als mann frauensachen anprobieren

60 Antworten [Letzter Beitrag]
tabea80
Bild von tabea80
Offline
dabei seit: 18.09.2005

Ich hab mir den Mut zusammen genommen und bin in die Nachbarstadt gefahren um Frauensachen anzuprobieren.

Kaum in der Damenabteilung angekommen, fühlte ich mich wie ein Ladendieb.

In der Nähe von Röcken die ich begehrte waren meist keine Kabinen. Dann fühlte ich mich vom Personal und Kundinnen total beobachtet.

In leerern Geschäften fühlte ich mich noch Unwohler.

Lediglich bei Kik hab ich es geschafft schnell in die Umkleide zu kommen.

Tolltes Gefühl mal nen Rock zu tragen

Dei deimann wollte ich schicke stiefel anprobieren, aber fand nur bis 42, der zu klein war.

2 Mädels haben mich wohl dabei beobachtet. Die verschwanden kichernd.

Jula
Bild von Jula
Offline
Reale Person
dabei seit: 12.12.2004

Hi Tabea,
nur Mut!
Wenn man es immer mal wieder probiert, dann kriegt man so langsam die nötige Hornhaut auf der Seele, die es braucht.

Ich finde ja, es braucht mehr Mut, als Mann in einen Laden zu gehen und die Sachen zu probieren, die man mag, als als Frau einkaufen zu gehen.

Sieh es mal so: prickelnde Herausforderungen und unvergessliche Erlebnisse kann man für wenig Geld in jedem Laden kriegen. Man(n) muss bloß die Angebote in der Damenabteilung nutzen Wink
Andere Leute müssen für die gleiche Menge Aufregung nen Drachflugkurs buchen oder den Tauchschein machen.

NIVEAU ist keine Handcreme! Julas Homepagehttp://www.julaonline.de/

Lirica
Bild von Lirica
Offline
Reale Person
dabei seit: 08.02.2006

Jula schrieb u.a. Andere Leute müssen für die gleiche Menge Aufregung nen Drachflugkurs buchen oder den Tauchschein machen......

irgendwie wahr.....ja es ist wirklich nicht immer leicht in der Rubrik "Damen " einzukaufen. Mut und Selbstbewustsein gehört da schon zu...aber geschafft haben das glaube ich doch alle..und wenns nur einmal war Laughing out loud

n/v
Babs.TG
Bild von Babs.TG
Offline
dabei seit: 17.09.2006

Hi Tabea,

ich habe bemerkt, daß die beste Zeit Samstag früh ist, wenn die Geschäfte gerade geöffnet wurden.
Ich habe schon ein paar mal bei C&A eingekauft und das ohne Probleme.

Heute hatte ich mir in einem Nagelstudio als Mann ( naja, etwas femininer ) einen eingerissenen Nagel verlängern lassen. Absolut kein Problem, selbst meine weiss lackierten Fingernägel und einige Damenringe waren nicht der Rede wert. Ich wurde sehr nett und freundlich bedient.
Ich glaube, dass wir mit Damen wesentlich weniger Problem haben, ausser mit jungen Huehner wie Du bei Deichmann erlebt hast, als mit den Herren der Schöpfung.
Aber wie Jula auch schreibt, braucht es schon Mut, dies war mir heute vor dem Nagelstudio bewusst als ich überlegte ob ich wirklich reingehen soll. Aber jeder positive Vorgang stärkt das Selbstbewusstsein und die Hornhaut benoetigt man nur fuer die nagtiven Erlebnisse wie eben bei Deichmann.

Hi Jula,

das mit dem Drachenflugkurs ist fast ein wenig anzüglich aber den Tauchschein können wir bei bestimmten Situationen sehr wohl benötigen Wink.

Bis zum nächsten Kik beim Einkauf!

