Epilieren mit Fotoepilation (Laser, Laserdioden und IPL)

93 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast
Bild von Gast

Zitat:
Mit dem Kühlgel war das viel leichter zu ertragen als die letzten LHE-Schüsse.

Hallo Roxanne,

das mit dem "ohne" Kühlgel halte ich sowieso nur für einen Marketing-Gag. Selbst bei gekühlten Pulsköpfen sollte man weiterhin das Gel einsetzen. Bei einem Pulskopf ohne Kühlung sowieso ! Immer wieder schön, wie hier manchen Kunden unnötige Schmerzen zugefügt werden.
Das Gel sollte bei einer IPL-Behandlung auf jeden Fall eingesetzt werden. Nicht nur das eine zusätzliche Hautkühlung erfolgt, sondern damit der Lichtimpuls viel schöner in die Haut "hineingleiten" kann. Es dient uns als Kopplung zwischen dem planen Pulskopf und der unebenen Hautoberfläche.

LG
Thomas

PS: Gibt es Ergebnisse ?

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

claudia schrieb:
PS: Gibt es Ergebnisse ?

Immer langsam mit den Pferden Wink

Probeschüsse waren ohne negative Folgen. Jetzt ist die erste Behandlung gerade 4 Tage her - mit 30 Dingens, normal und Doppelblitz. Also quasi auf die gewünschten Flächen 3 x 30 Dingens gebrutzelt....

Wir haben so 6 Behandlungen geplant....ich berichte weiter.

Natürlichkeit ist langweilig    

Rosi_mg
Bild von Rosi_mg
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.03.2006

Hallo zusammen,

ich habe die Beiträge hier mit Interesse gelesen und möchte nun eine Frage als Sonderfall stellen.
Seit ca. zwei Wochen muss ich leider Marcumar zur Blutverdünnung nehmen. Da wäre künftig die Nassrasur fatal, gerade auch weil ich eine empfindliche Gesichtshaut habe. Für die anderen Körperteile als das Gesicht gibt es ja immerhin Enthaarungscremes. Ich überlege nun, die Gesichtshaare endgültig entfernen zu lassen und würde gerne wissen, ob es da bei der Laserepilation oder Nadelepilation bei Marcumarpatienten zu Komplikationen kommen kann. Vielleicht gibt es ja hier auch Kenntnisse oder gar Erfahrungen dazu.

Liebe Grüße
Rosi

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Roxanne schrieb:

Beate, benutzt ihr auch dieses Gel?

ja klar.
Zitat:

Jetzt mal abwarten, ob sich Ergebnisse zeigen... :roll:

Ich drücke Dir die Daumen, dass es besser klappt als bei mir -
nach einer Mammutsession Nadelepi (reine Thermolyse, also schnell und heftig, jeder Stich so wie ein Schuss mit der IPL) hatte ich den Eindruck, dass da wohl einiges mehr als nur das, was bei den ersten beiden Sessions angegriffen worden ist, farblos wiederkommt SadSadSad

Naja, wenigstens hat es soviel gebracht, dass der Wechsel lebbar wurde...

Maria - falls Du mitliest: gleicher Anbieter.

Viele liebe Grüße

Beate 

Gast
Bild von Gast

Hi Beate,

tschuldigung für die naturblonde Nachfrage:

gleicher Anbieter: meintest Du, daß Du die Thermoepi bei dem gleichen Anbieter wie die Laserepi machst?

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Nein, nur IPL bei dem Anbieter, von dem Du mal gesagt hast, dass Du da auch hingingst.

Viele liebe Grüße

Beate 

Gast
Bild von Gast

Zitat:
Hallo zusammen,

ich habe die Beiträge hier mit Interesse gelesen und möchte nun eine Frage als Sonderfall stellen.
Seit ca. zwei Wochen muss ich leider Marcumar zur Blutverdünnung nehmen. Da wäre künftig die Nassrasur fatal, gerade auch weil ich eine empfindliche Gesichtshaut habe. Für die anderen Körperteile als das Gesicht gibt es ja immerhin Enthaarungscremes. Ich überlege nun, die Gesichtshaare endgültig entfernen zu lassen und würde gerne wissen, ob es da bei der Laserepilation oder Nadelepilation bei Marcumarpatienten zu Komplikationen kommen kann. Vielleicht gibt es ja hier auch Kenntnisse oder gar Erfahrungen dazu.

Hallo Rosi_mg

Es ist natürlich nicht besonders schön wenn man blutverdünnende Mittel bei einer Nadelepi nimmt. Im Normalfall blutet es ja nicht, aber passieren kann schon etwas. Man kann in diesem Fall wenn es zu einer Blutung kommt schnell einen hohen Thermolyse-Strom anlegen, um so das Blut zum koagulieren zu bringen. Was sagt eigentlich Dein Zahnarzt dazu ? Sollst Du das Mittel vorher absetzen ?
Wir raten in solchen Fällen von einer Nadelepi ab. Allerdings haben wir auch Marcumar-Patienten in unserer Praxis. Bei der Photoepilation ist die Gefahr einer Gefäßverletzung natürlich um ein vielfaches geringer. Kommt halt auf das Vertrauen zwischen Kunde und Behandler an.

LG
Thomas

Rosi_mg
Bild von Rosi_mg
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.03.2006

Hallo Claudia,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe überhaupt noch keine Erfahrungen mit Marcumar gemacht, leider muss ich es aber seit zwei Wochen nehmen. Zum Zahnarzt musste ich auch noch nicht, aber ich habe schon gehört, dass man vor einer Behandlung möglicherweise Marcumar absetzen muss. Leider wird wohl bei mir die Photoepilation nicht wirksam sein, denn meine Haare sind sicherlich zu hell. Also wird mir da wohl nur die Nadelepilation bleiben - oder die vage Hoffnung, dass ich das Marcumar nur ein paar Monate lang nehmen muss.

Liebe Grüße
Rosi

Chiana
Bild von Chiana
Offline
dabei seit: 25.01.2006

claudia schrieb:

Es ist natürlich nicht besonders schön wenn man blutverdünnende Mittel bei einer Nadelepi nimmt.....
LG
Thomas

Hallo Claudia/Thomas,

bei Macumar handelt es sich nicht um ein blutverdünnendes Mittel. Macumar ist ein sog. Gerinnungshemmer.

Liebe Grüsse

Chiana

n/v
Gast
Bild von Gast

Zitat:
bei Macumar handelt es sich nicht um ein blutverdünnendes Mittel. Macumar ist ein sog. Gerinnungshemmer

...hast ja recht Smile