisch,, ich glaube ich bin da rot geworden , er schaute mich kurz an und grinste

wie sagte meine psychologin ? kopf hoch , gerade laufen, wenn andere schauen, ein leichtes lächeln bringt so manchen aus der fassung.  

jaja das mit dem auto, am anfang wurde ich gefragt ob ich eine freundin habe, mein nachteil ich muß als mann arbeiten ,ich habe inzwischen ein namenschild mit 2 namen uli (mein richtiger) herz vivian, wenn ich als frau fahre wird uli mit der parkscheibe zugedekt. inzwischen wissen alle wer die frau in ulis auto ist

 

Tanja Stöckel
Bild von Tanja Stöckel
Offline
dabei seit: 24.12.2012

Viele haben eben das männliche, über Jahre geprägte Bild einer schönen (heißen) Frau im Kopf und so wollen sie halt auch sein. Außerdem fixiert man alle Gedanken und Vorbereitungen oft auf den einen Tag oder Moment, den man sich geschaffen hat, um en Femme raus zu gehen. Da neigt man dazu, das eine oder andere vielleicht zu überzeichnen. Besonders fallen hier die Atombusen, Extrem-Minis und High Heels (10 cm plus) auf und das übertriebene Schminken. Aber mal ehrlich ihr erfahrenen, vielleicht schon lange als Frau lebenden Schwestern, jeder fängt halt mal an, ihr hattet sicherlich auch solche Fauxpas, aus denen ihr gelernt habt. Die 15-jährige Göre benimmt sich sicherlich auch noch nicht besonders fraulich, sie muß es sich erst im Laufe der Jahre bei anderen abgucken. Viele von uns fangen halt nur wesentlich später an, dazu kommt das anerzogene Männerverhalten, das legt man nicht so einfach ab.

Sei nicht das wo nach du aussiehst, sondern das, was du fühlst - sei ganz Frau.