Brillenstyle

28 Antworten [Letzter Beitrag]
Andrea 67
Bild von Andrea 67
Offline
dabei seit: 12.03.2007

Hallo  patricia-fiona!

Geh als Mann darein und lauf zum Brillenregal, für Frauen, und such Dir eine Brille raus.

Falls Du Perrückenträgerin bist, wird doch  Deine Phantasie sicher ausreichen.

                                                                        Tschüssie Andrea

 

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Andrea 67 schrieb:

Hallo  patricia-fiona!

Geh als Mann darein und lauf zum Brillenregal, für Frauen, und such Dir eine Brille raus.

Falls Du Perrückenträgerin bist, wird doch  Deine Phantasie sicher ausreichen.

                                                                        Tschüssie Andrea

 

da würde ich mich aber nicht drauf verlassen.

als mann reingehen - ok.
das ist pott wie deckel.

aber die phantasie kann ganz schön trügen.
ich würde da die perücke wenigstens mitnehmen + zum anprobieren aufsetzen.
extra schminken hingegen wird wohl nicht nötig sein.
da dürfte phantasie ausreichen.

ansonsten dürfte hier auch ein anprobieren in beiden zuständen sinnvoll sein, dh als mann auch mal perücke aufsetzen bzw als frau auch mal abnehmen.

der optiker wird ja wohl eh schon wissen, was los ist.
andernfallls dürfte es sogar sinnvoll sein, ihn so weit wie nötig aufzuklären.
wenn er weiß, wozu der tanz, erleichtert das eine vernünftige beratung zu deinem speziellen problem.
sonst bleibt eher die frage im hinterkopf, was der / die bekloppte bloß will.

 

liebe grüße
triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

conni
Bild von conni
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.06.2006

Hallo Patricia,

ich habe mir vor kurzen eine randlose Brille machen lassen, die paßt für Männer wie auch Frauen.
Und wie schon zu anfangs jemand geschrieben hat, die meisten Brillen sind heute unisex.
wenn sie nicht grad mit Straßsteinchen o.ä. verziert sind.

Viele Grüße!
Conni

Inga-M
Bild von Inga-M
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.03.2005

Mein Mann Wink und ich tragen die selbe (Damen)Brille, einmal klar, einmal

getönt. Er findet gut, daß sie unterm Helm - er ist Motorradbenutzer - nicht

stört, und mir gefällt die schlichte Form.

 

lG, Inga

P.M.O.S.F

rika
Bild von rika
Offline
Reale Person
dabei seit: 02.12.2007

Vor zwei Jahren habe ich mir auch wieder eine neue Brille geleistet. Die alten Gläser waren irgendwie "durchgesehen". Natürlich bin ich erst brav zum Augenarzt getrabt, der rechts/links/oben/unten/nah und fern alle möglichen Korrekturen verschrieb (ich liege so im allgemeinen Trend mit max 2 Dios) und mir ein schlechtes Gewissen verpasste, da ich als Privatpatient an der Warteschlange vorbei gelotst wurde (die Retoure kommt noch.)

Dann ging es zum Optiker meines Vertrauens, natürlich am Ort. Er "vermaß" mich neu und meinte, dass ich mit dem Rezept des Arztes weder fahr- noch lebenstauglich gewesen wäre.  Nun gut, 2 Experten potenzieren die Gutachten und Zweifel.

Da meine Augen weit auseinander stehen (like a frog), müssen die Gläser wahrscheinlich handgedengelt und goldpoliert werden, damit ich nur ein Bild sehe. Der Optiker meines Vetrauens meinte auch, dass ich für das Lesen, den Computer und die Weitsicht (die mir oft fehlt) eine ideale Kombination haben sollte. Ungetönt und voll entspiegelt schlug dies locker mit ca. € 370,00 ins Kontor - pro Glas. Ich überlegte schon einen Monokel...

Dann kam noch ein dezentes Gestell dazu und ich riss die € 900-Latte. Meine Krankenversicherungsagentin flötete freundlichst, dass ich selbstverständlich pro Jahr Anrecht auf eine Brille habe, mein Eigenanteil allerdings € 1050 sei. (sonst ist die Private für 50+Menschen nicht mehr zu finanzieren und zurück in die Gesetzliche ist auch vorbei. Da wird man schon schmerzfrei.) Ja, dann wird die Brille zum Kleinod...

