Auf hohen Hacken laufen

Bild von Saskia

Hallihallohallöle,

ich habe mich total in ein paar Sandaletten verguckt (ohne Plateau) aber mit fast 13 cm Heels. WOW!! Die machen einen schlanken Fuß!!

So bis 10 cm habe ich ja schon mehrerere Schühchens und kann damit normal abrollen.

Aber wie läuft Frau mit 13 cm High-Heels?
Bestimmt doch nicht dieser Catwalk-Stechschritt, gelle??!!

Die Schuhe sind ja nun auch nicht für all days gedacht, halt mal was besonderes.

Dann legt mal los ....

LG Saskia :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Bild von Lina

Auf hohen Hacken laufen

Zumindest sieht es nur gut aus wenn man in den Schuhen laufen kann. Ich verstehe auch nicht warum man die unbedingt so superhoch haben will, aber OK. Das ist wohl individuell, ob man damit klar kommt - eine Frage der Anatomie und der Motorik zusammen. Meine Theorie ist, dass wenn man beim Testlauf in den Schuhen nicht so laufen kann, dass man den Boden zu erst mit dem Vorderfuß berührt, sind die zu hoch. Ich sage damit nicht, dass man immer so laufen muss, aber man muss es können.

Sonst kommt nämlich beim laufen immer der Absatz erst mit voller Kraft auf den Boden mit dem ganzen Gewicht und der Rest kommt nach - und da haben wir den klassischen wackeligen Gang von jemandem, der nicht in Hi-Heels laufen kann.

Bild von doreen

Auf hohen Hacken laufen

Meine Erfahrung, bis ca. 8 cm ist alles bequem und bestens, zwischen 8 cm und 10 cm ist schon ein gewaltiger Unterschied, weshalb mir 10 dann auch zuviel sind. Dünne Pfennigabsätze gehen leider so schnell kaputt, besonders das leder vom Absatz nimmt sehr schnell Schaden, da 'man' ja ständig irgendwo in Ritzen und Löchern versinkt.

Bild von Inga

Auf hohen Hacken laufen

Roxanne schrieb:
...
Schuhe mit 10cm Plateau und 25cm Stilettoabsatz werden sicher nicht der Verkaufsschlager bei Deichmann Laughing out loud

zumindest wohl nicht in meiner Größe 43. Nicht einmal als Party-Gag. Ausprobieren würde ich solche extremen Dinger schon. Aber sie sind in meiner Größe einfach unbezahlbar. Seufz.

Meine "Trainings-"Stiefel" von C&A haben gerade 8 cm Absatz und Fuß gerechte Einlagen. Ich liebe das "Klack-Klack-Klack" auf dem Pflaster. Nach einigem Training kann ich sie jetzt den lieben langen Tag tragen, ohne dass die Füße abends allzusehr schmerzen. Muß aber kleinere Schritte machen als in Turnschuhen. Für lange Touren, Treppen-Dauersteigen und zum Wandern ziehe ich darum flachere Treter einfach vor.

Liebe Grüße
Inga

Bild von Triona

Auf hohen Hacken laufen

doreen schrieb:
Meine Erfahrung, bis ca. 8 cm ist alles bequem und bestens, zwischen 8 cm und 10 cm ist schon ein gewaltiger Unterschied, weshalb mir 10 dann auch zuviel sind. Dünne Pfennigabsätze gehen leider so schnell kaputt, besonders das leder vom Absatz nimmt sehr schnell Schaden, da 'man' ja ständig irgendwo in Ritzen und Löchern versinkt.

Hab mir da mal zum Üben 'nen Abend kreuz und quer durch die schöne Altstadt von Rottweil am Neckar gegönnt.
Ausschließlich Kopfsteinpflaster, steil berg-auf-berg-ab + trepp-auf-trepp-ab. Wenn ihr euch da nicht die Füße brecht, dann kann euch nachher nix mehr schrecken.

