Trachten?

32 Antworten [Letzter Beitrag]
Alita-Saleema
Bild von Alita-Saleema
Offline
dabei seit: 19.11.2006

Man muss eine Tracht nur oft genug tragen, dann stört es nach einer gewissen Zeit niemanden mehr.
In meinen Links ist sicherlich die eine oder andere edlere Variante - soganannte Festtagstrachten aufgeführt. Das könnte natürlich etwas zur Verwirrung beigetragen haben, ebenso die Tatsache, dass ich diesen Thread bei den Ballkleidern abgelegt habe.
Aber naja, schon passiert.

Nadine-Rose schrieb:
klaro, frau trägt ja auch immer lang - und das in jeder Situation. Genau das ist das was ich meine. Natürlich kann man ein Dirndl tragen, genau so wie einen langen Rock, oder ein langes Kleid, ein Ballkleid oder ein Brautkleid. Nur keine Frau macht das wirklich - Ausnahmen bestätigen da die Regel - im Alltag. Warum ? Weil es eben NICHT alltagstauglich ist.

Nadine

Ähh, es gibt drei Arten eines Trachtengewands: Einmal die Sommertracht, die aus leichteren Stoffen gefertigt ist und vorzugsweise kurzärmelig ist. Die Tracht in Lena-Svenjas Posting ist die Wintertracht, die hauptsächlich langärmelig und aus entsprechend dichteren Stoffen gewebt ist.
Last but not least wäre die Festtagstracht zu nennen, die wie ein Abendkleid verwendet wird und wie diese Kleider auch aus entsprechenden Stoffen wie Seide, Brokat, Taft, etc. gefertigt ist.
Und Frauen tragen lang, auch im Sommer. Schaut euch nur mal die Muslimahs auf unseren Straßen an.
Eine Brauchtumstracht stellt für traditionsbewusste Kreise - die nicht unbedingt religiös sein müssen - im Prinzip nichts anderes da..

Aber das eine Tracht nicht jederfraus Geschmack ist, ist verständlich. Im Gegenzug ist ja auch nicht jede Frau/Transgender begeistert, wenn Sie allzuviel Haut zeigt. Ist halt wie so oft im Leben eine reine Geschmackssache..

Ich persönlich finde solche Sachen halt top, da man diverse optische Unzulänglichkeiten prima kaschieren kann.

Gast
Bild von Gast

@ Nadine:

Mit "alltagstauglich" meinte ich, daß man sich mit so einem Dirndl doch überall sehen lassen kann, und nicht nur auf besonderen Anlässen... Sicherlich gibt es Situationen, wo ein langer Rock/Kleid einfach aus praktischen Gründen hinderlich ist, wobei das vielleicht aber auch einfach nur Gewöhnungssache ist, wie etwa das Laufen in Schuhen mit hohen Absätzen...

@ Alita:

Man muss eine Tracht nur oft genug tragen, dann stört es nach einer gewissen Zeit niemanden mehr.

Ich persönlich finde solche Sachen halt top, da man diverse optische Unzulänglichkeiten prima kaschieren kann.

Sehe ich auch so...

Grüße

Lena-Svenja

Alita-Saleema
Bild von Alita-Saleema
Offline
dabei seit: 19.11.2006

@Lena-Svenja:
Ein entsprechend langer Rock oder langes Kleid ist nur dann besonders hinderlich, wenn du einen Reifrock oder einen Petticoat drunter trägst.
Ansonsten geht dir meiner Meinung nach sowas nur beim Treppensteigen im Wege um. Alles andere sehe ich wie du als eine reine Übungssache.
Ansonsten wüsste ich keine entsprechenden Situationen, wo ein langer Rock/langes Kleid an sich unpraktisch wäre..

Nadine-Rose
Bild von Nadine-Rose
Offline
dabei seit: 16.04.2005

Klick: ein Blick auf die Hohe Straße in Köln grad eben. Jede Menge Frauen, jede Menge Röcke und Kleider, viele Jeans usw. Aber nur 3 lange resp. halblange Röcke hab ich da gesehen. Nur eine Momentaufnahme - scheint also doch nicht so ganz praktisch zu sein ...

Nur damit ihr mich da auch wirklich versteht: Ich LIEBE lange Röcke und Kleider, ich LIEBE Trachtenmode, besonders dann wenn sie festlich ist, ich LIEBE Ball- und Brautkleider ... und wenn immer ich kann, trage ich sie auch

Nur in der Öffentlichkeit möchte ich nicht dadurch auffallen, daß ich etwas besonderes und ungewöhnliches trage. Da reicht es mir voll und ganz, wenn ich da einfach als Frau akzeptiert werde. Wenn wir versuchen fraulicher als eine Frau zu sein brauchen wir uns dann eben auch nicht zu wundern, wenn wir nicht akzeptiert oder sofort in eine Schublade X gesteckt werden.

