Auswahl der richtigen Brustprothese- Hilfe !!!

100 Antworten [Letzter Beitrag]
Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Lydia schrieb:
Du könntest dir ja zB ein Muster zusenden lassen, oder dich zB auf den Weg machen und das vor Ort ansehen,

Genau das wollte ich ja vermeiden, und stattdessen wollte ich schon im Online-Katalog erkennen können, ob ein Modell eher Richtung Fetisch oder eher Richtung medizinische Prothese geht.

Muster zuschicken lassen ... hmm ... Pakete brauchen nach China oft vier Wochen, und die Post langt auch mit etwa 30 Euro zu. Das ist irgendwie nicht das Wahre. Vor Ort ansehen geht auch nicht besser.

Gruß
Johanna

Johanna
Bild von Johanna
Offline
Reale Person
dabei seit: 15.05.2007

Hallo Lydia,

da hast du mich komplett falsch verstanden. Ich wohne in China, und hier vor Ort kann ich keine geeigneten Prothesen kaufen - Brustkrebs ist hier selten, und wenn doch, werden kaum Prothesen genommen, und wenn doch, würden mir die Maße ohnehin nicht passen, und für Fetischisten gibt es hier erst recht nichts zu kaufen. Daher möchte ich eventuell geeignete Prothesen in Deutschland kaufen.

Gruß
Johanna

Gast
Bild von Gast

Hallo!

Hat schon jemand hiermit Erfahrung gemacht?

Anita Brust-Prothesen

Gruß

Tanja

Lydia EX
Bild von Lydia EX
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.01.2008

TanjaFeelgood schrieb:
Hallo!

Hat schon jemand hiermit Erfahrung gemacht?

Anita Brust-Prothesen

Gruß

Tanja

Ja - ähnlich der von AMOENA

 

 

MollyUlla
Bild von MollyUlla
Offline
dabei seit: 24.05.2005

Hallo Anna Lena,

in Deinem Fall kann ich Dir auch nur Prothesen von AMOENA empfehlen und Dich in einem Sanitätshaus beraten zu lassen.

Unter www.amoena.de hast Du die Möglichkeit einer Händlersuche in Deiner Umgebung. Schau dort einfach einmal nach und frag tel. nach ob es ggf. mit der Bedienung Probleme gibt oder vereinbare einen Termin. Ich hatte dbzgl. nie Probleme.

Viel Erfolg
MollyUlla

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

Amoena hat die besseren Prothesen und Anita die besseren Epithesen BH´s.

Die Haftprothese wurde von Amoena zuerst erfunden und die sind damit dementsprechend weiter in der Entwicklung.
Aber das nur nebenbei.
Gruß

Gast
Bild von Gast

Oh, Sunny meldet sich wieder zu Wort. Schön!

Also nach der "Anita" fragte ja ich, darum danke ich mal für die Antworten.

Ja und warum frage ich nun nach Erfahrungsberichten? Ganz einfach. Ich habe eine recht kräftige Brustmuskulatur und habe somit keinen flachen Brustkorb. Die mir bis heute bekannten Prothesen sind alle samt (mehr oder weniger) relativ flach, passen sich also nicht so schön dem Oberkörper an.

Meine Selbstversuche in Sachen "Prothesen basteln" scheitert an den nötigen Silikonfolien. Und einer Apparatur, einen Unterdruck zu erzeugen, um die Folien in Form zu bringen. Aber das auch nur am Rande.

Gruß

Tanja

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

Guten Morgen,

Prothesen sind so ein großes Thema....hatten wir doch auch schon, zumindest hatte ich versucht es Euch zu erklären.

@Tanja.......es gibt inzwischen Prothesen die kommen demnächst auf dem Markt. Diese haben auf der "Flachen Seite" Thermomaterial eingearbeitet.

Das ist für unregelmäßiges Narbengewebe gedacht.

Ansonsten kauft Euch doch einfach einen "Epithensen BH" muss wirklich nicht bei mir sein.

Aber in so einen speziellen BH liegen die Prothesen fest in der Tasche! Dieser BH drückt die Prothesen an den Körper. Nichts hebt sich vom Körper ab, nichts schaut heraus.

Oder aus dem Sanitätshaus "Schwimmprothesen" besorgen. Die sind innen hohl, besonders leicht. Allerdings darf man da nicht groß gegenkommen...........lassen sich eindrücken.

Ich mache ja Brustprothetik.........da muss man sich manches mal auch für BK Frauen etwas einfallen lassen.

Du kannst auch mit Prothesen und Medizinischer Watte arbeiten. diese wird dann unter die Prothese gelegt in die Tasche des BH´s.

LG

Moni-Ka
Bild von Moni-Ka
Offline
Reale Person
dabei seit: 21.01.2007

Sunny schrieb:
Ansonsten kauft Euch doch einfach einen "Epithesen BH"

Hallo Sunny,

was für einen BH empfiehlst Du denn für die selbsthaftenden Amoenas? Da nützen ja die Taschen nichts.

Liebe Grüße

Monika

"A little bit of Monica in my life" (Lou Bega, Mambo No. 5)

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

Hallo Monika,

es gibt ja noch die Schutzfolie, dann kannst Du die Prothesen auch in die Taschen packen, ist jedoch nicht Sinn der Sache.

Wichtig ist das Du einen gut sitzenden BH trägst, besonders wenn er Bügel hat. Meiner Meinung nach sollte er auch die Prothese abdecken, ich selber finde es nicht schön wenn man sie sehen kann, aber das ist meine Meinung.

BHs sitzen wirklich immer ganz unterschiedlich, mit der Zeit hat man sicherlich auch seine Favoriten. Am Anfang musst Du leider wie alle Frauen, ausprobieren womit Du Dich wohlfühlst.
Das geht den Bio Frauen nicht anders. Was glaubst Du wie schwer es ist in großen Größen etwas schönes zu finden?

Wenn Frau dann 100 A hat........hat sie einfach Pech gehabt. Wer 100 hat, muss mindestens B und mehr haben.

Wer mehr als 100 hat..........hat auch wieder ein Problem. Das schlimme ist das die meisten noch nicht einmal ihre richtige Größe kennen. Von 100 Frauen vielleicht 10 Frauen.

Hatten mal 80 B und meinen nach 10 Jahren ist das immer noch so. Und da man die BHs ja auch so schön lang ziehen kann, paßt das schon irgendwie.

Also weshalb sollte es für Euch einfacher sein?

Dir auch einen lieben Gruß
Sunny