Auswahl der richtigen Brustprothese- Hilfe !!!

100 Antworten [Letzter Beitrag]
Petra-Susanne
Bild von Petra-Susanne
Offline
dabei seit: 21.10.2005

Hallo zusammen,

ich verwende die Amoena Tria Contact, also die selbsthaftende, symmetrische Form in der Größe 5.

Ich bin mit der Haftkraft insgesamt schon zufrieden; zumindest vermittelt diese beim Tragen das Gefühl, dass der Körper bis in die Körbchen weitergeht und nicht schon vor dem Busen aufhört. Allerdings würde ich dringend zu einem zumindest leichten BH raten, denn insbesondere bei Schwitzen lässt die Haftkraft deutlichst nach. Mag sein, dass sie meistens noch reichen würde, aber verlassen möchte ich mich nicht darauf müssen.

Liebe Grüße,

Petra

Mädels, traut euch raus, insbesondere in die anonyme Öffentlichkeit! Ich bin jedenfalls in den letzten 10 Jahren noch von niemandem gebissen worden!

MollyUlla
Bild von MollyUlla
Offline
dabei seit: 24.05.2005

Hallo Monika,

ich trage seit ca. 20 Jahren Prothesen von AMOENA und war immer sehr zufrieden. Gekauft habe ich sie im Sanitätshaus und wurde immer sehr gut beraten. Ein weiterer Vorteil bei der Beratung ist, dass man wirklich die zum Körper passenden Prothesen kauft und man auch eine Garantie hat, dass bei irgendwelchen Fabrikationsschäden, ein Umtausch erfolgt. Mir wurde einmal eine Prothese nach 6 Mon. noch getauscht, da die Haftung nachgelassen hatte.

Ich habe mehrere Prothesen, da ich sie täglich 24 Stunden trage und sie entsprechend täglich reinige.

1. Tria-Contact symmetrisch Gr. 6, Anschaffungsdat. Feb. 2005.
2. Tresia-Contact, Tropfenform, Gr. 6, Anschaffungsdat. Okt. 2005

Die Haftflächen sind bei beiden Paaren noch einwandfrei, sicher auch eine Folge der sorgfältigen Reinigung. Tagsüber trage ich generell einen BH, nachts verzichte ich darauf und es gibt keine Probleme.

Zusätzlich habe ich noch ein Paar Tria-Contact, ca. 4 Jahre alt, bei denen die Haftung nicht mehr gegeben war. Bei diesen benutze ich ein Haftspray und sie haften 100%, dass ich ohne BH gehen und damit auch duschen gehen kann. Siehe auch mein Beitrag vom 22.11.06

Falls Du Dich zum Kauf der Tresia-Contact entschließen solltest, sie ist weicher als die Tria, kannst Du ruhig eine Nummer größer wählen.

Du musst bei der Auswahl aber auch auf Deinen Brustbereich achten. Die Tria-Contact hat bereits eine leichte Innenwölbung, die sich dem Körper besser anpasst, kann bei Dir allerdings auch anders sein.

Ich hoffe, ich konnte Dir bei Deiner Entscheidungsfindung helfen. Falls Du noch Fragen hast, stehe ich gern zur Verfügung.

Schönes Wochenende aus dem verschneiten Harz

"Harzhexe" Wink
Molly Ulla

Moni-Ka
Bild von Moni-Ka
Offline
Reale Person
dabei seit: 21.01.2007

Hallo miteinander,

vielen herzlichen Dank für Eure weiteren Hinweise.

Einerseits will ich auch das Gefühl des "Festgewachsenseins" haben, und nicht, daß sich - wie bisher - da beim Bücken was vom Körper entfernt. Andererseits war es bei meinen bisherigen Prothesen möglich, durch Zusammenschieben der Brusthaut unter der Prothese einen "Ausschnitt" zu erzeugen, wenn auch nur für kurze Zeit. Denn dann sorgte schon der Schweiß im Zusammenhang mit der Bewegung dafür, daß die Haut wieder zurückglitschte. Bei selbsthaftenden oder angeklebten Prothesen hilft dann wohl nur die Klebestreifen-Methode. Die Natur hat mir glücklicherweise die Brustbehaarung erspart! Für selbsthaftende Prothesen spricht auch der Preis des
Hollister-Haftsprays, der haut eine ja vom Hocker. Für die AMOENAS spricht wirklich viel.

Liebe Grüße und ein schönes Rest-Wochenende

Monika

"A little bit of Monica in my life" (Lou Bega, Mambo No. 5)

Alita-Saleema
Bild von Alita-Saleema
Offline
dabei seit: 19.11.2006

Ich lese beim Thema Brustprothesen immer etwas von symetrischer Form und Tropfenform. Wodurch unterscheiden sich diese beiden Formen denn genau?
Könnte mich da mal bitte jemand aufklären?

