Das Supermodel Naomi Campbell hat kaum noch Haare..

8 Antworten [Letzter Beitrag]
MoniqueDo
Bild von MoniqueDo
Offline
dabei seit: 20.05.2009

Sie ist genauso eine Mogelpackung wie viele von uns.

Darf solch ein Supermodel wie Naomi Campbell so etwas  passieren ? :mgreen:

http://www.promiflash.de/naomi-campbell/201006292145-gruselig-so-sieht-es-unter-naomis-peruecke-aus

 

      

andrea-cd
Bild von andrea-cd
Offline
Reale Person
dabei seit: 06.11.2006

Wir können sicher genauso gut mogeln.

Zum Glück lauern uns keine Paparazzi auf.

Andrea!

Tassi EX
Bild von Tassi EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 02.05.2007

*laaach* naja, abgesehen von den Haaren ist ja bei ihr der Rest recht weiblich .... :mgreen: 

 

Sorry wenn das jetzt mit ner Portion Sarkasmus versehen habe, doch wer im Glashaus sitzt, sollte nicht Steinen werfen - oder ist es in TG-Kreisen normal auf andere zu zeigen, um von seinen eigenen Defiziten abzulenken?

Roxanne
Bild von Roxanne
Offline
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Och Mrs. Campbell ist ja nicht grad die Sympathieträgerin.....die olle arrogante Schokoziege Tongue

Natürlichkeit ist langweilig    

Tassi EX
Bild von Tassi EX
Offline
Ehemaliges Mitgllied
dabei seit: 02.05.2007

Mag sicherlich stimmen und auch ich würde mich nicht als Fan von ihr bezeichnen, dennoch gibt das noch keinem das Recht, sich in einer derartigen Weise äußern zu müssen - noch dazu wenn man wenig oder keine Ahnung über eventuelle Hintergründe hat. Nachteil der ganzen Modellgeschichte ist nämlich der, dass man durch all das Färben, Föhnen und Stylen recht schnell nur noch Schrott, statt Haaren auf dem Kopf hat. Diese leidvolle Erfahrung durfte ich auf der deutschen Haarmeisterschaft als Model auch schon sammeln.

Beate_R
Bild von Beate_R
Offline
Reale Person
dabei seit: 03.02.2005

Ergänzend noch: in den Monaten, die ich wirklich intensiv Perücke getragen habe, haben meine Haare ebenfalls merklich gelitten. Ok, sie sind ja auch superdünn. Genau aus dieser Erfahrung heraus halte ich mich auch mit Haarteilen oder Extensions zurück und nehme lieber leichte Passingmängel in Kauf.

Belastungsalopezie fängt eben früh an. 

Um auf die Frage aus dem Eingagsposting einzugehen: vielleicht ist es eher die Regel als die Ausnahme?

Viele liebe Grüße

Beate 

MoniqueDo
Bild von MoniqueDo
Offline
dabei seit: 20.05.2009

 

Ich nehme mal kurz Stellung zu meinen Posting:

Wie man so in Kölle sagt ist Naomi ein Fiese Möpp.

Sie schlägt und entläßt wegen Launen ihre Mitarbeiter.

Im Wutanfall verprügelt sie ihren Chauffeur, attackiert Kameramänner, randaliert in Flugzeuge und auf Airports.

Außerdem ist sie in der Modelszene bei Ihren Kolleginnen nicht gerade die beliebteste, da die launische Diva große Starallüren hat.

Und wenn solch einer bildhübschen Frau mit so ein Charakter so etwas passiert, deshalb habe ich es so gespitzt geschrieben.. <sorry>

Will keiner Frau was negatives, hätte es bei unserer Heidi Klumm auch so bestimmt nicht geschrieben.

Ach so noch etwas, das Recht nehme ich mir aus Artikel 5 unseres Grundgesetzes raus, sie zieht auch über alle anderen hysterisch her..

Zur Ahnung bzw. Hintergründe, eines war mir bei ihr schon immer klar: Die langen tollen schwarzen Haare bei Ihren afroamerikanischen Ursprungs, waren nie Ihre eigenen. Aber sehr gut gemacht.

Denn die schönste Freude ist die Schadenfreude. Nobody is perfect.

Lieben Gruß

Monique

 

 

      

Tyreesa
Bild von Tyreesa
Offline
dabei seit: 26.06.2010

Ungeachtet der Person Naomi - übermässiges Färben, bleichen, dauerwellen usw. schädigt die Haare extrem. Meine Mutter hat damit auch ihre Erfahrungen machen müssen - auch sie hat fast keine Haare mehr. Mir war das direkt eine Lehre. Ich muss zwar schon färben, da ich schon viele graue Haare habe, aber mehr tu ich meinen Haaren nicht an.

Meine Friseurin ist immer super begeistert von meinen Haaren - kräftig und glänzend

Aber das verdanke ich eben auch eine guten Pflege - es gibt Stoffe, die dem Haar und der Kopfhaut sehr schaden können - und manchmal ist weniger in der Tat mehr.

Wenn eine Frau fast eine Glatze hat, ist das sehr schlimm, kaum zu ertragen. Frauen definieren sich über ihre Haare - sie sind ein Teil ihrer Weiblichkeit. Frauen verlieren auch Haare während einer Chemo - und da stellt sich dann die Frage, welche Belastung schlimmer ist - das Verlieren der Haare (also der Weiblichkeit) oder die Chemo als solche.

Wer weiß, was bei Naomi wirklich dahinter steckt. Ich werde mich aber nicht grossartig damit befassen, jeder von uns hat sein Leben und seine Probleme oder Herausforderungen - alles eine Frage der Definition - und ich belaste mich nicht mit Problemen von Leuten, die ich nicht persönlich kenne.

 

Also streitet euch nicht um oder über Naomi sondern überlegt, welche Schlüsse ihr aus der Info ziehen könnt: Achtet auf euch, und pflegt euch gut - aber übertreibt es nicht.

 

So long,

TY

n/v
Fabienne
Bild von Fabienne
Offline
Reale Person
dabei seit: 19.02.2005

Naja, das kleine Schönheitsdefizit kann sie gut mit ihrem Bankkonto ausgleichen Tongue :mgreen:

n/v