Schöne Grüße

Babs

Ein Freund ist, der die Vergangenheit kennt, in die Zukunft begleitet und dich so nimmt wie du bist. ( Autor unbekannt )

Liane
Bild von Liane
Offline
dabei seit: 30.10.2007

Hallo Tabea,
es ist schon ein tolles Gefühl die Sachen auch mal anzuprobieren. Das erste mal wird sehr lange im Gedächtnis bleiben und es wird mehr und mehr Spaß machen. Die negativen Erlebnisse kann man dann unter Erfahrung abhaken. Später wird man (Frau), bei so einer Situation, besser reagieren.
Ich war auch schon bei C&A ohne Probleme gewesen. Wenn ich etwas bestimmtest suche, konzentriere ich mich auf die Sachen und nicht mehr auf die Leute. Die werden dann irgendwie zur Nebensachen. Ich bin halt nicht Multitasking-Fähig. Nebenan in der Umkleidekabine haben wir auch einmal einen Mann mit seiner Frau getroffen. Es war gerade zur Karnevalszeit und sie haben etwas zu Karneval gesucht. So etwas hätte man auch im Mittelalter getragen. Aha, da habe ich etwas dazugelernt. Smile
Liebe Grüße Liane

conni
Bild von conni
Offline
Reale Person
dabei seit: 05.06.2006

Hallo Tabea,
zu Anfang hatte ich auch viel Angst, war aufgeregt, schaute mich um ob ja niemand auf mich schaut, irgendwann habe ich allen Mut zusammengenommen und bin einem Abendkleid zur Verkäuferin und habe sie gefragt, ob ich das anprobieren könnte, und die Dame sagte zu mir mit einer Selbstverständlichkeit "Ja natürlich!". Seitdem frage ich meist, und die Behandlung war bisher immer sehr zuvorkommend. Sehr gerne gehe ich zu Peek & Cloppenburg, da gefällt mir die Kleidung, oft gibt es tolle Sonderangebote, und die Verkäuferinnen sind sehr nett.
Liebe Grüße und NUR MUT, Du bist nicht allein!
Conni

Carolin
Bild von Carolin
Offline
Reale Person
dabei seit: 07.12.2007

Hallo Tabea,

mir erging es die ersten Male genau wie Dir. Wenn ich das Gefühl hatte beobachtet zu werden, bin ich schnell geflüchtet.
Mit jedem Mal ist es einfacher geworden. Genau wie Liane es beschrieben hat, werden die Leute um mich herum plötzlich zur Nebensache.
Auch wenn Du als einziger Mann in der Damenumkleide stehst und wartest, dass eine Kabine frei wird, wird Dich kaum jemand beachten. Stell Dich einfach in die Nähe einer Kabine und tu so als wenn Du etwas für Deine Frau nachgeholt hast.
Aber was sich jetzt so einfach anhört klappt auch heute noch nicht immer.
Immer wieder passiert es auch, dass ich entnervt aufgebe und woanders hingehe. Hängt wohl auch davon ab, wie man sich gerade fühlt.

Liebe Grüße Carolin

Wer weiß, wie er sein Leben gestalten muß, um glücklich zu sein, muß nur noch den Mut finden, es auch zu leben

Gast
Bild von Gast

Die Frage ist doch, warum der Mann ein, mehr oder weniger, schlechtes Gewissen hat, wenn er in der Damenabteilung sucht.

Ich finde es auch nicht sonderlich leicht, dort zu kaufen oder gar zu probieren. Wenn ich dann nachdenke und meine Gedanken erforsche, meine ich in den Gesichtern der Umherstehenden zu erkennen, dass ich die Sachen für mich aussuche. Und woran liegt das? Ist das denn so, dass es uns ins Gesicht geschrieben ist? Nein. Einzig das Verhalten könnte Hinweise geben.
Diese wären: das Anhalten an den Körper mit der innerlichen Frage "Passt mir das?"

Ich war mal eine Zeit lang aus Berufsdieb unterwegs. Shock Nein, ich habe für eine Firma gearbeitet, die das Personal eines Unternehmens sensibilisierte für Ladendiebe. Die ersten Tage waren schrecklich, denn ich dachte, man sieht es mir an. Und in der Tat, mein Verhalten verriet mich. Nachdem ich Routine bekam, war es fast ein Spaß.