Nadine

Gast
Bild von Gast

@ Nadine:

Nur in der Öffentlichkeit möchte ich nicht dadurch auffallen, daß ich etwas besonderes und ungewöhnliches trage.

Die meisten Menschen bewegen sich halt mit der Masse mit...

Wenn wir versuchen fraulicher als eine Frau zu sein brauchen wir uns dann eben auch nicht zu wundern, wenn wir nicht akzeptiert oder sofort in eine Schublade X gesteckt werden.

Es geht dabei nicht darum, fraulicher als Frau zu sein; sondern darum, völlig unabhängig davon, ob Trans* oder nicht, einen eigenen Stil zu haben... Aber damit fällt man halt auf, und sobald man anderen irgendwie auffällt, wird halt genauer hingeschaut, und dann fallen halt auch andere Sachen auf, wie z.B. daß die Frau in dem schönen Dirndl nicht das ist, für was man sie vielleicht zunächst gehalten hat...

Grüße

Lena-Svenja

Ava
Bild von Ava
Offline
dabei seit: 23.01.2005

Nadine-Rose schrieb:
Klick: ein Blick auf die Hohe Straße in Köln grad eben. Jede Menge Frauen, jede Menge Röcke und Kleider, viele Jeans usw. Aber nur 3 lange resp. halblange Röcke hab ich da gesehen. Nur eine Momentaufnahme - scheint also doch nicht so ganz praktisch zu sein ...

Hi, also ich finde, dass (Bio)Frauen ohnehin viel zu selten Kleider und Röcke tragen. Oft hört man, dies sei unpraktisch. Nun ja, unsereiner kann da ja mitreden: Ich finde es nicht unpraktisch (zumindest die normale, alltagstaugliche Mode). Die meisten Frauen laufen fast wie Männer rum. Schade eigentlich, oder?

Ava

Isabell
Bild von Isabell
Offline
dabei seit: 30.07.2007

Nadine-Rose schrieb:
Klick: ein Blick auf die Hohe Straße in Köln grad eben. Jede Menge Frauen, jede Menge Röcke und Kleider, viele Jeans usw. Aber nur 3 lange resp. halblange Röcke hab ich da gesehen. Nur eine Momentaufnahme - scheint also doch nicht so ganz praktisch zu sein ...

Ich weiß es nicht?
Aber ich kann mir vorstellen, dass ein langer Rock heute nicht mehr als allzu sexy angesehen wird, was ich jedoch nicht verstehen kann (Auch ich liebe lange Röcke an mir und an anderen Frauen).

Viele Grüße

Isabell

P.S. Na da war Ava ein bischen schneller Wink

n/v
Alita-Saleema
Bild von Alita-Saleema
Offline
dabei seit: 19.11.2006

Ob ein langer Rock noch sexy ist oder nicht, wäre meiner Meinung nach ein Thema für sich..

Vielleicht kann einer der Mods mal den Thread teilen, wenn ein entsprechender Diskussionsbedarf besteht.

Hier geht es schliesslich um (Volks-) bzw. Brauchtumstrachten. Selbstverständlich kann Frau hier auch über "ausländische" Trachten diskutieren.. Wink

claudiaw
Bild von claudiaw
Offline
Reale Person
dabei seit: 18.12.2004

@ Nadine:
Nur in der Öffentlichkeit möchte ich nicht dadurch auffallen, daß ich etwas besonderes und ungewöhnliches trage.

ICH möchte auffallen und werde deshalb mein neues Dindl auch einfach mal so anziehen, wenn ich z. B. über die Hohe Strasse in Köln bummele ... ich habe festgestellt: solange frau nur genügend positives Selbstbewußtsein ausstrahlt, wird frau auch nicht blöde angemacht (und wenn die Leute 10mal merken, dass da ein mann langläuft) ... eher im Gegenteil!

Lena-Svenja: und deshalb ist es mir auch vollkommen egal, was die Leute da noch vermuten ... merke: vieles spielt sich in DEINEM Kopf ab, bei den leuten, die Dich sehen, läuft aber oft ein ganz anderer Film, als DU DIR vorstellst!

Wenn ich mal dazu komme (arbeite seit heute wieder in einer Pojektmanager-Tätigkeit), stelle ich hier mal ein paar Fotos mit Dirndl rein und berichte über den Kauf desselben ... war wirklich interessant und überaus positiv!

Grüß Gott miteinand

Claudia

jasminchen
Bild von jasminchen
Offline
Reale Person
dabei seit: 17.06.2007

Hi,

ich habe ein Dirndl mit Rosenmuster. Ich habe das aber nur bei einer geschlossenen Veranstaltung getragen. Aber bei einem Oktoberfest oder Bayernabend würde ich es wieder tragen.

LG Jasminchen

Jestem prawda, nie mam tajemnicy.

Extra Gottingam non est vita, et, si est, non est ita. Cogito ergo sum

Hrad přepevný jest Pan Bůh náš ….

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Prime_Directive