Jetzt komme ich endlich auch mal zum Gestell. Der Optiker meines .... (kleiner 2-Mannbetrieb mit individueller Beratung und viel Zeit. Klar, 3-4 pro Tag von meiner Sorte nähren den Mann) zeigte mir schöne Gestelle: Modell Olaf Henkel, Mittelmanagement in späten Jahren, meistens rechteckig. Wieso eigentlich? Ich habe runde Pupillen und einen asymetrisch ovalen Kopf oder so. Warum dann Ecken? Dünnrandiges Metall in Titan (extrem leicht und bei Bruch extrem lange weg zum Schweißen) oder beschichtetem Monel oder Neusilber. Dies sind beides nickelhaltige Legierungen, die ohne Lack gerne schwarze Ränder auf der Haut und mehr hinterlassen. Alternativ dunkles Horn á la Andy Warhol. Da waren die Gestelle aber eng, ich hätte immer nach innen gucken müssen.

Und dann war noch ein Gestell mit dunkelrot lackiertem Augenrandprofil, von klar ins dunkelrot verlaufende Kunststoffbügel, die Gläser am Rand nicht gefasst und die Rechtecke gerundet. Der Optiker meines..ihr wisst schon.. meinte, dass sie nicht so männlich aussehe, eher weich. Und was sagte meine Tochter? Papa, die ist es!

Die wurde es. Zum Lesen und Computerschreiben lege ich sie sorgfältig zur Seite, der multiverlaufende Schliff war für den Glascontainer Laughing out loud

Und weil wir im Jahr der Anschaffung in Afrika waren und ich dachte, dass ich dort eine Sonnenbrille haben muss, schaffte ich mir desgleichen an. Viel billiger, unter € 200, nur für die Fernsicht, denn ich wollte ja auch nur Löwen beobachten . Und das Gestell passte auch: oben leichter Leopardenlook, unten Augenrandprofil goldig und die Bügel Kunststoff und dunkel. Die Glasform á la Audrey Hepburn. Überhaupt nicht männlich und gerade in der "Herrenabteilung" gefunden. Apropos finden: ich muss mal sehen, wo sie ist. Es war so lange nicht mehr sonnig.

Eure rika, die manchmal gerne schreibt.

 

n/v
patricia-fiona
Bild von patricia-fiona
Offline
dabei seit: 18.04.2010

Hallo Ihr Lieben,

ich bin beruhigt, daß es bei Euch auch nicht gerade mal so ist als wenn Frau einen neuen BH kaufen geht.

Da ich mit meiner Frau einen gemeinsamen Laden führe, der Opitker unser Kunde ist, muss ich dort meine Brille kaufen. Was ein Outen oder Anproben mit Perücke und Make Up schon einmal ausschließt.

Ich bin aber trotzdem ein weniger weiter. Bei meinem Besuch am Montag, kam ich mit der Optikerin, einer Angestellten, (die sicher kein Verständnis für mein Inneres hat) da sie sehr von sich überzeugt und äußerst eingebildet ist, zu folgender  Erkenntnis.

Ich benötige zwei Brillen. Eine normale ohne Tönung und eine Sonnenbrille mit meiner Stärke. Als Sonnenbrille wird meine jetzige Titan noch einmal

2 - 3 Jahre herhalten müssen. Die neue Brille wird eine Rahmenlos. Conni Du hast recht. Sie zeigte mir, nachdem ich ihr erklärte, das meine künftige Brille ruhig etwas Farbe haben könne, eine mit auswechselbaren Bügeln und Nasenteil. Im Lieferumfang sind zwei Paar enthalten sowie die neueste Generation Gleitsichtgläser, entspiegelt, und alles für etwa 450,00 Euro.

Die Bügel werde ich in einem dezenten Blau und einem transparent mit leichten hellblauen Streifen wählen. Pinkfarbene kann ich mir bei einem fremden Optiker später kaufen. Nun muss ich noch zum Augenarzt und in ca. 4 Wochen habe ich was ich brauche.