Gitterrosttreppen sind aber auch nicht zu verachten.
Nicht daß man die ausschließlich in Fabriken u.ä. antrifft.
Sind z.B. auch beliebt als Aufgänge zu Bühnen. usw.

Liebe Grüße
Triona

Aw, Thou beloved, do hearken to the Banshee's lonely croon!

sinn féin - ça ira !

Hab nur kurz auf die Maus geklickt. Ich glaub ich hab das Internet gelöscht.

Bild von Gast

Auf hohen Hacken laufen

Waraum nicht einfach flach. 95 % der Frauen draussen lieben flache Absätze, oder solche bis ca. 4 cm. Einfach in die Fußgängerzone gehen, dabei Kaffe trinken und schauen, viel mehr als 5 % mit höheren Absätzen gehen nicht vorbei.
Ich bevorzuge nur niedrige Absätze, bis 2 cm, im Extremfall bis 7 cm. Auf denen kann ich bei Aldi auch gebückt meine Waren entnehmen.

Ciao Carola

Bild von Connie

Auf hohen Hacken laufen

bei mir hier in Italien sind es deutlich mehr als 5% mit hoheen Hacken die gehören hier zum guten Ton in Italien , ich persönlich schaffe es auch ohne groé Probleme einen Ganzen Tag auf 8cm wenn die Absätze nicht zu schmal sind

Bild von Kathrin

Auf hohen Hacken laufen

So Ihr lieben, wo wir denn gerade beim Thema sind, meine neuen Schühchen sind da Wink.

Irgendwie so 4-8 cm sind eigentlich eher mein Ding, aber wer auf grossem Fusse lebt, der muss nehmen was es gibt und irgendwie haben die mir schon gefallen, also 10 cm.

Laufen geht eigentlich ganz gut, nur nach nunmehr 3 Stunden schmerzen sowohl die Füsse als auch der Kopf Wink. Bei 1,92 + Absätze hat sich dann Passing wohl auch erledigt, schade eigentlich.

Aber wie war das? Wer schön sein will muss leiden!

Bild von Gast

Auf hohen Hacken laufen

Hallo,

also meine Stiefeletten, die ich mir kürzlich zugelegte, haben Absätze von 2,5 cm. Sie laufen sich sehr bequem. Bis ca. 5 cm Absatz sind Schuhe für mich ganz angenehm zu tragen. Etwas mehr Absatz als die 2,5 cm tun mir irgendwie gut. Der Körper und die Beine sind entspannter, als ganz ohne Absätze bspw. bei Sneakern. Zu weite Schuhe "latschen die Füße aus" habe ich das Gefühl. Nur zu eng (in der Breite) dürfen sie auch nicht sein, dann ist man froh, wenn man "die Botten" am Abend von den Füßen streift.

Bei höheren Absätzen habe ich aber immer nach meinem Fußweg gesehen. Eine hochstehende Gehwegplatte kann schon zu sehr schmerzhaften Gelenkschwellungen führen, wenn man "umknickt".

Ulrike

Bild von Johanna

Auf hohen Hacken laufen

Kathrin schrieb:
Bei 1,92 + Absätze hat sich dann Passing wohl auch erledigt, schade eigentlich.

Aus diesem Grunde kann ich nicht verstehen, warum viele von uns unbedingt extra hohe Absätze haben wollen. Ein gutes Passing zu haben ist einfach was Wunderschönes. 1,92m ist sicher grenzwertig, aber es ist noch nicht unmöglich, ein gutes Passing zu kriegen, aber warum dann die Chancen durch exra hohe Absätze verschlechtern?

Na ja, jeder, was ihr gefällt.

Gruß
Johanna

Bild von Roxanne

Auf hohen Hacken laufen

Johanna schrieb:
Aus diesem Grunde kann ich nicht verstehen, warum viele von uns unbedingt extra hohe Absätze haben wollen.

Weil man sich besser fühlt. Aber wie will man jemandem Freude am Anblick von Rosen erklären, der für Blumen nichts übrig hat? :roll: Thinking

Natürlichkeit ist langweilig