Frage zu IPL

12 Antworten [Letzter Beitrag]
rafaela62
Bild von rafaela62
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.01.2008

Hallo mal ebend!

Ich habe da noch nen interessanten Link zum Thema Haarentfernung und HFX bekommen.

Habe da auch schon mal drüber geschaut - ist zwa rnicht viel, aber als allgemine Information sicherlich hilfreich:

http://www.dermax-gmbh.de/home/wissenswertes/98.html

 

Gruß Rafaela

 

Leitende Betreuerin der SHG Trans Jena   

http://jena.transhilfe-thueringen.de

Optimismus und Selbstvertrauen sind das Wichtigste

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Naja, wie Ultraschall  Licht transportieren soll, muss erst mal einer erklären. Das ist pseudowissenschaftliches Marketing-Gebrabbel.

Was die Wirkungsweise derartiger Kombinantionsverfahren anlangt, so ist die einzige (sinnvolle) Möglichkeit, die Haut unspezifisch zu erwärmen, sodass man dann mit weniger Licht für den gleichen Effekt auskommt. Wenn das mit Ultraschall funktioniert, ok. Man könnte grundsätzlich auch HF verwenden (tut man auch -> ELOS) oder Mikrowellen und dann mit Licht thermoselektiv ergänzen. Im Gesicht wurzeln die Haare so tief, dass man für jede zusätzliche Energie dankbar sein dürfte.

Wieso das jetzt nicht schmerzhaft sein soll, erschließt sich mir nicht - wenn die Haare wirklich permanent entfernt werden sollen, ist eine bestimmte Mindestleistung im Follikel erfordern, und auch eine Mindesttemperatur, die ausreicht, um das Gewebe zu zerstören (>73 Grad). Daher habe ich die IPL so empfunden, als ob mir jemand eine Tasse heißen Kaffees ins Gesicht gekippt hätte.

Was die Wirkung derartiger Verfahren anlangt: wenn das Haar sauber epiliert wurde, wird man es nach der Behandlung ohne nennenswerten Widerstand aus der Pore herausnehmen können, am besten mit einer Kosmetik- oder einer Splittterpinzette. Wenn das nicht geht, wird das Haar wiederkommen. Daher bringt es nicht allzu viel, sich sofort nach der Behandlung zu rasieren. Eine Freundin hat das übrigens praktiziert, und bei ihr hatte die IPL beneidenswert gut angeschlagen, zumindest zunächst.

 

Was die Haarlänge der Nadelepi anlangt: ich hatte mich immer nur einen guten Tag lang nicht rasiert. Solange noch dicke und kräftige Haare da sind, reicht das einer erfahrenen Behandlerin. Mir selbst übrigens auch (wenn Vaniqa-Reste ins Spiel kommen wirds dann allerdings doch ein wenig mühsam...  ich hab auch schon mal 0.5-mm-Stöppelchen epiliert). Bei einigermaßem ausgedünnten Bart bleibt der Bartschatten dann noch soweit erträglich, dass er überschminkt werden kann.

 

LG

 

beate

Viele liebe Grüße

Beate