Und eine neue schicke Perücke habe ich mir über forever blond auch bestellt.

Die Brillen werden nun ja günstiger.

Will heißen mit neuer Brille vollen Durchblick und mit neuem Haarstyl

voller Ausgehschick.

 

 

Nochmals vielen Dank für Eure Tipps und Erfahrungen.

Liebe Grüße

Eure Fio.

n/v
Rapunzel
Bild von Rapunzel
Offline
Reale Person
dabei seit: 16.04.2006

An die zwei Brillen dachte ich auch gleich, als du Sonnenbrille und Brille angesprochen hast. Ich bin (noch, da ich es mir eher lästig vorstelle) keine Brillenträgerin, aber meine Töchter. Die erste entschied sich gleich für zwei Brillen. Die zweite, da sie ständig darauf angewiesen ist, erst mal für eine mit Tönung. Nach einem halben Jahr ließen wir die selbsttönenden Gläser in eine preiswerte Fassung einarbeiten, als Sonnenbrille. In das teure Gestell wurden normale Gläser gefasst. Damit ist sie glücklicher.

Bei mir steht eine Gleitsichtbrille an (Altersschwäche Laughing out loud ). Da ich mich aber schon mit der Lesebrille schwer tu (unbewusst weiß ich nie, wann ich drüber oder durch schauen muss und wunder mich dann über Unschärfe) sollte ich mir wohl auch zwei Brillen zulegen. Wenn ich die Brille trage schaue ich halt durch, dabei fällt mir das Kopfnicken schwer, welches man wohl mit einer Gleitsichtbrille beherrschen muss.                                                                                                                                                            Und immer JA-sagen....wer weiß wo das hinführt...Smile

Es grüßt, die altersschwache Rapunzel (naja, wer so lange im Turm ausharren muss.....)

 

Levve un levve losse!

Eyleen
Bild von Eyleen
Offline
Reale Person
dabei seit: 09.08.2008

jojo Rapunzel,

meine Gleitsichbrille trägt nur mein "alter Ego". Für alle anderen Zwecke habe ich eigentlich so "unisex" Brillen.

Die gehen sowohl als auch. Ich komme zwar nicht an "Elton" heran, aber mehr als zwei sind es definitiv.......

 

*Unser Glück und Seelenfrieden beruhen darauf, dass wir tun was wir für richtig halten und nicht das, was andere sagen oder tun.*

**Mahatma Gandhi**

Rapunzel
Bild von Rapunzel
Offline
Reale Person
dabei seit: 16.04.2006

Ja, und wie empfindet der Alte das?

Wenn du ja mit allem Bekanntschaft hast, was würdest du empfehlen? Jeder sagt, man muss sich an Gleitsicht gewöhnen. Ist nun das wechseln (wohl auch lästig) angenehmer oder die Gleitsichtbrille?

? Rapunzel

Levve un levve losse!

patricia-fiona
Bild von patricia-fiona
Offline
dabei seit: 18.04.2010

Hallo Rapunzel,

habe mich auch bei vielen Gleitsichtbrillenträgern/innen informiert. Die meisten haben überhaupt keine Probleme. Die Eingewöhnungszeit war im Schnitt 2-3 Tage. Bei den kleinen Glasflächen bin ich jedoch weiterhin skeptisch.

In ca. 3 - 4 Wochen bin ich schlauer. Werde Dich informieren. Aber der jetzige Zustand, unter der Brille durchschauen um im Nahbereich zu sehen, ist keine Alternative.

Und wechseln ist sicher auch nicht die praktische Lösung. Da Du je nach Situation die eine oder andere Brille in diesem Moment benötigst und sicher nicht immer beide am Hals tragen wirst.

Wichtig ist allerdings, und das höre ich immer wieder, die Gleitsichtgläser müssen 100% exakt ausgemessen und auch angefertigt sein, sonst gäbe es Probleme mit dem Blickwinkel. Soll heißen man (FRAU) habe nur den optimalen Durchblick

wenn der Kopf eine bestimmte Blickposition hätte. Dann könnte ich es auch so lassen wie derzeit.

Liebe Grüße und schönen Feiertag

Fio

 

n/v