Roxanne
Bild von Roxanne
Online
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Alita-Saleema schrieb:
Könnte mich da mal bitte jemand aufklären?

Ich zitiere mal:

Zitat:
Die asymmetrische Classic-Form (Amoena-Classic)
Die Classic ist die bewährte Rechts- oder Linksversorgung. Die Classic-Form ist anatomisch gebogen und passt sich der jeweiligen Körperseite nach natürlichem Vorbild bis unter die Achsel hin an. Die Prothese füllt das BH-Cup optimal aus.

Die symmetrische Tria-Form (Amoena-Tria)
Je nach Art der Operation ist die Tria eine optimale Alternative zur Rechts-/Linksversorgung mit der asymmetrischen Classic. Die Tria-Form ist anatomisch gebogen und schmiegt sich so harmonisch an den Körper an. Auch Tria füllt den BH optimal aus.

Bilder von Amoena, Text von Scharpenberg

Asymmetrisch heißt also, daß Rechts und Links nicht gleich sind, im Gegensatz zur symmetrischen Form. Die "Tropfenform" beschreibt den Verlauf der Brustlinie. Stell dir einen Wassertropfen vor, der an einer Glasscheibe herunterläuft. Unten ist er rund und nach oben flacher. Das hat also nichts mit der Symmetrie von Rechts und Links zu tun.

Wer mehr, wer´s besser weiß, immer ran Wink

Natürlichkeit ist langweilig    

Roxanne
Bild von Roxanne
Online
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Hmm, ich hatte heute morgen beim Käffchen und ein paar Zigaretten Gelegenheit die neue Gendertime zu lesen. Die Werbung für verschiedene Brustprothesen hat mich veranlasst, mal etwas das Angebot zu durchforsten. Was mich (mal wieder) erstaunt hat und ich mir einfach nicht erklären kann, ist wie die Preisunterschiede zustande kommen...

Als konkretes Beispiel: Für ein Paar asymmetrische Cup C-Silis, ohne aufdringliche Brustwarzen, kann man zwischen 48 und 153 Euros ausgeben. Da habe ich nicht lange gesucht, sicher ist die Preisspanne noch größer. Als einzigen, erkennbaren Unterschied sehe ich die Aufklebemöglichkeit bei den Produkten, aber die Pads kosten ja noch extra. Woher kommen die Unterschiede?

Ist in den einen Recyclingmüll und in den anderen Goldflitter drin?
Sind die Oberflächen bei den einen dünn, bei den anderen unverwüstlich?
Werden die einen von chinesischen Kindern in Zwangsarbeitslagern und die anderen von amerikanischen Akademikern gefertigt?
:roll:

Natürlichkeit ist langweilig    

Triona
Bild von Triona
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.10.2007

Guten Morgen Roxy,

frag doch mal die Sunny.
Ich glaub, die hat von sowas vlt am meisten Ahnung.
Bzgl selbsthaftende Silikon-BH Typ unbra u.ä. könnte ich auch paar begründete Vermutungen beisteuern, wenn das hier jemand interessiert.

Liebe Grüße
Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Roxanne
Bild von Roxanne
Online
ModeratorReale Person
dabei seit: 03.01.2006

Triona schrieb:
frag doch mal die Sunny.
Ich glaub, die hat von sowas vlt am meisten Ahnung.

Ja stimmt. Die ist seit dem "Weihnachtsabsturz" nicht wieder hier gewesen. Muß ich mal versuchen zu reaktivieren... Wink

Natürlichkeit ist langweilig    

Monika-Tersch
Bild von Monika-Tersch
Offline
Reale Person
dabei seit: 26.10.2005

...die Preisunterschiede sind nicht anders wie bei allen anderen Produkten auch, es gibt immer Preisspannen und natürlich Qualitäts- und Produktionsunterschiede.
Bei Brustprothesen ist es z. B. wichtig das das Material nicht irgendwelche Giftstoffe enthält, weil sie ja der Haut doch etwas näher kommen.

Ein Beispiel an einem anderen Produkt, wie einem Wasserbett, dort sind die Preisunterschiede auch ernorm und sie bestehen auch aus Folie :mrgreen:, aber wenn man dann näher schaut sieht man das für die billigen Angebote der Wasserkern aus Teichfolie gefertigt wird, mit allen Giftstoffen die bei einem Teich nicht so schlimm sind und Schweißnähte die sich sicher bald lösen usw.