Also, denkt euch nichts dabei. Viele Männer kaufen für ihre Frauen. Und auf Blicke ruhig die Frage stellen:"Ist irgend etwas?" Entweder wird weggeschaut und nichts geantwortet oder man(n) bekommt freundliche Hilfe.
Und trotzdem kaufe ich nicht gern im Geschäft Thinking

Lieben Gruß

Tanja

Claudia-Maria
Bild von Claudia-Maria
Offline
dabei seit: 21.02.2006

Hallo Tabea,

ich verhalte mich ganz ähnlich wie Conni. Bislang habe ich noch nie beim Einkauf Probleme erlebt. Das trifft auf den Dessous-Kauf wie auf den Einkauf der Oberbekleidung zu.

Liebe Grüße
Claudia-Maria

VerenaM
Bild von VerenaM
Offline
Reale Person
dabei seit: 20.03.2006

Da hat sich in den letzten Jahren viel getan. Vor ca. 10 Jahren wurde man(n) noch von vielen sehr schräg angesehen, wenn man Damenbekleidung in der Hand hatte.
Meine Frau und ich gehen gemeinsam einkaufen. Da gehe ich schon mal mit ihrer Unterwäsche zur Kasse und bezahle. Vor vielen Jahren wurde da noch blöd geguckt. Heute beobachte ich das oft. Er bezahlt ihre Sachen.
Ich habe mal beobachtet, wie eine sie Damenkleidung in eine Kabine reichte. Erst mal nichts dabei gedacht. Auf einmal schaute da ein Mann raus. Fand ich cool. Die haben sich einfach keinen Kopf gemacht. Respekt. Und das in einem großem Kaufhaus.
Gestern war ich in Düsseldorf und Köln. Brauchte mal ein paar neue Teile. Zuerst en homme das Kaufhaus Weingarten in Düsseldorf besucht. Einen schönen Übergangsmantel in der Kabine anprobiert. Die Verkäuferin hat es gesehen. Keine Miene verzogen. Auch an der Kasse nicht. Ich denke, die sehen es schon an der Größe, ob es für ihn oder sie ist, wenn er es allein kauft.
Danach zu Long Fashion in Düsseldorf. Ach so, alle die hier aufgeführten Läden haben Kleidung für extra lange Damen, die L-Größen. Dort habe ich mir mehre Oberteile ausgesucht und dann die Verkäuferin gefragt. Das ein Mann dort Kleidung anprobiert, war für sie selbstverständlich. Als ich da rein kam, kurzer Blick und das wars. Irgendwann die Frage, ob ich Hilfe benötige. So gegen 19:30 Uhr dann in Köln. inzwischen en femme in das dortige Kaufhaus Weingarten. Frau, 190 cm, plus 8 cm Absätze, fällt gar nicht auf. Auch auf dem weg zum Kaufhaus nicht. Wenn mir Leute entgegen kommen schaue ich sie oft an. Meist gleichgültige Blicke. Zurück zum Weingarten.
Auch dort alle freundlich. Beim rein gehen gleich der freundliche Hinweis, die Long Fashion Abteilung befinde sich im ersten Stock. Die Kunden waren mit sich beschäftigt. Kurzer Blick von ihnen. Nicht erkannt. Die Verkäuferinnen haben es auf jeden Fall mitbekommen.
Ich war nicht die erste und ich werde auch nicht die letzte „Frau“ sein, die dort einkaufen geht.

LG
Verena

__________________________________________________________________________________________________________

Verlange von anderen nur das, was Du auch von Dir selbst verlangst.

NB-Sabine
Bild von NB-Sabine
Offline
dabei seit: 26.12.2006

tabea80 schrieb:
Dei deimann wollte ich schicke stiefel anprobieren, aber fand nur bis 42, der zu klein war.

2 Mädels haben mich wohl dabei beobachtet. Die verschwanden kichernd.

Kann passieren, aber laß ihnen doch einfach den Spaß und nimm sowas nicht persönlich... :mrgreen: Wink

n/v