Liebe Grüße

Moni

__________hier ist mein Beitrag zu Ende__________

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Reale Person
dabei seit: 10.07.2007

Hallo Ihr Lieben,

zuerst einmal ein gutes neues Jahr............etwas spät, aber besser als gar nicht.

Prothesen, ein großes Spielfeld. Natürlich hat Qualität ihren Preis, auf der anderen Seite kann auch billiges teuer verkauft werden.
Prothesen sind nicht gleich Prothesen sowie Auto eben nicht gleich Auto ist.

Jetzt muß man unterscheiden, was man möchte. Eine BK Frau würde nie mit den Knieschützern herum laufen, weil sie am wenigsten der echten Brust nahe kommen. Es gibt ja auch unterschiedliche Nutzer, möchte Frau mit doppel J sie nutzen für 10 Minuten vorm Spiegel............? Oder hat sie andere Ansprüche? für Typ A, reichen die billigen, da sie nicht echt wirken müssen.
Typ B braucht welche, die der echten Brust am ähnlichsten sind. Das bedeutet, sie sind dementsprechend weich, nehmen gut die Körperwärme auf und stehen nicht wenn Frau sich in die Horizontale legt.

Aber auch da gibt es unterschiede, medizinische sind nicht gleich medizinische Epithesen.
Oft sind es die Nähte die anders verarbeitet sind, bei den günstigen sind sie härter, die Übergänge fallen extremer aus.......die Haltbarkeit ist eine andere, sie verklumpen schneller und verlieren ihre Form.

Am besten wäre es ihr könntet sie alle anfassen und begutachten, dann erkennt man die Unterschiede.

Wir können ja eine "Brustveranstaltung" in Hamburg machen, jede bringt ihre mit.

Ich bin grade dabei auch welche zu entwerfen..........ich wünsche mir welche die wie echte Haut aussehen, nicht mehr diese glatten. Keine Frau hat so glatte Haut, zudem sollen sie integrierte Brustwarzen haben die natürlich aussehen und Wärme sollen sie noch besser speichern können.

Wichtig ist aber der entsprechende Epithesen BH, was nützt die schönste Prothese, wenn sie an jeder Ecke aus dem BH schaut?

Etwas anderes ist es bei klebenden Prothesen, da könnte ein normaler BH reichen, wenn die Prothese gut verpackt ist.

Aber sie lieg dann auf der Haut und schwitzen bleibt nicht aus.

Ach so, die Asymetrischen Prothesen sind für Frauen wichtig, nach einer Mastektomie, da oft ein kleiner Teil der Brust entweder noch vorhanden ist oder sogar ein Teil des Brustmuskels entfernt werden musste. So kann man dann etwas besser ausgleichen. Es gibt ja auch medizinische Prothesen die zudem noch im hinteren Teil mit Füllstoffe gefüllt werden können, eben wegen diesem Problem.

Aber das braucht ihr nicht, bei Euch sollte es nach gefallen gehen, eben Triangel oder Tropfenform.

Das mit den genormten Größen 1- 12 oder auch 14, zählt nur für die medizinischen Prothesen, die anderen sind dafür nicht geeignet.

Cup B ist eben nicht Cup B. Wenn z. B. gesagt wird ich trage Cup B und habe die Größe 11, dann stimmt das nur für den Brustumfang 110, die Nummer 11 ist aber für eine Unterbrustgröße von 95 = Cup E oder für 120 = Cup AA.

Doppel AA ist kleiner als A
Doppel D ist die selbe Größe wie Cup E

Ich habe mir das nicht ausgedacht..................

So jetzt werde ich weiter an meinem Shop für Euch arbeiten, möchte für Euch Tops haben, Epithesen BH´s die erotisch sind aber trotzdem edel und Badeanzüge und natürlich schöne Prothesen.

Liebe Grüße aus dem sonnigen Hamburg

Sunny

Zitat:
Seit einigen Jahrzehnten befinden sich Brustprothesen, auch Silikonbrüste genannt, auf dem Markt. Ursprünglich für Brustkrebs-Patentinnen entwickelt haben diese künstliche Brüste jedoch inzwischen auch den Lebensbereich der Transgender, Transvestiten und Drag-Queens erreicht. Viele fragen sich, wie sich diese Brüste am Körper befestigt werden. Der erste Gedanke, dass man sie nur einfach in einen BH stopfen kann ist dabei aber falsch. Dies würde einer modernen Brustprothese nicht gerecht werden. Schließlich spielt das natürliche Bewegungsverhalten bei der Beurteilung der Natürlichkeit eine wichtige Rolle. Ein Faktor für das Bewegungsverhalten ist die Art der Befestigung.

http://www.artikel-infos.de/befestigung ... esen/1663/